Project

Back to overview

Interactive modeling for agile development (IMAD)

Applicant Nierstrasz Oscar
Number 192977
Funding scheme Research semester
Research institution Institut für Informatik Universität Bern
Institution of higher education University of Berne - BE
Main discipline Information Technology
Start/End 01.02.2020 - 31.07.2020
Approved amount 10'454.00
Show all

Keywords (4)

Live programming; Agile Development; Software Engineering; Domain Modeling

Lay Summary (German)

Lead
In diesem Sabbatical-Projekt wollen wir die "interaktive Modellierung" als Paradigma für die iterative Erstellung von ausführbaren Modellen von Anwendungsdomänenkonzepten, Szenarien und Anforderungen in einem agilen Entwicklungsprozess untersuchen.
Lay summary
In jedem komplexen Softwareentwicklungsprojekt sind Requirements Engineering und Domänenmodellierung Schlüsselaktivitäten, die einerseits Modelle als Artefakte produzieren, andererseits ausdrücken, was das Softwaresystem tun sollte. Typischerweise existieren diese Artefakte nur als statische Dokumentation, was zu Inkonsistenzen führt, wenn sich Softwaresysteme und ihre Anforderungen weiterentwickeln. Ansätze wie Model-Driven Engineering (MDE) und Domain-Specific Languages (DSLs) haben dazu beigetragen, die Verbindung zwischen Modellen und Code deutlich zu machen, jedoch funktionieren diese Ansätze nur in Anwendungsbereichen, in denen die Domänenkonzepte und die langfristige Anwendungsvariabilität gut verstanden werden.

In diesem Sabbatical-Projekt wollen wir die "interaktive Modellierung" als Paradigma für die iterative Erstellung von ausführbaren Modellen von Anwendungsdomänenkonzepten, Szenarien und Anforderungen in einem agilen Entwicklungsprozess untersuchen. Wir planen die Entwicklung eines Prototypen eines interaktiven Tools zur Spezifikation und Beschreibung von Domänenentitäten, sowie die Entwicklung eines Ansatzes zur schrittweisen Attributierung des Verhaltens dieser Entitäten in konkreten Szenarien. Wir planen auch zu untersuchen, wie solche ausführbaren Modelle dann genutzt werden können, um das Testen, Analysieren und die Live-Dokumentation des sich entwickelnden Softwareprojekts zu unterstützen. Wir werden Veröffentlichungen von vollständigen Beiträgen der Forschungsergebnisse an renommierten, internationalen Konferenzen anstreben. Diese Arbeiten werden im Rahmen des SNF-Projekts "Agile Software Assistance" (#200020-181973) durchgeführt, insbesondere der zweite Track dieses Projekts "Executable Domain Models".

Das Sabbatical-Projekt wird an der Victoria University of Wellington (VUW) in Zusammenarbeit mit zahlreichen Kollegen durchgeführt, die Experten für agile Entwicklung, Softwarevisualisierung, Metamodellierung und Programmanalyse sind.
Direct link to Lay Summary Last update: 18.12.2019

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Abstract

In any complex software development project, requirements engineering and domain modeling are key activities producing models as artifacts that express what the software system should do. Typically these artifacts exist as static documentation only, leading to inconsistencies as software systems and their requirements evolve. Approaches such as Model-Driven Engineering (MDE) and Domain-Specific Languages (DSLs) have helped to make explicit the link between models and code, but these approaches only work well in application domains where the domain concepts and long-term application variability are well-understood.In this sabbatical project, we plan to explore “interactive modeling” as a paradigm for iteratively producing executable models of application domain concepts, scenarios and requirements within an agile development process. We plan to develop a prototype of an interactive tool to specify and describe domain entities, and to develop an approach to incrementally attribute behaviour to these entities in concrete scenarios. We also plan to explore how such executable models can then be exploited to support testing, analysis and live documentation of the evolving software project. We will target high-impact international conferences for the publication of full papers reporting on the research results. This work will be carried out in the context of the SNSF project “Agile Software Assistance” (#200020-181973), and in particular the second track of this project on “Executable domain models”.The sabbatical project will be carried out at the Victoria University of Wellington (VUW), in collaboration with numerous colleagues who are experts in agile development, software visualization, metamodeling, and program analysis.
-