Projekt

Zurück zur Übersicht

Understanding global patterns of fern diversity and diversification

Titel Englisch Understanding global patterns of fern diversity and diversification
Gesuchsteller/in Kessler Michael
Nummer 169199
Förderungsinstrument Projektförderung (Abt. I-III)
Forschungseinrichtung Institut für Systematische Botanik und Botanischer Garten Universität Zürich
Hochschule Universität Zürich - ZH
Hauptdisziplin Botanik
Beginn/Ende 01.01.2017 - 31.12.2019
Bewilligter Betrag 412'326.00
Alle Daten anzeigen

Keywords (7)

Biodiversity; Biogeography; Phylogeny; Macroecology; Tropical mountains; Ferns; Evolution

Lay Summary (Deutsch)

Lead
Farne sind die zweitgrösste Gruppe der Landpflanzen, jedoch viel weniger untersucht worden als Blütenpflanzen. Im vorliegenden Projekt sollen weltweit die Muster der Artenvielfalt der Farne und die zugrundeliegenden evolutiven Vorgänge dokumentiert werden.
Lay summary

Wie die globale Pflanzenvielfalt entstanden ist, ist nach wie vor nur unzulänglich bekannt. Dies gilt insbesondere für Farne, die zwar bereits im Zeitalter der Saurier die Pflanzenwelt dominiert haben, deren aktuelle Diversität aber wenig dokumentiert und untersucht worden ist. In dem vorliegenden Projekt werden wir eigene Daten aus 20 Jahren botanischer Feldforschung mit den Daten anderer Botaniker verbinden, um die Evolution der Farnvielfalt zu verstehen. Grundlage hierfür werden über 6500 Vegetationsaufnahmen und ein Stammbaum mit ~40% aller 12.000 Farnarten sein. Einen besonderen Schwerpunkt werden wir auf die ca. 700 Arten der tropischen Baumfarne legen. Mit diesen Daten können wir Hypothesen testen, die vorgeschlagen worden sind, um weltweite Muster der Pflanzendiversität zu erklären. Beispielsweise wird vermutet, dass die Grossgruppen der Pflanzen im den Tropen entstanden sind, deshalb besser an tropische Bedingungen angepasst sind, und somit dort eine höhere Vielfalt haben. Unsere Untersuchungen werden so dazu beitragen, die Diversität und Evolution einer grossen Gruppe der Pflanzen besser zu verstehen.

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext des Forschungsprojekts

Das Projekt befasst sich mit Grundlagenforschung. Um die Vielfalt der Pflanzen der Erde besser zu verstehen, ist es wichtig, ihre Stammesgeschichte mit ökologischen Untersuchungen zu verknüpfen. Die Ergebnisse lassen sich für Artenschutzmassnahmen einsetzen, insbesondere im Hinblick auf den Klimawandel.
Direktlink auf Lay Summary Letzte Aktualisierung: 14.11.2016

Verantw. Gesuchsteller/in und weitere Gesuchstellende

Verbundene Projekte

Nummer Titel Start Förderungsinstrument
146906 Unraveling the mechanisms determining the diversity of tropical plant communities: examples from the early diverging land plants 01.11.2013 Projektförderung (Abt. I-III)

Abstract

Unravelling the causes of the variation of community richness and composition is one of the longest standing and at the same time most current topics in ecological and biogeographical research. Based on over two decades of research on ferns, in collaboration with colleagues across the globe, we have compiled extensive data on local fern assemblage composition (>6500 plots worldwide) and phylogenetics (~35% of all 12.000 species included), with a special focus on scaly tree ferns (Cyatheaceae, 640 spp., 70% sampled). I here present a comprehensive research program aimed at applying these data to address a series of questions and hypotheses that propose that current patterns of diversity of ferns are the result of various scale- and time-dependent diversification events, which in turn are influenced by clade-specific limitations and inter-clade competition. Subproject A will address these hypotheses for all ferns at a global scale, which allows to look at general patterns, whereas in Subproject B we will focus on the scaly tree fern family Cyatheaceae because here, in-depth sampling allows us to infer sister-species relationships and to model individual species ranges, thus enabling us to test more specific hypotheses. Together, the two subprojects will allow the development of a comprehensive view of how successive diversification bursts have led to the development of modern diversity patterns among ferns.
-