Project

Back to overview

Politische Korruption und Korruptionsbekämpfung: Oligarchische Wahl- und Amtskontrolle in Bern und Venedig, 18. Jh.

English title Political Corruption and Anti-Corruption Policy : Oligarchic Election- and Magistratecontrol in Berne and Venice, 18th Century
Applicant Slanicka Simona
Number 157457
Funding scheme SNSF Professorships
Research institution Historisches Institut Universität Bern
Institution of higher education University of Berne - BE
Main discipline Swiss history
Start/End 01.01.2015 - 31.01.2016
Approved amount 237'848.00
Show all

Keywords (3)

History of Early Modern Oligarchies; History of Early Modern Elections; History of Corruption

Lay Summary (German)

Lead
Bern und Venedig, zwei der grössten Stadtstaaten der Frühen Neuzeit, praktizierten ausgeklügelte Wahlrituale, welche die Gerechtigkeit der Amtsverteilungen innerhalb des Patriziats garantieren sollten. Permanent erneuerte Gesetze hatten den korruptionsfreien Wahlablauf zu gewährleisten und der oligarchischen Verfilzung gegenzusteuern.
Lay summary

Inhalt und Zielsetzungen
Im Spannungsfeld zwischen langfristigen familiären Wahlstrategien und Stimmenbeeinflussung sowie periodischer Ermahnung zur Wahlgerechtigkeit lassen sich Selbstbild, Mechanismen und Zäsuren in der Oligarchiebildung von Bern und Venedig in der Frühen Neuzeit ablesen. Dadurch lässt sich die oft beschriebene Grauzone von erlaubten und unerlaubten Praktiken („broglio onesto“ und „broglio disonesto“) genauer erfassen, ebenso die sogenannte Ventilfunktion von Korruptionsskandalen, die aber mitunter durchaus Anlass zu tiefgreifenderen Reformen bilden. In der Verlängerungsphase wird insbesondere das 18. Jahrhundert ins Auge gefasst, in dem mehrere Gerichtsprozesse gegen Wahlkorruption greifbar werden.

Wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Kontext
Angesichts von Wahlverdrossenheit in Westeuropa und dem Verdacht auf Wahlmanipulationen im Bereich der G.U.S. ist die Frage nach Herstellung und Bedeutung von Wahlgerechtigkeit als gesellschaftlicher Legitimation von unmittelbarer Aktualität. Dasselbe gilt für die Frage, in welchem Mass Gesetzgebung gegen Korruption greift bzw. keine Wirkung zeigt. Darüberhinaus erforscht das Projekt „Oligarchie“ und „Oligarchisierung“ als Konzept, das vielfältige Bezüge zu gegenwärtiger Elitenbildung erlaubt.
Mai 2015

Direct link to Lay Summary Last update: 12.05.2015

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Electoral corruption in the early modern period
Simona Slanicka Maud Harivel Florian Schmitz (ed.), Electoral corruption in the early modern period, Zeitsprünge, Frankfurt am Main.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Dr. Niels Grüne Austria (Europe)
- Publication
- Exchange of personnel
EPHE France (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Exchange of personnel
Under construction. The genesis of Public Value systems Netherlands (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
- Exchange of personnel

Scientific events



Self-organised

Title Date Place
Conference. Political corruption in the Early Modern Periode 13.03.2015 University of Bern, Switzerland

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
128490 Politische Korruption und Korruptionsbekämpfung: Oligarchische Wahl- und Amtskontrolle in Bern und Venedig, 15.-17. Jh. 01.09.2010 SNSF Professorships

Abstract

Das Fortsetzungsgesuch dient- der Fertigstellung der beiden Dissertationen (bisher erst 3,5 Förderjahre)- der Durchführung einer internationalen Abschlusstagung zum Thema "Korruption und Wahlen in der Frühen Neuzeit"- der Bearbeitung der Oligarchisierungsprozesse im 18. Jahrhundert als spezifischer Periode (mit Präzisierung, weshalb die Zeit um 1700 in Bern und in Venedig eine krisenhafte Zäsur mit zahlreichen Korruptionsprozessen und Reform des Wahlrechtes darstellt)- der Bearbeitung spezifischer Quellengruppen im 18. Jahrhundert: der "Äussere Stand" in Bern; Gerichtsprozesse wg. "Broglio" in Venedig; politische Theorie wie Montesquieu / Rousseau / Voltaire zum Konnex Oligarchie / gute-korrupte Aristokratie / Steuerfreiheit; Ambassadorenberichte über tiefgreifende Veränderungen in der bernischen und venezianischen, stadtstaatlichen Patriziatsstruktur und über Modifikationen - Banalisationen im Wahlverfahren
-