Projekt

Zurück zur Übersicht

Broadcasting Swissness - Musikalische Praktiken, institutionelle Kontexte, und Rezeption von "Volksmusik". Zur klingenden Konstruktion von Swissness im Rundfunk

Titel Englisch Broadcasting Swissness - Musical practices, institutional contexts, and the reception of traditional popular music: the acoustic construction of Swissness on the radio
Gesuchsteller/in Hengartner Thomas
Nummer 141800
Förderungsinstrument Sinergia
Forschungseinrichtung Institut für Populäre Kulturen Universität Zürich
Hochschule Universität Zürich - ZH
Hauptdisziplin Ethnologie
Beginn/Ende 01.12.2012 - 30.11.2015
Bewilligter Betrag 1'150'056.00
Alle Daten anzeigen

Alle Disziplinen (2)

Disziplin
Ethnologie
Musik und Theater

Keywords (17)

Swissness; Switzerland; cultural anthropology; broadcasting institutions; music performances ; audiovisual heritage; radio; anthropology of the senses ; sound archives ; folklore; reception; soundscapes ; ethnomusicology; repertoires; artistic research ; traditional popular music ; cultural heritage

Lay Summary (Deutsch)

Lead
Broadcasting Swissness - Musikalische Praktiken, institutionelle Kontexte und Rezeption von ‹Volksmusik›: zur klingenden Konstruktion von Swissness im RadioDas Forschungsprojekt untersucht die Konstruktion und Vermittlung von ‹Swissness› mittels (Volks-)Musik von den 1930er Jahren bis in die Gegenwart. Im Zentrum des Forschungsprojekts steht eine Sammlung mit «Schweizer Musik» (Sammlung Dür). Der Bestand wurde zwischen 1957 und 1967 von Fritz Dür, Musikwissenschaftler und Archivleiter von Schweizer Radio International (dem ehemaligen Kurzwellendienst der SRG, gegr. 1935), als musikalische Visitenkarte der Schweiz zusammengestellt. Die zirka 7600 Tonbänder werden von der Schweizer Nationalphonothek aufbewahrt. Die Leitfrage des gesamten Projektes ist, wie und vor welchen gesellschaftlichen wie institutionellen Hintergründen sich volksmusikalisches Schaffen mit der Institution Rundfunk zu einer wirkmächtigen Stimme zur Verbreitung von - klingender - Swissness etablieren konnte.
Lay summary

Broadcasting Swissness

Musikalische Praktiken, institutionelle Kontexte und Rezeption von "Volksmusik".

Zur klingenden Konstruktion von "Swissness" im Rundfunk

Ein Sinergia-Projekt der Universität Zürich, Institut für Populäre Kulturen, Universität Basel, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie, Hochschule Luzern – Musik

 

Kooperationspartner: Memoriav, Schweizer Radio und Fernsehen SRF, Gesellschaft für die Volksmusik in der Schweiz

Das Forschungsprojekt untersucht die Konstruktion und Vermittlung von "Swissness" mittels (Volks-)Musik. Im Zentrum des Forschungsprojekts steht die "Sammlung Dür" – ein zwischen 1957 und 1967 vom Musik­wissen­schaftler Fritz Dür im Auftrag von Schweizer Radio International (SRI) als musikalische Visitenkarte der Schweiz zusammengestelltes Konvolut von zirka 8.000 Tonbändern mit "Schweizer Volksmusik", das 1987 in die Schweizer Nationalbibliothek überführt wurde. Die Leitfrage des gesamten Projektes ist diejenige, wie und vor welchen gesellschaftlichen wie institutionellen Hintergründen sich volksmusikalisches Schaffen mit der Insti­tu­tion Rundfunk zu einer wirkmächtigen Stimme zur Verbreitung von – klingender – Swissness etablieren konnte. 

            Das Projekt ist interdisziplinär angelegt und untersucht die klingende Dimension von populärer Kultur von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart aus musikforschender und aus kulturanthropologischer bzw. ethnomusikologischer Perspektive. Der analytische Zugriff auf das von allen Projekten gemeinsam bearbeitete Material orientiert sich an der Frage nach der akustischen Konstruktion einer "Stimme der Schweiz" – durch die Fixierung auf Tonträgern, was gleichzeitig stilbildend wirkte; durch die Zusammenstellung zu einem nachhaltig und während längerer Zeit genutzten Klang-Korpus, was zugleich kanonisierend wirkte und schliesslich durch die Vermittlung über das Hörmedium Rundfunk, was die Bildung einer eingängigen Vorstellung von akustischer Swissness anregte. Drei eng miteinander verzahnte Teilprojekte an drei Schweizer Hochschulen erforschen diese Verhandlungen um "Volksmusik" im Rundfunk: Teilprojekt A) an der Hochschule Luzern/Departement Musik analysiert die Volksmusikszene der 1950er und -60er Jahre und aus musikforschender Perspektive die klanglich-musikalische Seite des Repertoires. Das kulturanthropologische Projekt B) am Institut für Populäre Kulturen der Universität Zürich untersucht die institutionelle Seite der Entstehung wie der Überlieferung und des „Überlebens“ der Sammlung Dür in ihren sozialen, kulturellen, politischen und ideengeschichtlichen Kontexten sowie die akustische Repräsentation von Swissness. Teilprojekt C) am Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethno­logie der Universität Basel untersucht aus ethnomusikologischer Perspektive die Nutzungen der Sammlung und ihre Rezeption als "Stimme der Schweiz" im In- und Ausland.

            Die Sammlung Dür wurde unter der Vorgabe des Kurzwellendienstes/von SRI, die "Stimme der Schweiz" zu sein, durch den Leiter der Sonothek, Fritz Dür, aus den Beständen der einzelnen Radiostudios wie durch "Live-Aufnahmen" in der ganzen Schweiz zusammengetragen. Sie wurde von den 1960er bis in die 1990er Jahre für den inländischen (Telefonrundspruch) und namentlich den ausländischen Sendebetrieb, aber auch für weitere Zwecke, u. a. für die SRI-Musikedition "Musica Helvetica", genutzt. Der Bestand (sowohl was die Musik- als auch was konventionelle Archivalien betrifft) bildet die zentrale Materialbasis des Projekts und ermöglicht die Bearbeitung der drei aufeinander abgestimmten Forschungsfragen und -perspektiven. Der Synergieeffekt von "Broadcasting Swissness" liegt denn auch genau darin, Klänge/Musik nicht entweder um die sinnlich-akustische oder aber um ihre soziokulturelle Kontexteinbettung reduziert zu erforschen, sondern unter musikalisch-performativen, ebenso wie institutionspolitischen und rezeptionsästhetischen Gesichtspunkten zu untersuchen. Damit trägt das Projekt nicht nur zur Analyse eines bisher ungeschriebenen Kapitels der Geschichte der traditionellen populären Musik in ihrem Einlassen auf die „Kulturindustrie“ sowie zur kritischen Auseinandersetzung mit der akustischen, institutionell forcierten Konstruktion von "Swissness" bei, sondern nimmt zugleich auch die Herausforderungen einer modernen, disziplinenübergreifenden Kulturwissenschaft auf. Nicht zuletzt werden die Ergebnisse des Projekts nicht nur in den üblichen wissenschaftlichen Formaten, sondern auch in nicht-diskursiven Formen vermittelt: unter anderem durch eine Hörplattform, eine Notenpublikation, insbesondere aber auch durch die Zugänglichkeit über die Hörstationen der Nationalphonothek und die Aufnahme der digitalisierten Sammlung in der Memoriav-Online-Datenbank "Memobase" wie durch eine Medienpartnerschaft mit der SRG, womit die Forschungsergebnisse in auch unterschiedlich aufbereiteter Form einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
Direktlink auf Lay Summary Letzte Aktualisierung: 12.01.2016

Verantw. Gesuchsteller/in und weitere Gesuchstellende

Mitarbeitende

Publikationen

Publikation
«Off the beaten track» – Schweizer Volksmusik als exotisches Hörerlebnis an Bord der Swissair.
(2015), «Off the beaten track» – Schweizer Volksmusik als exotisches Hörerlebnis an Bord der Swissair., 47-57.
«Off the beaten track» – Schweizer Volksmusik als exotisches Hörerlebnis an Bord der Swissair
(2015), «Off the beaten track» – Schweizer Volksmusik als exotisches Hörerlebnis an Bord der Swissair, 47-57.
Die neue Volksmusik: Siebzehn Portraits und eine Spurensuche in der Schweiz
(2015), Die neue Volksmusik: Siebzehn Portraits und eine Spurensuche in der Schweiz.
Expo Soundscapes: Technik, Klang und die Frage nach der nationalen Identität.
(2015), Expo Soundscapes: Technik, Klang und die Frage nach der nationalen Identität., in Dissonance – Schweizer Musikzeitschrift für Forschung und Kreation, 132, 4-9.
Klänge und Töne als Cultural Property? Medienarchive, klingendes Kulturgut und die Bedeutung der Technik für die kulturelle Aneignung der Klangwelt
(2015), Klänge und Töne als Cultural Property? Medienarchive, klingendes Kulturgut und die Bedeutung der Technik für die kulturelle Aneignung der Klangwelt, 315-339.
Vom Radioarchivbestand zum klingenden Kulturerbe. Ein Arbeitsbericht aus dem Forschungsprojekt ‹Broadcasting Swissness›
(2015), Vom Radioarchivbestand zum klingenden Kulturerbe. Ein Arbeitsbericht aus dem Forschungsprojekt ‹Broadcasting Swissness›, 145-151.
"Uf Brutschau id Felsenegg auf Griechenlands Olymp“. Einblicke in die Mediennutzung von Schweizer_innen im Ausland am Beispiel der Rezeption von Swiss Radio International
(2014), "Uf Brutschau id Felsenegg auf Griechenlands Olymp“. Einblicke in die Mediennutzung von Schweizer_innen im Ausland am Beispiel der Rezeption von Swiss Radio International, 119-134.
Auditive Feldforschung
(2014), Auditive Feldforschung, 351-366.
Die Angst vor der Aura - Neue Musik und Volksmusik.
(2014), Die Angst vor der Aura - Neue Musik und Volksmusik., in GVS / CH-EM Bulletin, 2014, 26-30.
Die Sammlung Fritz Dür: Erste Einblicke in das Forschungskorpus des Projekts Broadcasting Swissness und die Frage ob man "Swissness" musikalisch darstellen kann
(2014), Die Sammlung Fritz Dür: Erste Einblicke in das Forschungskorpus des Projekts Broadcasting Swissness und die Frage ob man "Swissness" musikalisch darstellen kann, 93-107.
Die Schweiz im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität über akustische Medien
Die Schweiz im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität über akustische Medien, (2014), Die Schweiz im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität über akustische Medien.
Im Geiste Liszts und doch ganz anders. Bedřich Smetana komponiert seine ersten sinfonischen Dichtungen
(2014), Im Geiste Liszts und doch ganz anders. Bedřich Smetana komponiert seine ersten sinfonischen Dichtungen, in Die Tonkunst, 8(1), 74-85.
Klang und (trans)nationale Identität. Eine Einleitung
(2014), Klang und (trans)nationale Identität. Eine Einleitung, 7-22.
Klangchiffren : Klänge und Medienarchivalien als Bedeutungsträger und Quellen für die kulturwissenschaftliche Untersuchung der Klangwelt
(2014), Klangchiffren : Klänge und Medienarchivalien als Bedeutungsträger und Quellen für die kulturwissenschaftliche Untersuchung der Klangwelt, 195-219.
Kuhglocken, Seiltrommeln, Bahnhöfe: Die (sur)realistischen Klanglandschaften des Schweizer Radio International
(2014), Kuhglocken, Seiltrommeln, Bahnhöfe: Die (sur)realistischen Klanglandschaften des Schweizer Radio International, in Schweizer Volkskunde, 105(2), 38-41.
Schnittstellen - Die Gegenwart des Abwesenden
Schnittstellen - Die Gegenwart des Abwesenden, (2014), Schnittstellen - Die Gegenwart des Abwesenden.
Stimmkonserven, elektronische Klänge und musizierende Maschinen. Zur Inszenierung einer (hyper-)modernen Schweiz an der Expo 1964
(2014), Stimmkonserven, elektronische Klänge und musizierende Maschinen. Zur Inszenierung einer (hyper-)modernen Schweiz an der Expo 1964, 23-49.
Volksmusik erleben. Zur Ästhetisierung und Erlebnisqualität von aktueller Volksmusik in der Schweiz
(2014), Volksmusik erleben. Zur Ästhetisierung und Erlebnisqualität von aktueller Volksmusik in der Schweiz, 105-112.
Vorwort ("Die Schweiz" im Klang)
(2014), Vorwort ("Die Schweiz" im Klang), 5-6.
Zur Idee des Volkslieds.
(2014), Zur Idee des Volkslieds., 15-29.
Glockensprache - Schweizer Volkskunde vor 100 Jahren
(2013), Glockensprache - Schweizer Volkskunde vor 100 Jahren, in Schweizer Volkskunde, 103(3), 62-64.
Technik, die kulturelle Aneignung der Klangwelt und die Grenzen von Cultural Property
(2013), Technik, die kulturelle Aneignung der Klangwelt und die Grenzen von Cultural Property, 107-103.
Three steps to becoming musical heritage. The Dür Collection of Swiss Radio International
(2013), Three steps to becoming musical heritage. The Dür Collection of Swiss Radio International, in Bulletin of the GVS / CH-EM, 11, 52-59.
‹Swissness› als unsystematische Systematik: Die Entstehung der Sammlung Dür beim Schweizerischen Kurzwellendienst und ihr Fortleben als memopolitische Wiedergängerin
, ‹Swissness› als unsystematische Systematik: Die Entstehung der Sammlung Dür beim Schweizerischen Kurzwellendienst und ihr Fortleben als memopolitische Wiedergängerin.
‹Swissness› für die arabische Welt. Auftrag, Programm und Rezeption des Arabischen Dienstes beim Schweizer Kurzwellendienst
, ‹Swissness› für die arabische Welt. Auftrag, Programm und Rezeption des Arabischen Dienstes beim Schweizer Kurzwellendienst.
Broadcasting Swissness - Schweizer Radio International und die Sammlung Dür
, Broadcasting Swissness - Schweizer Radio International und die Sammlung Dür.
Das Radio, die Presse und die Schweizer Volksmusik in der Nachkriegszeit
, Das Radio, die Presse und die Schweizer Volksmusik in der Nachkriegszeit.
Die Konstruktion nationaler Erinnerung. Die Schweiz in Hanns in der Gands Soldatenliedersammlung
, Die Konstruktion nationaler Erinnerung. Die Schweiz in Hanns in der Gands Soldatenliedersammlung, 45-64.
Die Radio-Weltschützenfeste der Schweizer im Ausland 1939–1969: Der Schweizerische Kurzwellendienst als Vergemeinschaftungsmedium
, Die Radio-Weltschützenfeste der Schweizer im Ausland 1939–1969: Der Schweizerische Kurzwellendienst als Vergemeinschaftungsmedium.
Ein klingendes Alpenpanorama: Arthur Honeggers Alpenglüe als Exempel für musikalische ‹Swissness›
, Ein klingendes Alpenpanorama: Arthur Honeggers Alpenglüe als Exempel für musikalische ‹Swissness›.
Forschungsgruppe Broadcasting Swissness, Hg.: Die Schweiz auf Kurzwelle: Musik - Programm - Geschichte(n)
Forschungsgruppe Broadcasting Swissness, Hg.: Die Schweiz auf Kurzwelle: Musik - Programm - Geschichte(n), , Forschungsgruppe Broadcasting Swissness, Hg.: Die Schweiz auf Kurzwelle: Musik - Programm - Geschichte(n).
Reiseziel immaterielles Kulturerbe: ein interdisziplinärer Dialog
Reiseziel immaterielles Kulturerbe: ein interdisziplinärer Dialog, , Reiseziel immaterielles Kulturerbe: ein interdisziplinärer Dialog.
Sammlungsgeschichte(n): Die Sammlung Dür – zur memopolitischen Karriere einer Sammlung von akustischer ›Swissness‹
, Sammlungsgeschichte(n): Die Sammlung Dür – zur memopolitischen Karriere einer Sammlung von akustischer ›Swissness‹.
Tollkühne Bobfahrten und Heidi jodelnd: Alpine Kultur in der Arena globaler Imaginationsräume. Aus dem Übersee-Programm des Schweizerischen Kurzwellendienstes
, Tollkühne Bobfahrten und Heidi jodelnd: Alpine Kultur in der Arena globaler Imaginationsräume. Aus dem Übersee-Programm des Schweizerischen Kurzwellendienstes.

Zusammenarbeit

Gruppe / Person Land
Formen der Zusammenarbeit
Göttingen Research Group on Cultural Property, Prof. Dr. Regina F. Bendix, University of Göttingen Deutschland (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
SRG SSR and enterprise units Schweiz (Europa)
- Forschungsinfrastrukturen
- Industrie/Wirtschaft/weitere anwendungs-orientierte Zusammenarbeit
Indiana University/Dpt. of Folklore and Ethnomusicology/Mathers Museum Vereinigte Staaten von Amerika (Nordamerika)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Austausch von Mitarbeitern
Studienkreis Rundfunk und Geschichte, PD Dr. Golo Föllmer, Universität Halle-Wittenberg Deutschland (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde/Schweizerisches Volksliedarchiv Schweiz (Europa)
- Publikation
- Forschungsinfrastrukturen
Haus der Volksmusik, Altdorf Schweiz (Europa)
- Industrie/Wirtschaft/weitere anwendungs-orientierte Zusammenarbeit
Zurich University of the Arts Schweiz (Europa)
- Publikation
Forschungskolleg Kulturwissenschaftliche Technikforschung Schweiz (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
Gesellschaft für die Volksmusik in der Schweiz Schweiz (Europa)
- Industrie/Wirtschaft/weitere anwendungs-orientierte Zusammenarbeit
Memoriav Schweiz (Europa)
- Publikation
- Forschungsinfrastrukturen
University of Copenhagen, Prof. Dr. Morten Michelsen Dänemark (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
SNF Project "Intangible Cultural Heritage in CH", Prof. Dr. Ellen Hertz,University of Neuchâtel Schweiz (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
Norient/ Inst. for Cultural Studies in the Arts, Zurich University of the Arts Schweiz (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
Institut für Volkskunde, Universität Freiburg, Prof. Dr. Markus Tauschek (davor Universität Kiel) Deutschland (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
Internationales Musikfestival Alpentöne, Altdorf Schweiz (Europa)
- Industrie/Wirtschaft/weitere anwendungs-orientierte Zusammenarbeit
Swiss National Sound Archives, Lugano Schweiz (Europa)
- Forschungsinfrastrukturen

Wissenschaftliche Veranstaltungen

Aktiver Beitrag

Titel Art des Beitrags Titel des Artikels oder Beitrages Datum Ort Beteiligte Personen
Annual Meeting, American Anthropological Association Vortrag im Rahmen einer Tagung "Switzerland Calling" – Sound, Swiss Identity Politics, and Shortwave Radio (1930s–1960s) 17.11.2015 Denver, Co., Vereinigte Staaten von Amerika Müske Johannes;
Third Annual International CCCS Conference 2015, “Identity and Culture” Vortrag im Rahmen einer Tagung "Why do Swiss Cows wear Bells?" Interactions between Listeners and Producers at Swiss Radio International as Indicators of Transnational Identities in the 1990s 03.09.2015 Skopje, Mazedonien Gutsche Fanny;
Kulturen der Sinne, 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde Vortrag im Rahmen einer Tagung Transnationale Kulturvermittlung über’s Ohr: Eine «Sensory Ethnography» von Radio-Features zur Schweiz. 22.07.2015 Zürich, Schweiz Jäggi Patricia;
Kulturen der Sinne, 40. Kongress der Dt. Gesellschaft für Volkskunde Vortrag im Rahmen einer Tagung (Re-)Composing «Swissness» – Volkslieder als Konstrukteure klanglicher Identität. 22.07.2015 Zürich, Schweiz Järmann Thomas;
Kulturen der Sinne, 40. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde Vortrag im Rahmen einer Tagung «Die Stimme der Schweiz» hören – Identitätskonstruktionen in Hörerbriefen an Schweizer Radio International 22.07.2015 Zürich, Schweiz Gutsche Fanny;
Kulturen der Sinne, 40. Kongress der Dt. Gesellschaft für Volkskunde, Panel Vortrag im Rahmen einer Tagung Panel & Einleitung: Broadcasting Swissness: Die klingende Schweiz im Radio – kulturwissenschaftliche Perspektiven auf auditive Identitätspolitiken mit «Schweizer Musik» 22.07.2015 Zürich, Schweiz Müske Johannes; Leimgruber Walter; Oehme-Jüngling Karoline;
43rd World Conference of the ICTM, Astana Vortrag im Rahmen einer Tagung Images And Values In Describing Musical Excellence 16.07.2015 Astana, Kasachstan Camp Marc-Antoine;
Kolloquium, Universität Hamburg / Hamburger Gesellschaft für Volkskunde Einzelvortrag Die Stimme der Schweiz “ auf Kurzwelle – Die Verhandlung transnationaler Identitäten in der Kommunikation zwischen Hörern und Produzenten des schweizerischen Auslandsradios Mitte des 20. Jahrhunderts 03.06.2015 Hamburg, Deutschland Gutsche Fanny;
COMCOL, Collecting and collections in times of war or political and social change Vortrag im Rahmen einer Tagung Collected ‹Swissness›: The significance of the tape collection of Fritz Dür for the Swiss Radio International and as a manifestation of ‹Geistige Landesverteidigung› 03.12.2014 Celje, Slowenien Järmann Thomas;
Vortragsreihe Schweizerische Gesellschaft für Volkskunde - Sektion Basel Einzelvortrag Broadcasting Swissness Produktion und Rezeption der klingenden Schweiz im Radio 26.11.2014 Basel, Pharmazie-Historisches Museum , Schweiz Gutsche Fanny; Oehme-Jüngling Karoline;
Vorarlbergmuseum, Ausstellung Sein und Mein Einzelvortrag Wie klingt Heimat? Wohlklang und Lärm in Stadt und Land: Zur kulturellen Codierung der Klangwelt 18.11.2014 Bregenz , Oesterreich Müske Johannes;
Wenn das Erbe in die Wolke kommt - Digitalisierung und kulturelles Erbe Einzelvortrag Kulturen im Netz - Netzkulturen. Perspektiven der kulturwissenschaftlichen Technikforschung 13.11.2014 Bonn, Universität Bonn, Deutschland Hengartner Thomas;
Wenn das Erbe in die Wolke kommt - Digitalisierung und kulturelles Erbe Poster Das Forschungsprojekt ‹Broadcasting Swissness› 13.11.2014 Bonn, Universität Bonn , Deutschland Järmann Thomas;
AFS Annual Meeting 2014 - Folklore at the Crossroads Vortrag im Rahmen einer Tagung Swissness On Tape: Shortwave Radio, the Duer Collection of Popular Music, and the politics of cultural promotion in Switzerland (1950s–70s) 05.11.2014 Santa Fe, New Mexico, Vereinigte Staaten von Amerika Müske Johannes;
ESSA Conf. Sound Studies: Mapping the Field Vortrag im Rahmen einer Tagung ‘Swissness’ in the Archive. The History of the ‘Dür Collection’ at Swiss Radio International and the Construction of Cultural Heritage 27.06.2014 Copenhagen, University of Copenhagen , Dänemark Gutsche Fanny; Müske Johannes;
Auditive Wissenskulturen. Das Wissen klanglicher Praxis. Vortrag im Rahmen einer Tagung «Bruitage. Kuhglocken vor einem Chalet (ein Flugzeug fliegt daruber)» – Das Gestaltungsmittel Gerausch als Wissensformat 18.06.2014 Graz, Universität Graz , Oesterreich Jäggi Patricia;
Auditive Wissenskulturen. Das Wissen klanglicher Praxis Vortrag im Rahmen einer Tagung Klingende ‹Swissness›. Geistige Landesverteidigung in der klanglichen Praxis des Schweizer Auslandsradios – Schallarchivalien als kulturwissenschaftliche Quellen 18.06.2014 Graz, Universität Graz, Oesterreich Järmann Thomas; Müske Johannes;
Jodeln – so oder so, Workshop, Klangfestival Naturstimmen Vortrag im Rahmen einer Tagung Jodeln – so oder so: Analyse von Jodelgesang 06.06.2014 Alt St. Johann, Schweiz Camp Marc-Antoine;
International UNESCO Conference “Safeguarding and Promotion of Folk Songs" - (The Case Study of Vi and Giam Folk Songs of Nghe Tinh) Vortrag im Rahmen einer Tagung Some Notes on Traditional Music in Swizterland 14.05.2014 Vinh City, Nghe An province, Vietnam Rühl Johannes;
lecture series „Denkräume“, Centre of Competence “Cultural Topographies”, University of Basel Vortrag im Rahmen einer Tagung „Die ‚Stimme der Schweiz‘ hören. Die transnationale Rezeption akustischer Swissness am Beispiel von Swiss Radio International 1936-2004 26.03.2014 Basel, University of Basel, Schweiz Gutsche Fanny;
Erasmus Guest Lecture at the Department of Communication Studies at Riga Stradiņš University Einzelvortrag Anthropology of Switzerland 24.03.2014 Riga, Riga Stradiņš University, Lettland Oehme-Jüngling Karoline;
Workshop: Klänge als Medium der kulturwissenschaftlichen Forschung Vortrag im Rahmen einer Tagung Schreiben über Musik: Schwierigkeiten beim Verschriftlichen von Klängen 12.03.2014 University of Zurich , Schweiz Järmann Thomas;
Lecture, visiting professor at Beijing Normal University, School of Arts & Communication Einzelvortrag Broadcasting contemporary music, Swiss culture and a musical heritage 17.02.2014 Bejing, China Camp Marc-Antoine;
Digital Humanities: Neue Herausforderungen für den Forschungsplatz Schweiz Poster Kulturwissenschaftliches Forschen mit Medienarchivalien – Digitalisierungsprojekte und Zugang zu Klangquellen: das Beispiel des Verbundprojekts Broadcasting Swissness 28.11.2013 Kornhausforum, Bern, Schweiz Oehme-Jüngling Karoline; Müske Johannes;
Memoriav Meets Humanities – The Digital Humanities and the Audiovisual Heritage Vortrag im Rahmen einer Tagung Broadcasting swissness, Knowledge transfer to a broader public. 25.10.2013 Neuchâtel, Schweiz Häusler Daniel;
Memoriav Meets Humanities – The Digital Humanities and the Audiovisual Heritage Vortrag im Rahmen einer Tagung Von der Nutzung zur Ko-Konstruktion: Forschungsprojekte und die Erforschung, Digitalisierung und Popularisierung von Audio-Heritage am Beispiel Broadcasting Swissness 25.10.2013 Musee d'Ethnographie, Neuchâtel , Schweiz Oehme-Jüngling Karoline; Müske Johannes; Gutsche Fanny;
Annual Meeting of the American Folklore Society Vortrag im Rahmen einer Tagung In Search of Curious Cures: On the History of Folk Medicine in Switzerland – Towards the Emerging and Dissapearing of a Field 16.10.2013 Providence, Vereinigte Staaten von Amerika Müske Johannes;
Die Schweiz im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität über akustische Medien Vortrag im Rahmen einer Tagung ‘Uf Brutschau id Felsenegg auf Griechenlands Olymp‘ – Zur transnationalen Rezeption von Schweizer Radio International 11.09.2013 Universität Basel, Schweiz Gutsche Fanny;
Die Schweiz im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität über akustische Medien Vortrag im Rahmen einer Tagung Wie klingt Swissness in der Sammlung Dür? Die Sammlung Dür und das "Bild der Schweiz" 11.09.2013 Universität Basel, Schweiz Järmann Thomas;
Die Schweiz im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität über akustische Medien Vortrag im Rahmen einer Tagung Klang und (trans)nationale Identität 11.09.2013 Universität Basel, Schweiz Oehme-Jüngling Karoline;
Die Schweiz im Klang. Repräsentation, Konstruktion und Verhandlung (trans)nationaler Identität über akustische Medien Vortrag im Rahmen einer Tagung Die Schweiz – eine klingende Kulisse? ‚Bruitage’ und Tonjagd in den 1950er und 60er Jahren 11.09.2013 Universität Basel, Schweiz Jäggi Patricia;
European Seminar in Ethnomusicology Vortrag im Rahmen einer Tagung Mapping and representing musical diversity in Switzerland: the role of musicians, ethnomusicolo¬gists and officials (Roundtable) 04.09.2013 Bern, Schweiz Camp Marc-Antoine; Jäggi Patricia;
Volksmusik – Innovation und Ausbildung. Fachtagung zur Neuen Volksmusik Vortrag im Rahmen einer Tagung Volksmusik erleben. Zur Ästhetisierung und Erlebnisqualität von aktueller Volksmusik in der Schweiz 15.08.2013 Altdorf , Schweiz Oehme-Jüngling Karoline;
International Council for Traditional Music, 42nd World Conference Vortrag im Rahmen einer Tagung Is it a Musical Heritage? 11.07.2013 Shanghai, Consercatory of Music, China Jäggi Patricia; Camp Marc-Antoine;
Circulation, Sief - International Society of Ethnology and Folklore, Congress 2013 Vortrag im Rahmen einer Tagung The predicament of technology: Fixating and Circulating the Ephemeral – Recording Devices, Data Carriers, and the Enabling of Circulation and Appropriation of Cultural Elements 30.06.2013 University of Tartu, Estland Müske Johannes; Hengartner Thomas;
Circulation, SIEF - International Society of Ethnology and Folklore, Congress 2013 Vortrag im Rahmen einer Tagung Circulating ‘Swissness‘. The Construction of National Images through Popular Music on Data Carriers on Swiss Radio International (SRI) 30.06.2013 University of Tartu, Estland Oehme-Jüngling Karoline; Gutsche Fanny;


Selber organisiert

Titel Datum Ort
Workshop: Archive und klingendes Kulturgut 13.05.2015 Zürich, Schweiz
Memoriav meets Humanities – The Digital Humanities and the Audiovisual Heritage 25.10.2013 Musee dÈthnographie, Neuchatel, Schweiz

Veranstaltungen zum Wissenstransfer

Aktiver Beitrag

Titel Art des Beitrags Titel des Artikels oder Beitrages Datum Ort Beteiligte Personen
Remember Lucerne – Tourismus gestalten 27.09.2013 Historisches Museum, Lucerne, Schweiz


Kommunikation mit der Öffentlichkeit

Kommunikation Titel Medien Ort Jahr
Referate/Veranstaltungen/Ausstellungen Die Schweiz auf Kurzwelle. Konzert mit dem Unterhaltungsorchester der HSLU, 14.8.2015 Deutschschweiz 2015
Medienarbeit: Radio, Fernsehen Cold War Broadcasting: Switzerlands international voice in a changing World. Swissinfo.ch International 2015
Referate/Veranstaltungen/Ausstellungen Lightly Swiss: Unterhaltungsmusik und transnationale Kulturvermittlung bei Schweizer Radio Internati International 2015
Medienarbeit: Radio, Fernsehen Radio-Orchester reloaded SRF Tagesschau Deutschschweiz 2015
Referate/Veranstaltungen/Ausstellungen Roundtable, Jahrestagung Rundfunk und Geschichte, Wien International 2015
Medienarbeit: Radio, Fernsehen Schweiz sucht eine neue Hymne Deutsche Welle TV International 2015
Referate/Veranstaltungen/Ausstellungen Scientifica - Zürcher Wissenschaftstage Deutschschweiz 2015
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Swissness auf Kurzwelle - Heimatgefühle im Äther UZH Magazin Deutschschweiz 2015
Neue Medien (Web, Blogs, Podcasts, NewsFeed, usw.) The radio station that gave Switzer land a global voice Swissinfo.ch International 2015
Neue Medien (Web, Blogs, Podcasts, NewsFeed, usw.) Broadcasting Swissness Transformations Blog International 2014
Referate/Veranstaltungen/Ausstellungen Klänge, Kurzwellen und Kalter Krieg: Populäre Musik und Schweizer Radio International International 2014
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Broadcasting Swissness Vom akustischen Image der Schweiz Memoriav Bulletin Italienische Schweiz Deutschschweiz Westschweiz Romanische Schweiz 2013
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Die musikalische Stimme der Schweiz – historisch Uni News Basel Deutschschweiz 2013
Medienarbeit: Radio, Fernsehen Ein fast vergessenes Radioprojekt: "Swissness" in Tönen Radio SRF 4 Echo der Zeit Deutschschweiz 2013
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Es ging um den Wiedererkennungswert Tagesanzeiger Deutschschweiz 2013
Medienarbeit: Radio, Fernsehen Fiireabigmusig - Sammlung Fritz Dür - weekly SRF Musikwelle Deutschschweiz 2013
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Klingende Schweiz UZH News Deutschschweiz 2013
Medienarbeit: Radio, Fernsehen Swissness. Hier spielt die Volksmusik! Migros Kulturprozent Deutschschweiz 2013

Verbundene Projekte

Nummer Titel Start Förderungsinstrument
160721 Broadcasting Swissness - The acoustic construcion of "Swissness" and the radio: heterogenous practices and cultural-historical contexts 01.12.2015 Sinergia

Abstract

1 Summary: Broadcasting Swissness - Musical practices, institutional contexts, and the reception of traditional popular music: the acoustic construction of Swissness on the radio The research project investigates the construction and dissemination of "Swissness" by means of (popular) music. At the core of the research project is the "Dür collection" - a convolute of approximately 8,000 audio tapes with "Swiss popular music" collected by the musicologist Fritz Dür on behalf of Swiss Radio International (SRI) between 1957 and 1967 as a musical Swiss visiting card. The collection was taken up into the Swiss National Library in 1987. The central question of the whole project is how and under what social and institutional circumstances popular music together with the institution radio did emerge as a powerful voice in the construction of - an acoustic - Swissness. The project is interdisciplinary and examines the acoustic dimension of popular culture from the immediate post-war period to the present from the perspectives of music studies, ethnomusicology, and cultural anthropology. The joint analytical approach of all sub-projects towards the material is based on the question of the nature of the acoustic construction of a "Stimme der Schweiz" (Voice of Switzerland) by means of its fixation on a recording medium, which of course had its own influence as a form of media, in the compilation over a longer term of an acoustic catalogue, which had a canonising function, and finally through the mediation of the audio medium of broadcast radio, which stimulated the formation of an integrated ideal of acoustic Swissness. Three closely interrelated sub-projects based at three Swiss universities explore these negotiations of "popular music" through radio: Sub-project A, based at the Lucerne University of Applied Sciences and Arts/Department of Music examines the popular music scene in the 1950s and 1960s and the audio-musical side of the archived repertoire from a music studies and artistic research perspective. The anthropological sub-project B based at the University of Zurich/Institute of Popular Culture Studies examines the institutional side of the formation, dissemination and preservation of the Dür collection in its social, cultural, political and ideo-historical contexts as well as the acoustic representation of Swissness. Sub-project C based at the University of Basel/Department of Cultural Studies and European Ethnology, examines from an ethnomusicological perspective the uses that Dür collection was put to and its reception as the "Stimme der Schweiz" at home and abroad. The Dür collection emerged under the auspices of SRI to represent the "Stimme der Schweiz". The then Director of the sound archive Fritz Dür, was mandated by the SRI to collect audio samples from the holdings of the SRG radio studios and "live recordings" from across Switzerland. The collection was used from the 1960s to the 1990s in domestic broadcasting and especially in broadcasting abroad as well as for other purposes, including the SRI Music Edition "Musica Helvetica". The collection (including both the sound and the conventional archives) is the central primary source for the whole project and thus allows for its coordinated analysis by all three sub-projects applying three different approaches. The synergies developed in "Broadcasting Swissness" emerge in the unique possibility to explore not only the sensual-audio or the socio-cultural embeddedness of a musical phenomenon alone but both musical-performative as well as institutional-political and reception-aesthetic aspects at once. The project thus contributes not only to the analysis of a hitherto unwritten chapter in the history of traditional popular music in its cooperation with the "culture industry" and a critical examination of an acoustic, institutionally forced construction of Swissness, but also takes up the challenge of a modern, multidisciplinary study of culture. The results of the project will not only be disseminated in the usual academic formats but also in non-discursive forms, among others, by means of an audio platform, the publication of musical transcriptions and via the listening stations at the Swiss National Sound Archives and by means of the inclusion of the digitalised collection in the Memoriav Online Database "Memobase". Finally, thanks to a media partnership with the SRG, the research will be made accessible in various forms to a broader public.
-