Project

Back to overview

Augmentation Strategies for Human Resource Development (HRD): Fostering Creativity in a Virtual Environment by using Avatars as digital identity

English title Augmentation Strategies for Human Resource Development (HRD): Fostering Creativity in a Virtual Environment by using Avatars as digital identity
Applicant Seufert Sabine
Number 190505
Funding scheme Spark
Research institution Institut für Wirtschaftspädagogik Universität St. Gallen
Institution of higher education University of St.Gallen - SG
Main discipline Educational science and Pedagogy
Start/End 01.02.2020 - 31.01.2021
Approved amount 97'338.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Educational science and Pedagogy
Information Technology

Keywords (4)

Human Resource Development; Augmentation; 3-D avatar-based virtual environment; Creativity System Model

Lay Summary (German)

Lead
Universität St.Gallen, Prof. Dr. Sabine Seufert
Lay summary

Unter den vielen Auswirkungen, welche die Digitalisierung auf unsere Arbeits- und Lebensweise haben wird, ist die Erweiterung der menschlichen Fähigkeiten die zentralste. Die aktuelle Debatte sollte sich daher nicht auf die Substitution (Ersatz durch Maschinen) konzentrieren, sondern auf die menschliche Erweiterung, verstanden als "Mensch-KI-Symbiose (Augmented Intelligence), d.h. die Interaktion zwischen Mensch und KI kann beide Parteien im Laufe der Zeit intelligenter machen. Kreatives Denken und kreative Problemlösungen können in diesem Zusammenhang einen grossen Einfluss auf die Praxis in der Personalentwicklung (HRD, Human Resoure Development) haben: inhaltlich (Augmentationsstrategien als neue, kreative Denkweise für Entwicklungspfade) und prozessual (Generierung neuer Ideen für Zukunftsszenarien). Die Idee unserer Studie ist das Experimentieren mit einer avatar-basierten virtuellen 3D-Umgebung mit drei primären Zielen:

Erstens untersuchen wir die Effektivität eines Kreativitäts-Trainings- und Workshop-Programms zur kreativen Produktion, operationalisiert als die Qualität der generierten Ideenergebnisse mit Fokus auf Augmented Strategies als Zukunftsszenarien für die HRD-Praxis. Zweitens analysieren wir die persönlichen Eigenschaften der HRD-Professionals, insbesondere den Einfluss der individuellen Präferenzen gegenüber Denkstilen auf den kreativen Prozess. Drittens untersuchen wir, inwieweit digitale Entitäten, die von Avataren als digitale Selbstdarstellungen inszeniert werden, ein effizientes Instrument zur Entwicklung und Förderung der Kreativität von Personalentwicklern sein können.

Direct link to Lay Summary Last update: 16.01.2020

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Abstract

Among the many effects, digitalization will have on our way of working and living, the augmentation of human skills is the most central. The current debate should therefore not focus on the substitution (replacement by machines), but rather on human augmentation understood as “human-AI symbiosis”, meaning that interactions between humans and AI can make both parties smarter over time. , a huge demand can be determined for the HRD profession in order to generate ideas and future scenarios for augmentation strategies.The planned research project has three primary goals: First, we examine the effectiveness of a creativity training and workshop program on creative production, operationalized as the quality of the generated idea outcomes focused on augmented strategies as future scenarios for HRD practice, and persuasion as acceptance of the generated ideas in HRD practice. Second, we analyze the personal characteristics of the HRD professionals, in particular the influence of the individual preferences toward thinking styles on the creative process. Thirdly, we investigate to what extent digital entities, enacted by avatars as digital self-representations, are an efficient tool to develop and foster individuals’ creativity of HRD professionals.
-