Project

Back to overview

Plasmonic Modulators for Communication and Measurement Industry

Applicant Heni Wolfgang
Number 183416
Funding scheme Bridge - Proof of Concept
Research institution
Institution of higher education ETH Zurich - ETHZ
Main discipline Microelectronics. Optoelectronics
Start/End 01.02.2019 - 31.12.2020
Approved amount 208'564.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Microelectronics. Optoelectronics
Other disciplines of Engineering Sciences

Keywords (4)

Electro-optic Modulators; Optical Communications; Plasmonics; Nanofabrication

Lay Summary (German)

Lead
Die heutige Informationsgesellschaft bringt eine nie dagewesene Nachfrage nach Internetbandbreite mit sich. Aktuelle Technologien können das rasante Wachstum an Datenverkehr nicht bewältigen.
Lay summary

Informationsverarbeitung und Speicherung basiert heutzutage auf elektronischen Systemen. Der Informationstransport findet jedoch fast ausschliesslich über optische Glasfasern statt. Um die Daten von der elektronischen Welt auf die Glasfaser zu konvertieren werden sogenannte elektrooptische Modulatoren verwendet. Diese kodieren die Information auf Laserlicht welches dann z.B. über transatlantische Glasfaserkabel zwischen Europa und Amerika übertragen wird. Heutige elektrooptische Modulatoren sind geschwindigkeitslimitiert und relativ gross. Dies stellt eine Problem für die nächste Generation der optischen Infrastruktur dar, die höhere Geschwindigkeiten und eine hohe Parallelisierung von Glasfaserkanälen erfordert.

An der ETH Zürich wurde eine neue Technologie entwickelt, die die nächste Generation der optischen Kommunikation ermöglichen kann: plasmonische elektrooptische Modulatoren. Plasmonische elektrooptische Modulatoren sind um ein vielfaches kompakter und schneller als alle herkömmlichen Modulatortechnologien. Dies wird durch das Nutzen von Oberflächenwellen an Metallen ermöglicht, wodurch Licht um ein vielfaches stärker konzentriert werden kann als es mit photonischen Technologien möglich ist.

Dieses BRIDGE Proof of Concept Projekts hat den Markteintritt der Techonlogie massgeblich unterstützt. Innerhlab des Projets wurde die Polariton Technologies AG gegründet, welche plasmonische Modulatoren kommerzialisiert.

Direct link to Lay Summary Last update: 12.02.2021

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Institut für Elektromagnetische Felder / ETH Zürich / Benedikt Baeuerle Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Institut für Elektromagnetische Felder / ETH Zürich / Jürg Leuthold Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Institut für Elektromagnetische Felder / ETH Zürich / Claudia Hössbacher Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results

Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: print media, online media Data modulation of the future ETH Industry News International 2019

Awards

Title Year
EIC SME Phase 1 2019
ESA BIC 2019
Gebert Rüf Stiftung - InnoBooster 2019
Venture Kick Stage 3 2019

Use-inspired outputs


Start-ups

Name Year

Abstract

At ETH Zurich we have pioneered a new plasmonic modulator technology which overcomes limitations of the state-of-the-art technology. In particular the technology exceeds today’s speed limitations while offering still the most compact footprint, CMOS compatibility, and more energy efficient than current technologies.
-