Project

Back to overview

Visualisierte Berufswünsche: Potenziale der Fotografie für Berufsberatung und Berufswahlunterricht

English title Visualized vocational aspirations: Potentials of photography for career counseling and vocational preparation
Applicant Moser Heinz
Number 136617
Funding scheme DORE project funding
Research institution Pädagogische Hochschule Zürch Zürcher Fachhochschule
Institution of higher education Pädagogische Hochschule Zürich - PHZH
Main discipline Educational science and Pedagogy
Start/End 01.03.2012 - 30.06.2015
Approved amount 200'000.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Educational science and Pedagogy
Applied psychology

Keywords (6)

Berufwahl; Berufsfindung; Berufsberatung; Fotos; Storytelling; visuelle Kommunikation

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary

In der Berufsberatung spielt neben Tests auch das Beratungsgespräch eine wichtige Rolle, um die Passung zwischen eigenen Fähigkeiten und Interessen mit beruflichen Möglichkeiten und Anforderungen zu bearbeiten. In den vergangenen Jahrzehnten hat sich dabei auch die Fundierung der kommunikativen Gesprächsführung entwickelt (z.B. klientenzentrierte Gesprächsführung oder lösungsorientierte Beratung). Aus den USA sind in den letzten Jahren zudem Bestrebungen aufgekommen, noch vermehrt mit narrativen Impulsen zu arbeiten, welche die biografischen Erfahrungen, die zu Berufswünschen führen, verstärkt gewichten. Mit der Einführung visueller Impulse gehen wir im vorliegenden Projekt noch einen Schritt weiter: Es soll dabei untersucht werden, wie weit bei Jugendlichen, die sprachlich nicht so gewandt sind, die Produktion biografischer Erzählimpulse durch das Medium der Fotografie unterstützt werden kann. Der dadurch entstehende Dialog soll die Reflexion der eigenen Situation im Berufswahlprozess erleichtern.

Auf diesem Hintergrund hat das vorliegende Projekt, in welchem die Pädagogische Hochschule Zürich und das Laufbahnzentrum der Stadt Zürich zusammenarbeiten, zwei Schwerpunkte:

- Einmal wird der bereits bestehende Foto-Interessen-Test (F-I-T) der Berufsberatung, welcher Berufswünsche und -interessen vermittels vorgegebener Berufsfotos zu klären versucht, auf die mit den dort eingesetzten Fotos verbundenen narrativen Stimuli hin untersucht. Diese sollen von den Berufsberaterinnen und -beratern im Sinne der Entwicklung narrativer Strategien verstärkt aufgegriffen werden.

-  In einem zweiten Teilprojekt produzieren Schülerinnen und Schüler im Berufswahlunterricht aktiv Fotos, die ihnen helfen, Berufswünsche zu klären. In einem Evaluationsteil erfolgt dabei ein Vergleich mit herkömmlichen Methoden des Berufswahlunterrichts.

Die Ergebnisse beider Teilprojekte sollen deutlich werden lassen, inwieweit bei sprachlich eher weniger gewandten Risikogruppen visuelle Methoden wie die Auseinandersetzung mit Bildern so wie aktives Fotografieren im Zusammenhang mit der Berufswahl positive Effekte auf den anstehenden Berufsfindungsprozess beinhalten. Durch den anschaulichen Bezug auf Bilder soll für diese Gruppen der Dialog über ihre Berufswünsche und die eigenen Voraussetzungen, welche dabei mitspielen, erleichtert werden.

Die erarbeiteten Modelle zur Arbeit mit Bildern in der Berufsberatung und dem Berufswahlunterricht werden nach Abschluss des Projekts in Handreichungen und Unterrichtsmaterialien einfliessen, die interessierten Lehr-und Berufsberatungspersonen zur Verfügung stehen. Neben eigenständigen Veröffentlichungen ist dabei auch an eine Integration in bestehende Werke wie das „Berufswahltagebuch“ von Egloff/ Jungo und dem SDBB-Heft „Berufsfotos sortieren“ gedacht.


Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Project partner

Publications

Publication
Medieneinsatz im Berufswahlunterricht - visualisierte Berufswünsche
Moser Heinz, Scheuble Walter, Rummler KLaus (2015), Medieneinsatz im Berufswahlunterricht - visualisierte Berufswünsche, in merz - medien + erziehung, 59(2), 53-59.
Schulische Lernräume aufbrechen: Visual Storytelling im Berufswahlunterricht
Rummler Klaus, Scheuble Walter, Moser Heinz, Holzwarth Peter (2015), Schulische Lernräume aufbrechen: Visual Storytelling im Berufswahlunterricht, in Rummler Klaus (ed.), Waxmann, Münster, New York, 224-236.
«Visual Storytelling in Career Counselling – An Ecological Approach»
Moser Heinz, Herrmann Thomas (2014), «Visual Storytelling in Career Counselling – An Ecological Approach», in MedienPädagogik - Zeitschrift für Theorie und Praxis der Medienbildung, (24 Educati), 174-182.
Formelles und informelles Lernen mit Medien im Berufswahlkontext
Moser Heinz, Rummler Klaus, Formelles und informelles Lernen mit Medien im Berufswahlkontext, in Mayrberger Kerstin (ed.), Springer VS, Wiesbaden.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Laufbahnzentrum Zürich Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
- Exchange of personnel

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Kolloquium Berufs- und Wirtschaftspädagogik Individual talk Berufswünsche zu Beginn des Berufswahlunterrichts 14.04.2015 Universität Zürich, Switzerland Hermann Thomas; Rummler Klaus; Holzwarth Peter; Moser Heinz; Scheuble Walter;
Digital und vernetzt: Lernen heute – Gestaltung von Lernumgebungen mit digitalen Medien unter entgrenzten Bedingungen Talk given at a conference Formelles und informelles Lernen mit Medien im Berufswahlkontext 13.11.2014 Augsburg, Germany Rummler Klaus; Moser Heinz;
#GMW14 - Lernräume gestalten. Bildungskontexte vielfältig denken Talk given at a conference Schulische Lernräume aufbrechen: Visual Storytelling im Berufswahlunterricht 01.09.2014 Pädagogische Hochschule Zürich, Switzerland Scheuble Walter; Rummler Klaus; Holzwarth Peter; Moser Heinz;
SFIB-Fachtagung ICT und Bildung 2013. „eContent – Lesen Sie die Packungsbeilage…“ Talk given at a conference Fotografieren von Berufswünschen 27.08.2013 Bern, Switzerland Schlachetzki Sarah M.; Holzwarth Peter;
5. Austauschtreffen "Visuelle Methoden in der Forschung" Talk given at a conference Spotlights auf bildbasierte Projekte der Forschungsgruppe BildMedienBildung 18.01.2013 Bern, Switzerland Rummler Klaus; Schlachetzki Sarah M.; Holzwarth Peter;
Educational Media Ecologies: International Perspectives Talk given at a conference Working with Digicams in Career Counseling 27.03.2012 Paderborn, Germany Moser Heinz; Hermann Thomas;


Self-organised

Title Date Place

Knowledge transfer events

Active participation

Title Type of contribution Date Place Persons involved
Fotos in der Berufswahlvorbereitung 09.11.2013 Zürich, Switzerland Moser Heinz;


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: print media, online media Focus: Was ich werden möchte Schulblatt des Kantons Zürich German-speaking Switzerland 2013
Media relations: print media, online media Fotos im Berufswahlunterricht. Über Bilder die eigenen Interessen und Wünsche reflektieren PH Akzente German-speaking Switzerland 2013
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) Visualisierte Berufswunsche: Potenziale der Fotografie fur Berufsberatung und Berufswahlunterricht https://blog.phzh.ch International 2013
Talks/events/exhibitions Fachaustausch Laufbahnzentrum German-speaking Switzerland 2012

Abstract

Das Forschungsprojekt «Visualisierte Berufswünsche: Potenziale der Fotografie für Berufsberatung und Berufswahlunterricht» wird in Zusammenarbeit von Pädagogischer Hochschule Zürich und als Praxispartner vom Laufbahnzentrum, Berufsberatung der Stadt Zürich und der Fachgruppe Diagnostik des SDBB (Schweizerisches Dienstleistungszentrum Berufsbildung / Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung) durchgeführt. Ziel des Projektes ist es, visuelle Strategien durch die Arbeit mit Fotos verstärkt für Prozesse des Berufsberatung und des Berufswahlprozesses an den Sekundarschulen (Typ A, B und C) zu nutzen. Dies geschieht im Hinblick auf die seit einiger Zeit im englischsprachigen Raum feststellbare Tendenz, Beratung verstärkt in narrative Prozesse der Kommunikation einzubinden.In diesem Zusammenhang sollen zwei Teilprojekte durchgeführt werden:a) Ein Teilprojekt Berufsberatung, das an die Ansätze des «Sortierens von Berufsfotos» und des Foto-Interessen Tests (F-I-T) ansetzt. Während bei den Berufsfotos bisher eher testorientierter Konzepte angewandt wurden, greift das Projekt auf Überlegungen Cochrans zurück, «vocational card sort» in einen narrativen Beratungskontext zu stellen. Daran anknüpfend wird das vorliegende Projekt neue Modelle der Nutzung visueller Methoden in der Berufsberatung entwickeln. b) Aufbauend auf Vorarbeiten an der PH Zürich zur Integration visueller Elemente in den Berufswahlprozess (vgl. 4. Anhang), wird ein didaktisches Modell entwickelt und evaluiert, welches auf dem Konzept von «Photovoice» (vgl. Wang/ Burris 1994, 1997) beruht. Fotos sollen in einer ersten Phase der Berufswahlunterrichts in den Sekundarschulen des Typs A, B und C dazu genutzt werden, um den Stand der Überlegungen zur Berufswahl zu erheben, welcher bei den Schülerinnen und Schüler bereits besteht. Dabei geht das Projekt von der Hypothese aus, dass Schülerinnen und Schüler, die sprachlich weniger gewandt sind (z.B. Schülerinnen mit Migrationshintergrund oder schwächeren Leistungen im Sprachunterricht), die mit der Berufswahl verbundene individuelle Problematik häufig besser über visuelle Imaginationen und darauf bezogene narrativen Ausführungen bearbeiten können als über die ausschliesslich sprachliche Kommunikation. Visualisierte Formen des Ausdrucks von Berufswünschen bilden für diese Gruppe zusammen mit Schnupperlehren eine Möglichkeit, den Berufswahlprozess anschaulicher und erfahrbarer zu machen.Beide Teilprojekte sollen praktisch wirksame Ergebnisse im Sinne von Handlungsempfehlungen und Materialien für die Berufswahlpraxis und den Berufswahlunterricht in den Schulen ergeben, welche über den Praxispartner in den Berufsberatungen und Sekundarschulen verbreitet wird. Geplant sind dazu eigenständige Veröffentlichungen und die Integration in bestehende Werke wie das Berufswahltagebuch (Egloff/ Jungo 2010 a)
-