Project

Back to overview

Vom Mutterkorn zu LSD: Zur Stofflichkeit von lokalem und globalem Wissen in der landwirtschaftlichen, industriellen und wissenschaftlichen Produktion psychotroper Stoffe

English title From ergot to LSD. Materiality, local and global knowledge in the agricultural, industrial and scientific production of psychotropic substances
Applicant Steinke Hubert
Number 159614
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Institut für Medizingeschichte Universität Bern
Institution of higher education University of Berne - BE
Main discipline General history (without pre-and early history)
Start/End 01.07.2015 - 30.04.2019
Approved amount 374'250.00
Show all

Keywords (7)

Albert Hofmann; History of medicine; History of biotechnology; Business history (Sandoz / Novartis); History of pharmacy; History of plant cultivation; ergot

Lay Summary (German)

Lead
Gesellschaften definieren sich nicht zuletzt über die pharmazeutischen Stoffe, die hergestellt, eingenommen, reguliert, verboten oder verordnet werden. Die Geschichte von LSD und dem neurochemischen Selbst ist nicht nur gesellschaftlich von grösster Relevanz, sondern die zahlreichen eher populären Publikationen und Filme zu LSD zeigen, dass dieser Stoff noch in keiner Weise von seiner Faszinationskraft verloren hat. Um so wichtiger scheint es, diese Geschichte mit historischem Quellenmaterial zu unterfüttern und die Diskussion weg von den zahlreichen Hippie- sowie Sex, Drugs, and Rock&Roll-Stories hin zu einer stärker gesellschaftsgeschichtlichen Kontextualisierung und Analyse zu lenken.
Lay summary

Die Geschichte von LSD und seinem Schöpfer Albert Hofmann wurde schon unzählige Male erzählt. Was bislang gänzlich fehlt, ist eine Geschichte der Produktion des Ausgangsstoffes der LSD-Produktion, namentlich des Mutterkorns. Auswahl, Züchtung und Anbau entsprechender Getreidesorten sowie die Impfung, Produktion und Ernte des Mutterkorns zeigen die Vielschichtigkeit der Herstellung eines psychotropen Stoffes gleichsam auf dem Felde. Erst zahlreiche Aushandlungsprozesse zwischen Industrieforschung, Wissenschaft und Landwirtschaft machten so LSD und andere auf Mutterkorn basierende Produkte möglich.

Die Produktion, Zirkulation und Verwertung von psychotropen Stoffen in Verhältnissen gesellschaftlicher, kultureller und epistemischer Ungleichheit wird nicht nur innerhalb der Schweiz, sondern in einem globalen Kontext untersucht. Die Entdeckungs- und Forschungsprozesse der mit LSD eng verwandten Stoffe Psilocybin und Ololiuqui fanden in einem interkulturellen Kontext statt. Das entsprechende Wissen und die erforderlichen Praktiken trugen insbesondere zur Entstehung der Ethnomykologie und der Ethnobiologie bei und warfen die Frage nach dem „objektiven Element“ der Substanzen auf. Das beantragte Projekt folgt der „Wunderdroge“ LSD deshalb anhand des Nachlasses von Albert Hofmann, welcher der Forschung seit 2014 im Institut für Medizingeschichte der Universität Bern öffentlich zugänglich ist, und bislang noch weitestgehend unberücksichtigten Beständen im Firmenarchiv von der Novartis, Bestand Sandoz, und unterfüttert die kulturellen Deutungen mit den materiellen Grundlagen seiner Produktion und der Suche nach der stofflichen Essenz der Wirkungen. 

Direct link to Lay Summary Last update: 03.08.2015

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Name Institute

Publications

Publication
LSD auf dem Land. Produktion und kollektive Wirkung psychotroper Stoffe
BächiBeat (2020), LSD auf dem Land. Produktion und kollektive Wirkung psychotroper Stoffe, Konstanz University Press, Konstanz.
Die Suche nach dem heiligen Pilz
BächiBeat (2019), Die Suche nach dem heiligen Pilz, NZZ, Zürich.
Mutterkorn
BächiBeat (2017), Mutterkorn, in Schweizer Zeitschrift für Ernährungsmedizin, 5, 10-12.
LSD
BächiBeat (2016), LSD, in Kreis Georg (ed.), Christoph Merian Verlag, Basel, 154-157.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Archiv für Agrargeschichte, Bern Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Abteilung für Pharmazie- und Wissenschaftsgeschichte, Technische Universität Braunschweig Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Institut für Geschichte, Professur für Technikgeschichte, ETH Zürich Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Atelier doctoral "Études psychédéliques, approche historique" Individual talk LSD en pleine campagne. L’histoire agricole et pharmaceutique de la production de LSD par la firme Sandoz 15.04.2019 Paris, France Bächi Beat;
Forschungskolloquium, Institut für Biomedizinische Ethik und Medizingeschichte, Lehrstuhl für Medizingeschichte Individual talk Transsubstantiationen. Mutterkorn, LSD, mexikanische Pilze und die Verzauberung der Welt 03.10.2018 Zürich, Switzerland Bächi Beat;
Scientific Exchange „How Psychotropic Substances Transformed the World: Harvesting, Producing and Consuming LSD, Psilocybin and Mescaline Talk given at a conference Ergot of Rye and Mexican Mushrooms – Psychotropic Materialities 13.04.2018 Bern, Switzerland Bächi Beat;
European Rural History Organisation, Panel: „Exotic plants and products on the move. Transfer of plants, botanical and agricultural products and knowledge between new and old world, 17th – mid-20th centuries” Talk given at a conference Mexican magic mushrooms and Swiss ergot: How exotic psilocybin and western LSD became entangled 13.09.2017 Leuven, Belgium Bächi Beat;
Volkshochschule beider Basel Individual talk Vitamin C, Cortison und LSD: Zur Geschichte von Substanzen und ihren Wirkungen“ (zusammen mit Lea Haller) 02.02.2017 Basel, Switzerland Bächi Beat;
Pharmaziehistorisches Kolloquium Talk given at a conference Mutterkorn, LSD und mexikanische Zauberpilze. Psychotrope Stoffe und die Genese der Ethnomykologie 26.11.2016 Bern, Switzerland Bächi Beat;
Workshop „Wissen und Objekte: Materielle Kulturen in den Medical Humanities“, Zentrum für Geschichte des Wissens, Universität und ETH Zürich Talk given at a conference Kluser-Roggen und mexikanische Zauberpilze: Die Materialität des Wissens in der landwirtschaftlichen, industriellen und wissenschaftlichen Produktion psychotroper Stoffe 28.10.2016 Zürich, Switzerland Bächi Beat;
Kolloquium, Department of the History of Science, Harvard University Individual talk From ergot to LSD. Materiality, local and global knowledge in the agricultural, industrial and scientific production of psychotropic substances 07.03.2016 Harvard, United States of America Bächi Beat;
Forschungskolloquium des Historischen Seminars der Universität Bern, "Geschichte nach 1800" Individual talk Mutterkorn, LSD und mexikanische Zauberpilze. Zur Materialität psychotroper Stoffe in transkultureller Perspektive 24.02.2016 Bern, Switzerland Bächi Beat;
Institutskolloquium, Institut für Medizingeschichte Individual talk Mutterkorn, LSD und mexikanische Zauberpilze. Zur Materialität psychotroper Stoffe in transkultureller Perspektive 15.02.2016 Bern, Switzerland Steinke Hubert; Bächi Beat;
Südwestdeutsche Regionalkonferenz zur Medizin- und Wissenschaftsgeschichte Talk given at a conference Vom Mutternkorn zu LSD: Zur Materialität psychotroper Stoffe 14.11.2015 Stuttgart, Germany Steinke Hubert; Bächi Beat;
Kolloquium Philosophie und Wissenschaftsreflexion Individual talk Vom Mutterkorn zu LSD: Zur Materialität von lokalem und globalem Wissen in der landwirtschaftlichen, industriellen und wissenschaftlichen Produktion psychotroper Stoffe 20.10.2015 Hannover, Germany Bächi Beat;


Self-organised

Title Date Place
Scientific Exchange „How Psychotropic Substances Transformed the World: Harvesting, Producing and Consuming LSD, Psilocybin and Mescaline“, Institut für Medizingeschichte, Universität Bern 13.04.2018 Bern, Switzerland

Knowledge transfer events

Active participation

Title Type of contribution Date Place Persons involved
Sonderführung „LSD und Landwirtschaft“ Talk 23.10.2018 Schweizerischen Nationalbibliothek Bern , Switzerland Bächi Beat;
LSD. Ein Sorgenkind wird 75 Performances, exhibitions (e.g. for education institutions) 07.09.2018 Schweizerischen Nationalbibliothek, Bern, Switzerland Bächi Beat;
Mutterkorn Poster 21.05.2017 Schweizerisches Agrarmuseum Burgrain, Alberswil (Luzern), Switzerland Bächi Beat;


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: print media, online media Beat Bächi. Historiker und Bauer NZZ Geschichte German-speaking Switzerland 2018
Media relations: print media, online media Der Nachlass von Albert Hofmann: Auf den Spuren von LSD „uniaktuell“ (Das Online-Magazin der Universität Bern) German-speaking Switzerland 2018
Media relations: print media, online media Flashback auf die LSD-Geschichte. Nicht nur eine Hippie-Droge Blick German-speaking Switzerland 2018
Talks/events/exhibitions Kunstmuseum Basel, „Bewusstsein und Rausch“ (im Rahmen der Ausstellung „Basel Short Stories" German-speaking Switzerland 2018
Media relations: print media, online media LSD kam aus dem Emmental Bund German-speaking Switzerland 2018
Talks/events/exhibitions LSD. Ein Sorgenkind wird 75 German-speaking Switzerland 2018
Talks/events/exhibitions Podiumsdiskussion zu LSD im Rahmen der Ausstellung „LSD. Ein Sorgenkind wird 75“ in der Schweizerisc German-speaking Switzerland 2018
Media relations: radio, television Wochengespräch mit Beat Bächi Radio Neo German-speaking Switzerland 2018
Other activities Diskussions-Nachmittag mit Jugendlichen in der Anstalt „Arxhof“ German-speaking Switzerland 2017
Talks/events/exhibitions Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung „Schreibrausch“ im Strauhof, Literaturhaus Zürich German-speaking Switzerland 2017
Other activities Thementag „Mutterkorn“ im Rahmen des Museumstages German-speaking Switzerland 2017
Media relations: print media, online media LSD Archive Has Been on a Long, Strange Trip Wall Street Journal International 2015

Abstract

The history of LSD and its creator, Albert Hofmann, has been told many times. What is lacking is the history of the raw material, ergot in particular, enabling its production. The investigation into the processes of selection, breeding and growing of suitable crop sorts as well as vaccination, planting and harvesting will reveal complex interactions on a large scale. LSD and other compounds deriving from ergot could be produced only on the basis of countless negotiations between the pharmaceutical industry, scientists, and farmers.Production, circulation, and exploitation of psychotropic substances in a setting of social, cultural, and epistemic inequalities will be analysed not only in the Swiss context but equally from a global perspective. Discovery and research on substances closely linked to LSD like Psilocybin and Ololiuqui took place in a cross-cultural environment. Knowledge and know-how acquired in this process fostered the formation of ethnomycology and ethnobotany and raised questions regarding the "objective element" of the substances. The project thus follows the traces of wonder drugs in Albert Hofmann's papers at the Institute for the History of Medicine in Bern (publicly accessible for the first time) and the rich but hitherto unstudied Sandoz holdings in the Novartis Company Archive in order to complement narratives and cultural interpretations of substances with their material production and with the search for the material essence of their effects.
-