Project

Back to overview

Textsortenentwicklung zwischen Standardisierung und Variation: Das Beispiel der Ansichtskarte. Text- und korpuslinguistische Untersuchungen zur Musterhaftigkeit privater Fern- und Alltagsschriftlichkeit

English title The evolution of genres between standardization and variation: The case of picture post cards. Text and corpus driven studies of patterns of private everyday and tele communication.
Applicant Hausendorf Heiko
Number 160238
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Linguistische Abteilung Deutsches Seminar Universität Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline German and English languages and literature
Start/End 01.04.2016 - 31.05.2020
Approved amount 433'963.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
German and English languages and literature
Communication sciences

Keywords (11)

Ansichtskarten; Textlinguistik; Korpuslinguistik; Textsortengeschichte und -wandel; Musterhaftigkeit; Textsorten; Korpuspragmatik; Digital Humanities; Medienlinguistik; Maschinelle Textanalyse; Raumreferenz

Lay Summary (German)

Lead
Postkarten stellen ein Erfolgsmodell moderner Alltagsschriftlichkeit dar. Wiewohl ihnen aktuell im Zeichen elektronischer Kommunikationsdienste etwas Altmodisches anhaftet, stellen Postkarten nach wie vor eine verbreitete Praxis privater Fernkommunikation dar.
Lay summary

Die Entwicklung der „Postkarte“ hat sich als hoch erfolgreiche Innovation im Bereich der postalischen Fernkommunikation erwiesen. Das Muster einer nicht nur les-, sondern auch betrachtbaren Karte hat sich insbesondere mit der massenhaften Verbreitung desVerreisens als touristisches Fernmedium par excellence bewährt („Urlaubsansichtskarte“). Als solches enthält es auf der Bildseite eine zumeist fotographische Abbildung des Urlaubsortes (die „Ansicht“) und auf der Schriftseite neben dem Adress- und Stempelfeld auch ein Schreibfeld für Mitteilungen aller Art („Urlaubsgrüsse“). Noch am Anfang des 20. Jahrhunderts gab es dieses Mitteilungsfeld nicht. Stattdessen wurde die Bildseite häufig mit ein paar Zeilen beschriftet. Mit dem Mitteilungsfeld auf der Anschriftseite haben diese ‚Parasiten‘ der Postkarte dann schnell ein eigenes Zuhause gefunden. Die sprachlichen Erscheinungsformen dieses Mitteilungsfeldes stehen im Zentrum des Forschungsprojektes. Auf der Grundlage eines Korpus von rund 10‘000 Ansichtskarten (von 1898 bis 2014) soll die Musterhaftigkeit dieser „Mitteilungen“ und ihr Wandel über die Jahrzehnte empirisch untersucht werden: Was schreibt man auf eine Ansichtskarte? Welche kommunikativen Aufgaben werden hier gelöst und wie sehen die charakteristischen sprachlichen Formulierungen aus?

Das textlinguistisch ausgerichtete Projekt nutzt korpuslinguistische Verfahren der maschinellen Auswertung grosser Datenmengen, um eine gesellschaftlich weit verbreitete Alltagspraxis privater Schriftlichkeit in ihren sprachlichen wie kommunikativen Implikationen zu erfassen.

Direct link to Lay Summary Last update: 13.10.2015

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Das Ferienwetter auf der Ansichtskarte. Ein Wetterbericht im Schnittpunkt von Textlinguistik, Medienlinguistik und Korpuspragmatik
HausendorfHeiko (2019), Das Ferienwetter auf der Ansichtskarte. Ein Wetterbericht im Schnittpunkt von Textlinguistik, Medienlinguistik und Korpuspragmatik, in Schröter Juliane, Scharloth Joachim, Bubenhofer Noah (ed.), De Gruyter, Berlin, 293-322.
Tracing changes in thematic structure of holiday picture postcards from 1950s to 2010s.
SugisakiKyoko, WiedmerNicolas, NaefMarcel, HausendorfHeiko (2019), Tracing changes in thematic structure of holiday picture postcards from 1950s to 2010s., CEUR-WS, Lausanne.
Building a Corpus from Handwritten Picture Postcards: Transcription, Annotation and Part-of-Speech Tagging
SugisakiKyoko, WiedmerNicolas, HausendorfHeiko (2018), Building a Corpus from Handwritten Picture Postcards: Transcription, Annotation and Part-of-Speech Tagging, nn, Miyazaki, Japan.
German Compound Splitting Using the Compound Productivity of Morphemes.
SugisakiKyoko, TuggenerDon (2018), German Compound Splitting Using the Compound Productivity of Morphemes., Austrian Academy of Sciences, Wien.
Word and sentence segmentation in german: Overcoming idiosyncrasies in the use of punctuation in private communication
SugisakiKyoko (2017), Word and sentence segmentation in german: Overcoming idiosyncrasies in the use of punctuation in private communication, in Declerck Thierry , Rehm Goerg (ed.), Springer, Cham, 62-71.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Prof. Dr. Gary S. Schaal Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Prof. Dr. Martin Volk Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Prof. Dr. Angelika Linke Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Prof. Dr. Charlotte Schubert Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Dr. Noah Bubenhofer Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
- Exchange of personnel

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Kolloquium, Department of Modern Languages, Universität Uppsala Individual talk Picture postcards: from building a corpus to analysing the language patterns 04.12.2019 Uppsala, Sweden Sugisaki Kyoko;
Kolloquium, Department of Linguistics and Philology, Universität Uppsala Individual talk Bridging gaps between language study and language technology. 03.12.2019 Uppsala, Sweden Sugisaki Kyoko;
Workshop: "Text, Raum und Zeit: Ansichtskarten und andere Textsorten", Universität Zürich Talk given at a conference Postkarte als intertextuelles Medium: Algorithmische Annäherungen an Ähnlichkeit und Paraphrase 12.11.2019 Zürich, Switzerland Scharloth Joachim;
Workshop: "Text, Raum und Zeit: Ansichtskarten und andere Textsorten", Universität Zürich Talk given at a conference Urlaubsgrüsse an Frau P. – Variation in Ansichtskarten zwischen 1950 und 2010 11.11.2019 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas;
Workshop: "Text, Raum und Zeit: Ansichtskarten und andere Textsorten", Universität Zürich Talk given at a conference Von "Ich denke an Dich” zu “Ich bin hier”: Wandel der Textfunktion in Ansichtskarten 11.11.2019 Zrürich, Switzerland Sugisaki Kyoko;
GAL-Sektionentagung 2019 (Halle/Saale) Talk given at a conference 'Die Insel ist noch viel schrecklicher geworden, als sie es bereits vor zwölf Jahren war.' – Korpusgeleitete Perspektiven auf die Dynamik kleiner Textsorten am Beispiel der Ansichtskarte 19.09.2019 Halle/Saale, Germany Scharloth Joachim;
Language and Space Site Visit des UFSP Sprache und Raum (SpuR), Universität Zürich Poster Spatial references in vacational picture postcards 28.05.2019 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas;
Tagung "Text- und Diskurswelten in der massenmedialen Kommunikation", Universität Bydgoszcz (Polen) Talk given at a conference Muster der thematischen Bezugnahmen auf die Welt als Urlaubsort: Rekonstruktion des Urlaubs-Frames auf Ansichtskarten 19.10.2018 Bydgoszcz, Poland Wiedmer Nicolas;
Gastvortrag an der Universität Helsinki Individual talk Sprache und Raum. Interaktions- und textlinguistische Perspektiven 14.09.2018 Helsinki, Finland Hausendorf Heiko;
Workshop "Die Welt als Ferienort – Raumreferenz(en) und mehr auf der Ansichtskarte", Universität Zürich Talk given at a conference Das Wetter auf der Ansichtskarte – Zur Verbindung textlinguistischer, korpuslinguistischer und computerlinguistischer Methoden 26.06.2018 Zürich, Switzerland Sugisaki Kyoko; Hausendorf Heiko;
Workshop "Die Welt als Ferienort – Raumreferenz(en) und mehr auf der Ansichtskarte", Universität Zürich Talk given at a conference Einführung «[anko]» : Datensammlung, Korpusbau und -anwendung. 25.06.2018 Zürich, Switzerland Sugisaki Kyoko;
Workshop "Die Welt als Ferienort – Raumreferenz(en) und mehr auf der Ansichtskarte", Universität Zürich Talk given at a conference Textlinguistische Perspektiven: Themahinweise auf der Ansichtskarte 25.06.2018 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas;
Workshop "Die Welt als Ferienort – Raumreferenz(en) und mehr auf der Ansichtskarte", Universität Zürich Talk given at a conference Korpuslinguistische Perspektiven zum Urlaubs- und Ferienframe auf Ansichtskarten 25.06.2018 Zürich, Switzerland Scharloth Joachim;
Workshop "Die Welt als Ferienort – Raumreferenz(en) und mehr auf der Ansichtskarte", Universität Zürich Talk given at a conference Einführung - «Die Welt als Ferienort» – Raumreferenz(en) und mehr auf der Ansichtskarte 25.06.2018 Zürich, Switzerland Hausendorf Heiko;
Workshop on Computational Methods in the Humanities 2018 (COMHUM 2018), Universität Lausanne Talk given at a conference Modeling Thematic Structure in Holiday Postcards 05.06.2018 Lausanne, Switzerland Hausendorf Heiko; Wiedmer Nicolas; Sugisaki Kyoko;
11th International Conference on Language Resources and Evaluation (LREC18), Miyazaki (Japan) Talk given at a conference ANKO – a picture postcard corpus: Transcription, annotation and part-of-speech tagging 09.05.2018 Miyazaki, Japan Wiedmer Nicolas; Sugisaki Kyoko; Hausendorf Heiko;
„Harold Garfinkel's "Studies in Ethnomethodology" - Fifty Years After“, Universität Konstanz Talk given at a conference "Gute" Gründe für ,,schlechte" Texte - Linguistische Überlegungen zu einer ethnomethodologisch inspirierten Textanalyse 26.10.2017 Konstanz, Germany Hausendorf Heiko;
Scientifica 2017: Was Daten verraten, Universität Zürich Talk given at a conference Tweets und Ansichtskarten – kleine Texte auf Weltreise 01.09.2017 Zürich, Switzerland Hausendorf Heiko; Wiedmer Nicolas; Sugisaki Kyoko;
Meeting of Corpus Linguistics, ZHAW School of Applied Linguistics, Winterthur Individual talk Postcard Project 30.08.2017 Winterthur, Switzerland Sugisaki Kyoko;
Basismodul "Linguistik Synchron" von MA Adriano Sabini, Universität Zürich Individual talk Variation in semantischen Frames: Referenzen auf die "Welt als Urlaubsort" auf Ansichtskarten 16.05.2017 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas;
Spatial Boundaries and Transitions in Language and Interaction: Perspectives from Linguistics and Geography, Ascona Talk given at a conference The Zurich Postcard Corpus (ZPC): 15,000 Ways to overcome Spatial Boundaries 28.04.2017 Ascona (Monté Verità), Switzerland Sugisaki Kyoko; Wiedmer Nicolas; Hausendorf Heiko;
Basismodul "Linguistik Synchron" von Lic.phil. Marcel Naef, Universität Zürich Individual talk Variation in semantischen Frames: Referenzen auf die "Welt als Urlaubsort" auf Ansichtskarten 27.03.2017 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas;
Internationale Nachwuchstagung Variationslinguistik trifft Textlinguistik, Ascona Talk given at a conference Variation im Urlaubs-Frame auf Ansichtskarten. Posterpräsentation 21.03.2017 Ascona (Monté Verità), Switzerland Wiedmer Nicolas;
"Netzwerk Raum", Universität Zürich Individual talk Der Urlaubs-Frame auf Ansichtskarten 15.02.2017 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas;
Kolloquium, Doktoratsprogramm Linguistik (DPL), Universität Zürich Individual talk Textsortenvariation in semantischen Frames: Referenznahmen auf die "Welt als Urlaubsort" auf Ansichtskarten 24.11.2016 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas;
Vorlesung "Text(sorten)linguistik am Beispiel der Ansichtskarte" von Prof. Dr. Heiko Hausendorf, Universität Zürich Individual talk Die thematischen Kategorien des Urlaubs-Frames 23.11.2016 Zürich, Switzerland Wiedmer Nicolas; Sugisaki Kyoko;
CERLIS conference Ways of Seeing, Ways of Being: Representing the Voices of Tourism, Universität Bergamo Talk given at a conference The development of text types by example of picture postcards 24.06.2016 Bergamo, Italy Wiedmer Nicolas;
Kolloquium "Linguistische Pragmatik und Kulturanalyse" von Prof. Heiko Hausendorf und Prof. Dr. Angelika Linke, Universität Zürich Individual talk Das Ansichtskartenprojekt: Text- und korpuslinguistische Untersuchungen 31.05.2016 Zürich, Switzerland Sugisaki Kyoko; Wiedmer Nicolas;


Self-organised

Title Date Place
Text, Raum und Zeit - Ansischtskarten und andere Textsorten (Projektworkshop) 11.11.2019 Universität Zürich, Switzerland
Die Welt als Ferienort – Raumreferenz(en) und mehr auf der Ansichtskarte 25.06.2018 Universität Zürich, Switzerland
Ansichtskartenprojekt Workshop (Projektworkshop) 05.04.2017 Universiät Zürich, Switzerland
Muster und Variation auf Urlaubsansichtskarten. (Projektworkshop) 05.04.2016 Universität Zürich, Switzerland

Knowledge transfer events

Active participation

Title Type of contribution Date Place Persons involved
Tweets und Ansichtskarten – kleine Texte auf Weltreise. Scientifica 2017: Was Daten verraten Performances, exhibitions (e.g. for education institutions) 01.09.2017 Zürich, Switzerland Sugisaki Kyoko; Hausendorf Heiko; Wiedmer Nicolas;


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Talks/events/exhibitions "Liebe Grüsse..." Ausstellung Alpines Museum der Schweiz, Bern. German-speaking Switzerland 2019
Media relations: print media, online media 150 Jahre Postkarte - «... Ansonsten radeln wir viel» dpa Mitteilung, Veröffentlichung in 15 Printmedien International 2019
Media relations: radio, television Warum die Ansichtskarte nicht aussterben wird. Saarländischen Rundfunk International 2019
Media relations: print media, online media Alles wunderbar: Dresdner Sprachforscher untersuchen den Wandel der Urlaubspostkarte Dresdner Neueste Nachrichten International 2018
Media relations: print media, online media Die Texte werden immer kürzer. Süddeutsche Zeitung International 2018
Media relations: radio, television Kurz und knapp - Postkarten. WDR 3 - Kultur am Mittag International 2018
Media relations: print media, online media Neben Deutschland und der Schweiz sind wir nun auch in Österreich angekommen. Der Kurier - Mein Sonntag International 2018
Media relations: print media, online media Postkarte und Whatsapp als Urlaubsgruß – was hat sich über die Jahre verändert? Ruhr Nachrichten International 2018
Media relations: radio, television Sonnige Grüße – Eine Kulturgeschichte der Postkarte SWR2 International 2018
Media relations: radio, television Wer schreibt heute noch Postkarten? Der Bayrische Rundfunk International 2018
Media relations: radio, television Wie haben sich Postkarten verändert. Radiosender detektor.fm. German-speaking Switzerland 2018

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
120691 Textualität und Textkonstitution - Neue Untersuchungen zur Theorie und Empirie der Textualitätsmerkmale 01.10.2008 Project funding (Div. I-III)

Abstract

1. Zusammenfassung des Forschungsplanes Am Deutschen Seminar der Universität Zürich ist durch private Einsendungen ein Korpus von rund 10'000 Ansichtskarten entstanden, die eine Zeitspanne von 1898 bis 2014 abdecken. Die Karten wurden durchgesehen und erfasst, sortiert und eingescannt (Bild- und Textseite). Damit liegt ein Korpus vor, das text- und korpuslinguistisch höchst vielversprechend erscheint und sich für eine Weiterentwicklung der Kombination textsorten- und korpuspragmatischer Vorgehensweisen anbietet. Ansichtskarten stellen eine Textsorte dar, die in der Forschung bislang noch nicht viel Aufmerksamkeit gefunden hat. Insbesondere mangelt es an empirisch breit fundierten und korpuslinguistisch anspruchsvollen Untersuchungen. Hier setzt das vorliegende Gesuch mit seinen Fragestellungen an, die insbesondere am Fall der Urlaubsansichtskarten verfolgt werden sollen:•Textsortenlinguistik und Korpuspragmatik, diachron und synchron: Musterhaftigkeit im Spannungsverhältnis von Standardisierung und Variation. Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich die Ansichtskarte als ein Motor der Ausprägung spezieller kommunikativer Zwecke im Kontext der privaten Fern- und Alltagsschriftlichkeit entwickelt und Hand in Hand damit stark muster- und formelhafte sprachliche Lösungen zur Umsetzung dieser Zwecke hervorgetrieben - wie es sich prototypisch am Beispiel der seit den 50er und 60er Jahren mit dem Aufkommen des Tourismus massenhaft verbreiteten Urlaubsansichtskarten zeigt, die deshalb für eine text- und korpuslinguistische Untersuchung von Standardisierung und Variation sowie der Analyse von kommunikationsgeschichtlichen Umbrüchen besonders vielversprechend erscheinen. Eine solche Untersuchung vermag zugleich einen substantiellen Beitrag zur neueren Textsortengeschichte des 20. Jahrhunderts zu leisten.• Textsortenlinguistik und Korpuspragmatik: Musterhaftigkeit als gemeinsamer methodologischer NennerDie Textsortenlinguistik ist bis heute durch eine im weitesten Sinne qualitative Vorgehensweise geprägt und hat insgesamt noch wenig von computer- und korpuslinguistischen Datenaufbereitungs- und Untersuchungsverfahren profitieren können. Umgekehrt arbeiten zwar Korpus- und Computerlinguistik in der Regel mit Korpora, die aus Texten bestehen, profitieren aber ihrerseits noch wenig von genuin textlinguistischen Konzepten und Analysekategorien. Urlaubsansichtskarten erscheinen als bekannt formelhafte und zugleich sehr überschaubare Textsorte besonders geeignet, ein Konzept von Musterhaftigkeit zu entwickeln, das text- und korpuslinguistische Perspektiven vereint.• Sprache-Raum-Forschung: Referenz auf Welt als Urlaubsort (lingua turistica)Mit der Ausprägung von Ansichtskarten als Medium des Schreibens über Urlaub haben sich Muster der Referenz auf Orte, Länder, Landschaften und Regionen herausgebildet, die ein reiches Untersuchungsmaterial für textsortenspezifische Raum-Referenz bilden.• Text-Bild-Verknüpfung: Textualität der Beidseitigkeit Ansichtskarten haben kein recto und kein verso, sondern bieten eine Beidseitigkeit von Lesen und Betrachten. Entsprechend vielfältig sind die Bezüge zwischen Sprache und Bild, die sich insbesondere zwischen dem Zeigen (der „Ansicht“) und dem Bezugnehmen auf Räume ergeben, was die Untersuchung der Raum-Referenz auch unter dem Aspekt der Multimodalität vielversprechend macht.
-