Projekt

Zurück zur Übersicht

Répertoire International des Sources Musicales (RISM) - Arbeitsstelle Schweiz des RISM

Titel Englisch International Inventory of Musical Sources (RISM) - Swiss RISM Office
Gesuchsteller/in Verein Arbeitsstelle Schweiz des RISM
Kontaktperson Hinrichsen Hans-Joachim
Nummer 139521
Förderungsinstrument Forschungsinfrastrukturen
Forschungseinrichtung Verein Arbeitsstelle Schweiz des RISM
Hochschule NPO (Biblioth., Museen, Verwalt.) - NPO
Hauptdisziplin Musikologie
Beginn/Ende 01.01.2012 - 31.12.2013
Bewilligter Betrag 918'254.00
Alle Daten anzeigen

Keywords (8)

Database on international scientific standard, Music Encoding Initiative (MEI), International exchange with libraries, Database: Open source and open access, International data exchange with universities, Research infrastructure, Contribution to Switzerland's musical heritage, Inventory of musical sources held in Switzerland

Lay Summary (Deutsch)

Lead
RISM Schweiz inventarisiert im Sinne einer Meta-Bibliothek verschiedene historische Musikquellen, um sie so einerseits der wissenschaftlichen Forschung und andererseits der musikalischen Praxis zugänglich zu machen. Erschlossen werden Bestände aus verschiedenen Klöstern, Archiven und Bibliotheken. Das Ziel dabei ist, dass die erhobenen Daten breit genutzt werden und zu einer Auseinandersetzung mit dem musikalischen Kulturgut führen.
Lay summary
Musikalische Quellen (Handschriften, Drucke, Schriften über Musik, Libretti) bilden das Fundament für verschiedene Disziplinen der musikwissenschaftlichen Forschung (z. B. Aufführungspraxis, Gattungsgeschichte, Musikgeschichtsschreibung im lokalen wie im internationalen Kontext). Über den Rahmen der historischen Musikforschung hinaus wirkt die Erschliessung von musikalischen Quellen bestimmend auf die musikalische Praxis ein und bereitet sowohl der musikwissenschaftlichen Forschung als auch der musikalischen Praxis die Grundlage für interdisziplinäre Kooperationen im Bereich der Musikforschung und -vermittlung. RISM Schweiz bietet hierzu die notwendige Infrastruktur durch die Erschliessung und Dokumentation musikalischer Quellen auf nationaler Ebene und ihrer Verbreitung im nationalen und internationalen Kontext. Daraus resultieren etliche Kooperationen nicht nur mit schweizerischen Einrichtungen wie Universitäten, Fachhochschulen, Bibliotheken und diversen weiteren Forschungsanstalten (SAGW, SMG) sondern ebenso mit internationalen Forschungsinstitutionen, welche im Bereich der musikwissenschaftlichen Infrastrukturen tätig sind. Dazu gehören u. a. die internationalen Repertorien zur Musikliteratur (RILM) und zu musikalischen Illustrationen (RIdIM), aber auch Gesellschaften mit bibliothekarischem Hintergrund, wie die International Association of Music Libraries (IAML), die Music Encoding Initiative (MEI) und die International Society for Music Information Retrieval (ISMIR). RISM Schweiz ist bemüht, auch in Zukunft seine technischen Ressourcen zu verbessern, um ein hohes Mass an Qualität zu garantieren. Dazu gehört auch die Weiterentwicklung von technischen Instrumenten, um digitale Reproduktionen der musikalischen Quellen in die Datenbank einzugliedern.
Direktlink auf Lay Summary Letzte Aktualisierung: 06.02.2013

Verantw. Gesuchsteller/in und weitere Gesuchstellende

Mitarbeitende

Publikationen

Publikation
Instrument distribution and music notation search for enhancing bibliographic music score retrieval
Pugin Laurent, Zitellini Rodolfo (2013), Instrument distribution and music notation search for enhancing bibliographic music score retrieval, in 13th ACM/IEEE-CS joint conference on Digital libraries, Indianapolis.
Digital preservation and access strategies for musical heritage: The Swiss RISM experience
Pugin Laurent, Hankinson Andrew, Fujinaga Ichiro (2012), Digital preservation and access strategies for musical heritage: The Swiss RISM experience, in OCLC Systems & Services: International Digital Library Perspectives. Special Issue on Music Informat, 28(1), 43-55.
Diva: A web-based high-resolution digital document viewer
Hankinson Andrew, Liu Wendy, Pugin Laurent, Fujinaga Ichiro (2012), Diva: A web-based high-resolution digital document viewer, in Proceedings of the International Conference on Theory and Practice of Digital Libraries, London.
Separating presentation and content in MEI
Pugin Laurent, Kepper Johannes, Perry Roland, Hartwig Maja, Hankinson Andrew (2012), Separating presentation and content in MEI, in Proceedings of the 13th International Society for Music Information Retrieval Conference 2012, Porto.

Zusammenarbeit

Gruppe / Person Land
Felder der Zusammenarbeit
Distributed Digital Music Archives and Libraries laboratory McGill University, Montreal, QC Kanada (Nordamerika)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
RISM (UK) Trust Grossbritannien und Nordirland (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
Zentralredaktion des Répertoire International des Sources Musicales (RISM) Deutschland (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
- Forschungsinfrastrukturen
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Bern Schweiz (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
Department of Computer Science, University of Victoria, BC Kanada (Nordamerika)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Forschungsinfrastrukturen
Fonoteca Nazionale Svizzera Schweiz (Europa)
- Publikation
- Forschungsinfrastrukturen
Fondazione Giorgio Cini, Venezia Italien (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
- Forschungsinfrastrukturen
Musikwissenschaftliches Institut der Universität Fribourg Schweiz (Europa)
- vertiefter/weiterführender Austausch von Ansätzen, Methoden oder Resultaten
- Publikation
- Forschungsinfrastrukturen

Wissenschaftliche Veranstaltungen

Aktiver Beitrag

Titel Art des Beitrags Titel des Artikels oder Beitrages Datum Ort Beteiligte Personen
Classical Music Hack Day Poster 01.02.2013 Vienna, Oesterreich Zitellini Rodolfo
TEI and the Music Encoding Initiative. Workshop der Universität Bern Vortrag im Rahmen einer Tagung 03.09.2012 Bern, Schweiz Pugin Laurent Xavier
IAML Conference 2012 Vortrag im Rahmen einer Tagung 22.07.2012 Montreal, Kanada Pugin Laurent Xavier
Gluck Gesamtausgabe Workshop: Technologien der Erstellung digitaler Notenincipits Vortrag im Rahmen einer Tagung 03.07.2012 Mainz, Deutschland Pugin Laurent Xavier
International Musicological Society Conference Vortrag im Rahmen einer Tagung 01.07.2012 Rom, Italien Pugin Laurent Xavier
Bibliographie Workshop für die Mitarbeitenden der Hochschule Luzern - Musik Einzelvortrag 26.06.2012 Luzern, Schweiz Güggi Cédric


Kommunikation mit der Öffentlichkeit

Kommunikation Titel Medien Ort Jahr
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Von der Datenbank ins Konzert - Neue Suchfunktionen bei RISM Schweiz Schweizer Musikzeitung Deutschschweiz Italienische Schweiz Deutschschweiz Westschweiz Romanische Schweiz 2012
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Musikalische Quellen in der Schweiz und ihre Erschliessung NIKE Bulletin Romanische Schweiz Italienische Schweiz Deutschschweiz Westschweiz 2012

Auszeichnungen

Titel Jahr
Highly commended paper award for the "Digital preservation and access strategies for musical heritage: the Swiss RISM experience" published in OCLC Systems & Services Journal. 2013

Verbundene Projekte

Nummer Titel Start Förderungsinstrument
124416 Musical Repertoire in Swiss Collegiate and Monastic Churches: the Beromünster ‘Bonus ordo’ and the Einsiedeln ‘Kapellmeisterbuch’ 01.04.2009 Projektförderung (Abt. I-III)
122191 Musique des Monastères Suisses - Musik aus Schweizer Klöstern 01.10.2008 Projektförderung (Abt. I-III)
131767 Printed Sacred Music in Europe, 1500-1800: Switzerland and the Alpine Region as Crossroads of Production, Circulation and Reception of Catholic Musical Repertoire 01.10.2010 Projektförderung (Abt. I-III)
128983 Répertoire International des Sources Musicales (RISM)- Arbeitsstelle Schweiz des RISM 01.01.2010 Forschungsinfrastrukturen
151006 Répertoire International des Sources Musicales (RISM) - Arbeitstelle Schweiz des RISM 01.01.2014 Forschungsinfrastrukturen

Abstract

Musikalische Quellen (Handschriften, zeitgenössische Drucke, Schriften über Musik, Libretti) bilden das Fundament für verschiedene Disziplinen der musikwissenschaftlichen Forschung (z. B. Aufführungspraxis, Gattungsgeschichte, Musikgeschichtsschreibung im lokalen wie im europäischen Kontext, Monographien). Über den Rahmen der historischen Musikforschung hinaus wirkt die Erschliessung von musikalischen Quellen bestimmend auf die musikalische Praxis ein und bereitet sowohl der musikwissenschaftlichen Forschung als auch der musikalischen Praxis die Grundlage für interdisziplinäre Kooperationen im Bereich der Musikforschung und der Musikvermittlung. Die Arbeitsstelle Schweiz des RISM bietet hierzu die notwendige musikwissenschaftliche Infrastruktur durch die Erschliessung und Dokumentation musikalischer Quellen auf nationaler Ebene und ihrer Verbreitung im nationalen und internationalen Kontext. Daraus resultieren etliche Kooperationen nicht nur mit schweizerischen Einrichtungen wie Universitäten, Fachhochschulen, Bibliotheken und diversen weiteren Forschungsanstalten (SAGW, SMG) sondern ebenso mit internationalen Forschungsinstitutionen, welche im Bereich der musikwissenschaftlichen Infrastrukturen tätig sind. Dazu gehören u. a. die internationalen Repertorien zur Musikliteratur (RILM) und zu musikalischen Illustrationen (RIdIM), aber auch Gesellschaften mit bibliothekarischem Hintergrund, wie die International Association of Music Libraries (IAML), die Music Encoding Initiative (MEI) und die International Society for Music Information Retrieval (ISMIR). Die Katalogisierung musikalischer Quellen und deren Archivierung auf der Datenbank bedarf einer gut funktionierenden technischen Infrastruktur. Es ist daher unabdingbar, in diesem Bereich stets à jour zu sein und Verbesserungen vorzunehmen. RISM Schweiz ist bemüht, auch in Zukunft seine eigenen technischen Ressourcen zu verbessern, um ein hohes Mass an Qualität zu garantieren. Dazu gehört auch die Weiterentwicklung von technischen Instrumenten, um digitale Reproduktionen der musikalischen Quellen in die Datenbank einzugliedern. Ziel von RISM ist es, dass die erhobenen Daten breit genutzt werden und zu einer Auseinandersetzung mit den musikalischen Quellen führen. Dazu ist eine aktive Vermittlungstätigkeit bei potenziellen Nutzern wie Musikwissenschaftlern und Musikern notwendig. Insbesondere bei Studierenden an den musikalischen Hochschulen ist RISM gegenwärtig kaum bekannt. Um diesem Umstand entgegenzuwirken, plant RISM Schweiz eine verstärkte Zusammenarbeit mit den entsprechenden Institutionen. Erste diesbezügliche Projekte werden bereits jetzt durchgeführt, weitere sind in Planung.