Project

Back to overview

Mormons in Documentary Media. Religion in Spaces of Communication

Applicant Mäder Marie-Therese
Number 177961
Funding scheme Marie Heim-Voegtlin grants
Research institution Fachbereich Aussereuropäisches Christentum Theologischen Fakultät Universität Basel
Institution of higher education University of Basel - BS
Main discipline Religious studies, Theology
Start/End 01.02.2018 - 31.03.2018
Approved amount 13'946.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Religious studies, Theology
Communication sciences

Keywords (7)

Methodology in the study of religion and media; Mormonism; Religion; Identity processes; Reception theory; Audio-visual media; Spaces of communication

Lay Summary (German)

Lead
Die Medien bearbeiten Religion in vielfältiger Weise und beeinflussen dadurch deren öffentliche Wahrnehmung wesentlich. Am Fallbeispiel der Mormonen, einer ursprünglich aus den USA stammenden religiösen Gemeinschaft, die mittlerweile aus verschiedenen Gruppierungen besteht und über weite Teile der Welt verbreitet ist, soll aufgezeigt werden, wie sowohl die Medien religiöse Gemeinschaften in unterschiedlichen Formen thematisieren als auch wie religiöse Gruppierungen die Medien für ihre eigenen Interessen verwenden.
Lay summary

In diesem Projekt werden Ansätze aus der Religions- und der Medienwissenschaft anhand von Kommunikationstheorien verbunden, um die Konstruktion von Religion in dokumentarischen audiovisuellen Medien zu untersuchen. Der umfassende Quellenkorpus beinhaltet sowohl Produktionen von als auch über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (LDS). Hinzukommen auch audiovisuelle Quellen von kleineren Mormonengruppen wie zum Bespiel von den polygam lebenden fundamentalen Mormonen. Da audiovisuelle Medien für die Mission, Werbung, Bildung und für die Beziehung zu den Mitgliedern verwendet werden, spielt deren Verbreitung via Fernsehen und Internet für die Mormonenkirchen eine zentrale Rolle.
Methodisch wendet die Untersuchung unterschiedliche Zugänge an. Semistrukturierte, qualitative Interviews mit LDS Medienproduzenten in den USA und in Deutschland, dem europäischen Zentrum der LDS Kirche, liefern eine emische Perspektive auf die Strategien der dokumentarischen Selbstrepräsentation. Zudem werden audiovisuelle Quellen von und über die LDS sowie über weitere Mormonengruppen in deren Kontext analysiert. Schliesslich wird die Untersuchung mit einer binationalen quantitativen Rezeptionsstudie (durchgeführt in Barcelona und Zürich) ergänzt, die die Darstellung der Mormonen und ihre Wirkung auf die Zuschauerinnen und Zuschauer mit unterschiedlichen religiösen Hintergründen untersucht.

Da Religion zusehends weniger sowohl traditionell als auch durch religiöse Institutionen vermittelt wird, übernehmen die Medien als Deutungsmacht von Religion eine wichtige Rolle. Die Studie zeigt anhand der Mormonen auf, wie mediale Darstellungen die Produktion, Verbreitung, und Wahrnehmung von Religion im öffentlichen Raum beeinflussen.

Direct link to Lay Summary Last update: 02.12.2017

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Auf den Spuren eines Stummfilms. Zwei Filme, eine Geschichte
Mäder Marie-Therese (2018), Auf den Spuren eines Stummfilms. Zwei Filme, eine Geschichte, in Mäder Marie-Therese/Fritz Natalie/Pezzoli-Olgiati Daria/Scolari Baldessare (ed.), 51-69.
Leid-Bilder. Die Passionsgeschichte in der Kultur
Scolari Baldessare, Mäder Marie-Therese/ //Scolari Baldessare, Pezzoli-Olgiati Daria, Fritz Natalie (ed.) (2018), Leid-Bilder. Die Passionsgeschichte in der Kultur, Schüren Verlag, Marburg.
Leid-Bilder. Die Passionsgeschichte in der Kultur, Einleitung
Marie-Therese Mäder, Fritz Natalie, Pezzoli-Olgiati Daria, Scolari Baldessare (2018), Leid-Bilder. Die Passionsgeschichte in der Kultur, Einleitung, in Scolari Baldessare, Fritz Natalie, Marie-Therese Mäder, Pezzoli-Olgiati Daria (ed.), 12-49.
Dokumentarfilme als Kommunikationsräume religiöser Identitäten
Mäder Marie-Therese, Glavac Monika, Dokumentarfilme als Kommunikationsräume religiöser Identitäten, in Offerhaus Anke, Radde-Antweiler Kerstin (ed.), VS Verlag , Wiesbaden.
Review of Terryl L. Givens/Philip L. Barlow (Hg.), The Oxford Handbook of Mormonism, Oxford et al.: Oxford University Press
Mäder Marie-Therese, Review of Terryl L. Givens/Philip L. Barlow (Hg.), The Oxford Handbook of Mormonism, Oxford et al.: Oxford University Press, in Journal of Religion, vol. 48(2/2018), 336-338.
Sichtbare Religion. Eine Einführung in die Religionswissenschaft
Marie-Therese Mäder, Fritz Natalie, Höpflinger Anna-Katharina, Knauss Stefanie, Pezzoli-Olgiati Daria, Sichtbare Religion. Eine Einführung in die Religionswissenschaft, DeGruyter, Berlin.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Forschungsgruppe Medien und Religion, Ludwig-Maximilians-Universität, München Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Aktuelle Forschung in Religionsgeschichte und Religionswissenschaft Individual talk Mormon Genealogies and Transmedia Storytelling 03.05.2018 Ludwig-Maximilians-Universität München, Germany Mäder Marie-Therese;
Religion im Cyberspace Individual talk “No comment!” Der Umgang der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage mit den unkontrollierbaren Dimensionen des Cyberspaces 22.03.2018 Universität Basel , Switzerland Mäder Marie-Therese;


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: radio, television Interview zur Streaming-Plattform Pure Flix Life channel German-speaking Switzerland 2018
Media relations: print media, online media Interview, Christliche Video-Plattform: Pure-Flix – das saubere Netflix SRF German-speaking Switzerland 2018

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
171329 Mormons in Documentary Media. Religion in Spaces of Communication 01.02.2017 Marie Heim-Voegtlin grants

Abstract

This project addresses the interaction of documentary media and religion using a theoretical approach that links the study of religion and the study of media in light of communication theory. By analysing the construction of religion in documentary audio-visual media, the project focuses on Mormonism (principally The Church of Jesus Christ of Latter-day Saints [LDS]), its worldwide religious communities, and splinter groups. Three fundamental issues frame its content: (1) the effect of documentary media on the perceptions of religion (How do documentary media influence representations, public perception, and opinions about Mormonism?); (2) the effect of media on religious communities and traditions (How do Mormon organisations adapt their religious world view in light of documentary media?); and (3) the interaction of economics, religion, and media (How does Mormonism, an economically successful religious grouping, benefit from the logic of documentary media?)The project grapples both theoretically and methodologically with the approach to religion found in documentary media. A social scientific methodology that embraces quantitative audience study, qualitative interviews, and participatory observation is combined with hermeneutic analysis of media sources in their contexts, addressing Mormon worldviews, practices, rituals, and narrations. Located within the study of religion, the project throws light on the construction of religion in audio-visual documentary media -in this instance specifically, by and for Mormon communities and individuals - by taking account of media production, representation, and distribution and reception processes in which members and non-members actively participate, and in which a diversity of Internet platforms play a crucial role.
-