Project

Back to overview

FuncNet - Land-use effects on functional trait networks and consequences forecosystem processes

English title FuncNet - Land-use effects on functional trait networks and consequences forecosystem processes
Applicant Gossner Martin
Number 173542
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Swiss Federal Research Inst. WSL Direktion
Institution of higher education Swiss Federal Institute for Forest, Snow and Landscape Research - WSL
Main discipline Ecology
Start/End 01.04.2017 - 31.03.2021
Approved amount 268'398.00
Show all

Keywords (12)

Biodiversitätsexploratorien; funktionale Arteigenschaften; trophische Interaktion; Interaktionsnetzwerke; Landnutzung; Waldbewirtschaftung; Holzabbau; Herbivorie; Biomasseproduktion; Insekten; Pflanzen; Spinnen

Lay Summary (German)

Lead
FuncNet - Landnutzungseffekte auf funktionale Netzwerke und Konsequenzen für Ökosystemprozesse
Lay summary

Interaktionen zwischen Arten werden durch die Eigenschaften der Arten vermittelt und deshalb ist ein Untersuchungsansatz der über die reine Analyse von Artenidentitäten hinausgeht notwendig um die funktionalen Konsequenzen der Landnutzungsintensivierung zu verstehen. Es wird angenommen, dass die Landnutzung als Umweltfilter wirkt und somit die funktionale Zusammensetzung von Pflanzen und Insekten und deren Interaktion beeinflusst. Welche Arteigenschaften oder Kombinationen dieser am stärksten auf Landnutzung reagieren und welche Bedeutung Nischen-basierte und neutrale Prozesse für die Taxon-übergreifende Eigenschaftszusammensetzung entlang von Landnutzungsgradienten auf unterschiedlichen Skalen haben ist noch wenig verstanden. In diesem Projekt wird eine funktionale Charakterisierung von Insektenarten mit vorhandenen Daten zu Pflanzeneigenschaften und einer bestehenden Pflanzen-Herbivoren Interaktionsdatenbank genutzt um funktionale Konsumenten (Phytophage, Xylophage, Zoophage) – Pflanzen Interaktionsnetzwerke aufzubauen. Es wird untersucht wie Landnutzung die Arteigenschafts-basierten Interaktionsnetzwerke beeinflusst und welche Konsequenzen dies für Gemeinschafts-basierte Prozesse wie Herbivorie, Biomasseproduktion und Holzabbau hat. Dies wird entlang einer Reihe von Gradienten lokaler Landnutzung in Landschaften unterschiedlicher Komplexität und Konnektivität im Rahmen der Biodiversitätsexploratorien im Grasland und Wald untersucht. Dies hat zum Ziel das mechanistische Verständnis der funktionalen Konsequenzen der Landnutzungsintensivierung zu verbessern.

Direct link to Lay Summary Last update: 14.02.2017

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Abstract

FuncNet - Land-use effects on functional trait networks and consequences for ecosystem processesSpecies interactions are mediated by species traits and thus a beyond species approach is necessary to study the functional consequences of land-use intensification. Intensification of land use is assumed to act as environmental filter and thus affect the species trait composition of plants and insects and thereby the interaction between them. Which traits or trait syndromes are most responsive to land use and how niche-based and neutral processes affect trait distribution along land-use gradients across taxa and scales is little understood. In this project a functional trait characterization of insect species will be combined with plant trait databases and a plant-herbivore interaction data base, to build functional consumer (phytophagous, xylophagous, zoophagous) - plant networks. It will be studied how land-use intensity affects trait-based interaction networks and the consequences of these changes for community-based processes such as herbivory, biomass production and wood decomposition. This will be studied along a series of gradients of local land-use intensity in grasslands and forests in landscapes of different complexity and connectivity in the Biodiversity Exploratories in order to enhance our mechanistic understanding of the functional consequences of land-use intensification.
-