Project

Back to overview

Growing Up - Die Emanzipation des Jazz in der Schweiz 1965-1980

English title Growing Up - The Emancipation of Jazz in Switzerland 1965-1980
Applicant Gartmann Thomas
Number 143861
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Institut Interpretation Hochschule der Künste Bern Berner Fachhochschule
Institution of higher education Berne University of Applied Sciences - BFH
Main discipline Music, Theatre
Start/End 01.03.2013 - 29.02.2016
Approved amount 188'167.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Music, Theatre
Musicology

Keywords (13)

Lead Sheets; Cultural Studies; Performance Analysis; Switzerland; History; Improvisation; Recording; Jazz; Reception Studies; Education; Source Studies; Festival; Reception

Lay Summary (German)

Lead
Erstmals wird ein zentrales Kapitel der Schweizer Jazzgeschichte mittels Quellenstudien, Oral History und kulturtheoretischen Ansätzen wissenschaftlich erforscht und in einen europäischen Kontext gestellt. Im Zentrum stehen dabei Fallstudien zu Festivals und Clubs zwischen Aufbruch und Revolte, Konsolidierung und Nobilitierung. „Growing Up“ ist auch die erste Forschungs-Zusammenarbeit aller Jazzhochschulen in der Schweiz, die zu einer praktischen Erprobung und Anwendung der Resultate führt.
Lay summary

Ausgangslage

Die Jahre 1965–1980 bedeuteten für den Schweizer Jazz einen Wendepunkt: Die Musiker (vereinzelt auch Musikerinnen) emanzipierten sich von den US-amerikanischen Vorbildern und spielten eigene Kompositionen, oft als sogenannte ‚Avantgardisten’. Free Jazz wurde in der Schweiz nicht nur rezipiert, hier wurde auch Geschichte geschrieben: Akteure wie Irène Schweizer, Pierre Favre, Urs Blöchlinger und später Werner Lüdi wurden zu prägenden Vertretern der europäischen Free-Jazz-Bewegung. Schweizer Bands wie Magog oder OM leisteten einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung des Jazz-Rock. In diese Zeit fällt die Gründung der Festivals von Montreux und Willisau: Drehscheiben für avancierten Jazz in Europa, die einen regen Austausch zwischen hiesigen und ausländischen Musikern ermöglichten und für Aufbruch und Revolte – und später auch für die Nobilitierung des Jazz – standen.

Das Projekt geht der zentralen Frage nach, wie konzertveranstaltende Jazz-Institutionen in der Schweiz entstanden und funktionierten, wie stark sie die Etablierung eines neuen Berufsstands begünstigten und welche Echos sie auslösten. Eine Dissertation untersucht, welche Bedeutung Festivals und Clubszenen für die Ausprägung des Schweizer Jazz und seine Vernetzung hatten.

Methoden

Das Projekt ermittelt und sichert schriftliche und audiovisuelle Quellen zur Entstehung und weiteren Entwicklung exemplarisch ausgewählter Festivals wie Montreux, Nyon, Willisau, Zürich sowie einer vielfältigen Clubszene am Beispiel Zürich. In strukturierten Interviews werden repräsentative Personen zu Geschichte und Bedeutung dieser Institutionen befragt, wobei auch Fragen der Syndikalisierung, Lebens- und Arbeitsbedingungen berücksichtigt werden. Quellen verschiedenster Herkunft werden so dokumentiert, aufgearbeitet und die Befunde in kulturtheoretische Diskurse integriert.

Ergebnisse

Ein zentraler Abschnitt der Schweizer Musikgeschichte wird als Übersicht unter verschiedenen Blickwinkeln aufgearbeitet, und zwar zu einem Zeitpunkt, zu dem die Hauptzeugen bzw. deren Nachkommen, Schüler und Mitspieler noch leben. Durch die Sicherung und Digitalisierung von Tonaufnahmen und das Zusammentragen zusätzlicher Dokumente können die Quellen der weiteren Forschung zugänglich gemacht werden. Die Studien zu einzelnen Festivals, Szenen und Problemstellungen dieses Pilotprojektes bilden die Grundlage für eine spätere Gesamtdarstellung dieser Epoche. Ausserdem wird als Fallstudie die Figur von Remo Rau aufgearbeitet; weitere Aufsätze widmen sich dem frühen Jazzunterricht am Übergang zur Professionalisierung sowie Genderfragen.

Die beteiligten Jazzhochschulen von Basel, Bern, Lausanne, Luzern und Zürich boten Themenworkshops zum Jazz in der Schweiz an und erhielten durch die Aktualisierung des historischen Materials kreative Impulse für das eigene aktuelle Schaffen und den Unterricht. Ein Symposium stellte die Schweizer Situation in Beziehung zur Jazzgeschichte in verschiedenen europäischen Ländern.

Direct link to Lay Summary Last update: 21.03.2016

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Der Wandel der schweizerischen Jazzszene im Spiegel von JazzNyon
Steulet Christian (2017), Der Wandel der schweizerischen Jazzszene im Spiegel von JazzNyon, in European Journal of Musicology, 16(1), 124-135.
Die Wandlung der schweizerischen Jazzszene im Spiegel von JazzNyon.
Steulet Christian (2017), Die Wandlung der schweizerischen Jazzszene im Spiegel von JazzNyon., in European Journal of Musicology, 16(1), 124-135.
Growing Up. Jazz in Europa 1960-1980.
Güsewell Angelika, Gartmann Thomas, Sweers Britta, Senn Olivier (ed.) (2017), Growing Up. Jazz in Europa 1960-1980..
Growing Up. Jazz in Europa 1960-1980. Editorial
Gartmann Thomas, Güsewell Angelika, Senn Olivier, Sweers Britta (2017), Growing Up. Jazz in Europa 1960-1980. Editorial, in European Journal of Musicology, 16(1), 1-6.
Growing Up. Jazz in Europe 1960-1980. Editorial
Gartmann Thomas, Güsewell Angelika, Senn Olivier, Sweers Britta (2017), Growing Up. Jazz in Europe 1960-1980. Editorial, in European Journal of Musicology, 16(1), 7-12.
Growing Up: Jazz in Europa 1960-1980
Senn Olivier, Sweers Britta, Güsewell Angelika, Gartmann Thomas (ed.) (2017), Growing Up: Jazz in Europa 1960-1980.
Jazz Education in Western Switzerland in the 1970s and 1980s. Formal, Non-formal or Informal Learning Settings?
Piecek Monika, Güsewell Angelika (2017), Jazz Education in Western Switzerland in the 1970s and 1980s. Formal, Non-formal or Informal Learning Settings?, in European Journal of Musicology, 16(1), 60-80.
Jazz Education in Western Switzerland in the 1970s and 1980s. Formal, Non-Formal or Informal Learning Settings?
Piecek Monika, Güsewell Angelika (2017), Jazz Education in Western Switzerland in the 1970s and 1980s. Formal, Non-Formal or Informal Learning Settings?, in European Journal of Musicology, 16(1), 60-80.
Vom Amateur zum Professional. Einige Beobachtungen zum Aufbau der Jazzschule Bern und Luzern.
Gartmann Thomas (2017), Vom Amateur zum Professional. Einige Beobachtungen zum Aufbau der Jazzschule Bern und Luzern., in European Journal of Musicology, 16(1), 23-44.
Vom Amateur zum Professional. Einige Beobachtungen zum Aufbau der Jazzschulen Bern und Luzern.
Gartmann Thomas (2017), Vom Amateur zum Professional. Einige Beobachtungen zum Aufbau der Jazzschulen Bern und Luzern., in European Journal of Musicology, 16(1), 23-44.
Remo Rau (1927-1987): Katalysator für die Emanzipation des Jazz in der Schweiz
Gartmann Thomas (2015), Remo Rau (1927-1987): Katalysator für die Emanzipation des Jazz in der Schweiz, in Baldassarre Antonio (ed.), 189-204.
Öffentliche Mittel für private CD-Produktionen. Darf die öffentliche Hand durch Unterstützung der Privatwirtschaft den Markt beeinflussen?
Gartmann Thomas (2013), Öffentliche Mittel für private CD-Produktionen. Darf die öffentliche Hand durch Unterstützung der Privatwirtschaft den Markt beeinflussen?, in von Niederhäusern Frank, Röllin Urs (ed.), Chronos Verlag, Zürich, 50-55.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Rhythm Changes: Jazz Cultures and European Identities – University of Salford, UK Great Britain and Northern Ireland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Exchange of personnel
SwissJazzOrama Uster Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Jazzinstitut Darmstadt Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Fonoteca nazionale, Pio Pellizzari Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Radio DRS/RSR/RSI Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Jazzarchives in Europe, Francesco Martinelli, Siena Italy (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
ex-ZHdK: Bruno Spoerri, Heinrich Baumgartner Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
ZB Zürich, Urs Fischer Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Research Infrastructure
Alexandre Pierrepont, Paris France (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
La musique en Suisse sous le regard des sciences sociales Talk given at a conference Des Nuits de jazz à Superpop Montreux 17.06.2016 Lausanne, Switzerland Steulet Christian;
Rhythm Changes Conference IV "Jazz Utopia" Talk given at a conference What Will it Take? Change and Stagnation - the Identities of Woman and Man in Jazz 16.03.2016 Birmingham, Great Britain and Northern Ireland Güsewell Angelika;
«Ce que l'historien attrape dans son filet» Historiographie de la musique en Suisse Talk given at a conference Historiographie du jazz: oralité et conflits d'héritage 02.11.2015 Genf, Switzerland Steulet Christian;
Growing Up: Jazz in Europa 1960–1980 Talk given at a conference 1970-2013. Growing Up? Points de vue et perspectives de musiciennes et musiciens jazz Suisses 08.11.2014 Luzern, Switzerland Güsewell Angelika;
Growing Up: Jazz in Europa 1960–1980 Talk given at a conference Vom Amateur zum Professional. Einige Beobachtungen zum Aufbau der Jazzschulen in der Schweiz 06.11.2014 Luzern, Switzerland Gartmann Thomas;
Growing Up: Jazz in Europa 1960–1980 Talk given at a conference JazzNyon, mémorable parenthèse 06.11.2014 Luzern, Switzerland Steulet Christian;
"Sound and Vision - Mediale Praktiken in der populären Musik", Seminar Universität Bern, Prof. Dr C. Jost Individual talk Das Ende der Avant-Garde? 26.10.2013 Bern, Switzerland Steulet Christian;
Programme doctoral en histoire contemporaine, Université de Fribourg Individual talk L'histoire face aux témoins 30.03.2013 Fribourg, Switzerland Steulet Christian;
Veranstaltungsreihe SMG (Schweizer Musikforschende Gesellschaft -Sektion Bern) Individual talk Growing Up – Die Emanzipation des Jazz in der Schweiz 1965–1980 und einige Überlegungen zur Forschung an der Hochschule der Künste Bern 01.03.2013 Bern, Switzerland Gartmann Thomas;


Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Print (books, brochures, leaflets) Daniel Weber, Jazz-Tradierung im Spiegel der Zeit, Masterthesis MA Pedagogy, HKB, Swiss Jazz School German-speaking Switzerland 2015
Media relations: print media, online media Emanzipation des europäischen Jazz Schweizer Musikzeitung German-speaking Switzerland 2015
Media relations: print media, online media Europäische Freiheit von C. Broecking Dissonance German-speaking Switzerland Italian-speaking Switzerland Western Switzerland 2015
Media relations: print media, online media Impulse für die Schweizer Jazzforschung Schweizer Musikzeitung German-speaking Switzerland 2015
Talks/events/exhibitions "Wenn Funken springen..." Projektpräsentation an der Nacht der Forschung, Universität Bern German-speaking Switzerland 2014
Media relations: print media, online media Als der europäische Jazz erwachsen wurde NZZ German-speaking Switzerland 2014
Media relations: print media, online media Growing Up: Jazz in Europa 1960-1980 www.musikforschung.de International 2014
Talks/events/exhibitions Präsentation Museumsnacht Bern 2014 German-speaking Switzerland 2014
Talks/events/exhibitions "Undercover" Performance bei Short Encounters - Etagen im Schaufenster 2013, Loeb-Schaufenster Bern German-speaking Switzerland 2013

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
120303 Phono-Monographie - Jazz at the Philharmonic, Zürich 1960 01.05.2008 DORE project funding
156296 Kultklänge - Zur Entstehung und Entwicklung dominierender Einzelsounds in populärer Musik von 1960 bis 2013 01.02.2015 Project funding (Div. I-III)
146480 "Das Auge komponiert" - Die Verbindung von Bild und Klang in den grafischen Plänen und Partituren des Schweizer Komponisten Hermann Meier 01.07.2013 Project funding (Div. I-III)
146308 „Das Schloss Dürande“ von Othmar Schoeck - Szenarien zu einer interpretierenden Restaurierung 01.09.2013 Project funding (Div. I-III)
137794 The Relevance of ‘Participatory Discrepancies’ (PDs) for the Perception of ‘Groove’ in Jazz and Funk Music 01.03.2012 Project funding (Div. I-III)

Abstract

Erstmals wird ein zentrales Kapitel der Schweizer Jazzgeschichte mittels Quellenstudien, Oral History und kulturtheoretischen Ansätzen eingehend wissenschaftlich erforscht und in einen europäischen Kontext gestellt. Im Zentrum stehen dabei Fallstudien zu Persönlichkeiten, Festivals, Clubs und weiteren Institutionen zwischen Aufbruch und Revolte, Konsolidierung und Nobilitierung. In der untersuchten Zeit werden wichtige Festivals, Schulen und Schallplatten-Labels gegründet, Musikerinnen und Musiker organisieren sich selbst, erhalten erstmals staatliche Unterstützung - und leisten wichtige Beiträge zur Entwicklung des Free-Jazz und des Jazz-Rock; professionalisiert wird auch der Jazz-Journalismus. "Growing Up" ist gleichzeitig auch die erste Forschungs-Zusammenarbeit aller Jazzhochschulen in der Schweiz, die zu einer praktischen Erprobung und Anwendung der Resultate führt.
-