Project

Back to overview

Theorie der Prosa

English title Theory of Prose
Applicant Simon Ralf
Number 173039
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Deutsches Seminar Universität Basel
Institution of higher education University of Basel - BS
Main discipline German and English languages and literature
Start/End 01.04.2017 - 31.03.2021
Approved amount 648'400.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
German and English languages and literature
Philosophy

Keywords (11)

Prosa; entautomatisierte Enzyklopädie; Jean Paul; Poetizität; Digression; menippeische Satire; Übersetzung; Fischart; Arno Schmidt; Form; wilde Semiose

Lay Summary (German)

Lead
Ziel des Forschungsprojektes ist die Erarbeitung einer Theorie der Prosa, abgestutztdurch exemplarische Studien zu ausgewählten Autoren.
Lay summary
Ziel des Forschungsprojektes ist die Erarbeitung einer Theorie der Prosa, abgestutzt durch exemplarische Studien zu ausgewählten Autoren (s.u.). Eine Monographie(Simon) geht auf der Basis umfangreich vorliegender Vorarbeiten die Theorie der Prosa direkt an, die drei zu finanzierenden Teilprojekte widmen sich zentralen Autoren und Werken, um drei wesentliche Komplexe der Prosa zu erschließen: Begriff der menippeischen Satire als zentrales Textmodell (Petron, Fischart, Jean Paul), Begriff der Übersetzung als Produktion vielsprachiger Prosatexturen (Fischart, Arno Schmidt),
Begriff der Digression als genuines Textprinzip (Jean Paul, Raabe, Arno Schmidt, Uwe Dick). Hinzu kommen: eine Linearexegese zu Jean Pauls ‚Vorschule der Ästhetik‘, ein Tagungsband.
Direct link to Lay Summary Last update: 03.04.2017

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
147557 Die Idee der Prosa in der Geschichte der Ästhetik (Baumgarten bis Hegel) 01.04.2013 Publication grants

Abstract

Ziel des Forschungsprojektes ist die Erarbeitung einer Theorie der Prosa, abgestützt durch exemplarische Studien zu ausgewählten Autoren (s.u.). Eine Monographie (Simon) geht auf der Basis umfangreich vorliegender Vorarbeiten die Theorie der Prosa direkt an, die drei zu finanzierenden Teilprojekte widmen sich zentralen Autoren und Werken, um drei wesentliche Komplexe der Prosa zu erschließen: Begriff der menippeischen Satire als zentrales Textmodell (Petron, Fischart, Jean Paul), Begriff der Übersetzung als Produktion vielsprachiger Prosatexturen (Fischart, Arno Schmidt), Begriff der Digression als genuines Textprinzip (Jean Paul, Raabe, Arno Schmidt, Uwe Dick). Hinzu kommen: eine Linearexegese zu Jean Pauls ‚Vorschule der Ästhetik‘, ein Tagungsband.
-