Project

Back to overview

Exzellenz und/oder Chancengleichheit der Geschlechter: Nationale Programmatiken und diskursive Praktiken an Universitäten (Deutschland) Schweiz (D-A-CH)

Applicant Nentwich Julia
Number 135970
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Lehrstuhl für Organisationspsychologie Universität St. Gallen
Institution of higher education University of St.Gallen - SG
Main discipline Educational science and Pedagogy
Start/End 01.01.2014 - 31.12.2017
Approved amount 394'062.00
Show all

Keywords (4)

Chancengleichheit; Exzellenz; Unternehmerische Hochschule; Diskursanalyse

Lay Summary (German)

Lead
Eingebettet in die Diskussion zur Entrepreneurial University untersucht das Projekt aktuelle Reformen bezüglich Exzellenz und Chancengleichheit in der Wissenschaft. Es fokussiert auf nationale Programmatiken und diskursive Praktiken im Alltag von ausgewählten Universitäten in Deutschland und der Schweiz.
Lay summary

Das Projekt untersucht nationale Programmatiken und diskursive Praktiken der Exzellenz und Chancengleichheit im Alltag von ausgewählten Universitäten in Deutschland und der Schweiz. Unter Rekurs auf die reflexive Verwendungsforschung und auf Konzepte von Geschlechterwissen wird mittels einer Wissenssoziologischen Diskursanalyse  von Dokumentenanalysen, Problemzentrierten und ExpertInneninterviews sowie Gruppendiskussionen erstens herausgearbeitet, welche Verständnisse von Männlichkeit, Weiblichkeit und Geschlechterverhältnissen in Exzellenz- und Chancengleichheitsdiskursen konstruiert werden. Zweitens wird untersucht, in welcher Weise und mit welchen Konsequenzen die auf der national-programmatischen Ebene vorgefundenen Diskurse auf der lokal-organisationalen Ebene jeweils neu verhandelt, umgestaltet oder aber neu entworfen werden. Analysiert wird drittens, in welchem Verhältnis Exzellenz- und Chancengleichheitsdiskurse stehen und welche Begründungsmuster und Effekte in der wechselseitigen Bezugnahme beziehungsweise Koexistenz nationaler Programmatiken und lokal-organisationaler Praktiken der Exzellenz und der Chancengleichheit zu finden sind. Die ausgewählten Länder unterscheiden sich hinsichtlich der Förderung von Exzellenz und ähneln einander hinsichtlich der Programmatiken in der Gleichstellung.

Direct link to Lay Summary Last update: 05.11.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
Chancengleichheit, Translation und Interpretative Repertoires – die Übersetzung des Bundesprogramms Chancengleichheit an einer Schweizer Universität oder: ein Tanzkurs für Elefanten im Raum.
Nentwich J. & Offenberger U. (2017), Chancengleichheit, Translation und Interpretative Repertoires – die Übersetzung des Bundesprogramms Chancengleichheit an einer Schweizer Universität oder: ein Tanzkurs für Elefanten im Raum., in Funder Maria (ed.), 307-337.
Meritokratie – Fakt oder Fiktion? Spannungsverhältnisse zwischen Exzellenz und Chancengleichheit.
Julia C. Nentwich, Ursula Offenberger (2016), Meritokratie – Fakt oder Fiktion? Spannungsverhältnisse zwischen Exzellenz und Chancengleichheit., in Tagungsdokumentation der Dialogtagung des Centre for Excellence Women in Science (CEWS) „Neue Govern, Köln.
Kennzahlen als Verräterinnen und Verbündete zugleich: eine übersetzungstheoretische Perspektive auf hochschulische Gleichstellungsreformen
, Kennzahlen als Verräterinnen und Verbündete zugleich: eine übersetzungstheoretische Perspektive auf hochschulische Gleichstellungsreformen, in Hofbauer Johanna, Hark Sabine (ed.), Suhrkamp, Frankfurt a.M., 1.
When excellence meets equal opportunities: Discourse analytical findings.
Nentwich Julia C., Heydenreich Anna-Katrin, When excellence meets equal opportunities: Discourse analytical findings., in SociologieS, 1.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
DACH-Projekt GenderChange, Prof. Dr. em. Angelika Wetterer, Uni Graz Austria (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
DACH-Projekt GenderChange, Prof. Dr. Sabine Hark, TU Berlin Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
DACH-Projekt Gender Cage – revisited, WU Wien Austria (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Prof. Ulla Erikson-Zetterquist, PhD, Universität Göteborg Sweden (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
DACH-Projekt Gender Cage – revisited, Uni Marburg Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
DACH-Projekt Gender Cage – revisited, FHNW Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
DACH-Projekt GenderChange, PD Dr. Ilse Costas, Uni Göttingen Germany (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
DACH-Projekt GenderChange, Prof. Dr. Birgit Sauer, Uni Wien Austria (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
DACH-Projekt GenderChange, Prof. Dr. Johanna Hofbauer, WU Wien Austria (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication
GARCIA Project, Prof. Dr. Nicky Le Feuvre, Uni Lausanne Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
- Publication

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Aktuelle Herausforderungen der Geschlechterforschung Talk given at a conference Managing gender equality: The Swiss case 28.09.2017 Köln, Germany Offenberger Ursula; Nentwich Julia;
Sub-theme 19 Organizations and Organizing in a Welfare State Context 33rd Egos Colloquium Talk given at a conference Organizing ‘Good Science’: The Discursive Interplays of Scientific Excellence, New Public Management and Equal Opportunities 06.07.2017 Kopenhagen, Denmark Nentwich Julia; Offenberger Ursula;
Die diskursive Konstruktion von Wirklichkeit III Talk given at a conference Organisationalen Wandel diskursanalytisch untersuchen – Ergebnisse einer Untersuchung über gleichstellungsorientierte Organisationsreformen an deutschen und Schweizer Universitäten. 23.03.2017 Universität Augsburg, Germany Offenberger Ursula; Nentwich Julia;
Early Academic Careers in Times of Uncertainty. Challenges for Gender Equality Policies and Practices Talk given at a conference Gender action plans can make elephants dance! Findings from Swiss universities. 25.11.2016 Lausanne, Universität Lausanne, Switzerland Nentwich Julia;
GARCIA Project Swiss National Conference: Early Academic Careers in Times of Uncertainty Talk given at a conference Gender action plans can make elephants dance! Findings from Swiss universities 24.11.2016 Lausanne, Switzerland Nentwich Julia;
Workshop am Lehrstuhl für Soziologie und Empirische Sozialforschung der Wirtschaftsuniversität Talk given at a conference Die Übersetzung von Chancengleichheit: Fallanalysen zur Umsetzung des Bundesprogramms Chancengleichheit an Schweizerischen Universitäten. 18.11.2016 Wien, Austria Offenberger Ursula; Nentwich Julia;
Workshop am Institut für Gender und Diversität in Organisationen der Wirtschaftsuniversität Wien Talk given at a conference Qualitätskultur und Chancengleichheit - fallanalytische Befunde 17.11.2016 Wien, Austria Offenberger Ursula; Nentwich Julia;
Dialogtagung des Centre for Excellence Women in Science (CEWS) „Neue Governance und Gleichstellung der Geschlechter in der Wissenschaft“ Talk given at a conference Meritokratie – Fakt oder Fiktion? Spannungsverhältnisse zwischen Exzellenz und Chancengleichheit 06.10.2016 Universität Paderborn, Germany Nentwich Julia; Offenberger Ursula;
Conference NCCR Lives Talk given at a conference Gender equality and scientific excellence in Switzerland: An analysis of three discursive meetings. 07.09.2016 Lausanne, Universität Lausanne, Switzerland Nentwich Julia;
GESIS Forschungsworkshop „Veränderte Governance und Geschlechterarrangements in der Wissenschaft“ Talk given at a conference Gleichstellungsorientierte Organisationsreformen und veränderte Hochschulgovernance: Das Beispiel des Bundesprogramms Chancengleichheit Schweiz 04.07.2016 Köln, Germany Nentwich Julia; Offenberger Ursula;
Gender, Work and Organization Talk given at a conference Translating Equal Opportunities: Discourse Analytical Findings from Swiss Universities. 29.06.2016 Newcastle-under-Lyme, Keele University, Great Britain and Northern Ireland Borra Carolina; Nentwich Julia; Offenberger Ursula;
Gender, Work and Organization Talk given at a conference Managing Equal Opportunities in Swiss Universities. 29.06.2016 Newcastle-under-Lyme, Keele University, Great Britain and Northern Ireland Offenberger Ursula; Borra Carolina; Nentwich Julia; Heydenreich Anna-Katrin;
Gender and Excellence: Challenges in Research Funding II Talk given at a conference When scientific excellence meets gender: An analysis of discursive interplays. 21.06.2016 Bern, SNF, Switzerland Nentwich Julia;
DOK Panel „Wissenschaftskarrieren" Talk given at a conference Excellence, Gender and Academic Careers in Switzerland. 01.06.2016 Appenzell, Switzerland Nentwich Julia;
Neo-Institutionalismus - Revisited. Bilanz und Weiterentwicklungen aus der Sicht der Geschlechterforschung Talk given at a conference Diskurse, Travelling Ideas und Mikropraktiken. Fallanalysen zur Gleichstellungspolitik am Beispiel von Hochschulen: Befunde wissenssoziologischer Diskursanalysen. 16.10.2015 Frankfurt a.M., Germany Offenberger Ursula; Nentwich Julia;
Neo-Institutionalismus – Revisited. Bilanz und Weiterentwicklungen aus der Sicht der Geschlechterforschung Talk given at a conference Diskurse, Travelling Ideas und Mikropraktiken. Fallanalysen zur Gleichstellungspolitik am Beispiel von Hochschulen – Befunde wissenssoziologischer Diskursanalysen. 15.10.2015 Frankfurt a.M., Germany Nentwich Julia; Offenberger Ursula;
Forschungswerkstatt des Netzwerks Gender Studies Schweiz Talk given at a conference (Un-)Gleichheiten im Hochschulkontext: Kritische Perspektiven aus der Gender- und Intersektionalitätsforschung 25.09.2015 Lausanne, Switzerland Nentwich Julia;
Research Workshop ”Translating Organizational Change: Methodological Discussions and Empirical Examples" Talk given at a conference Scientific Excellence and Gender Equality @ Universities in Switzerland and Germany 03.09.2015 St.Gallen, Universität St.Gallen, Switzerland Borra Carolina; Nentwich Julia; Offenberger Ursula;
Gender Change und unternehmerische Universität Talk given at a conference Exzellenz und Chancengleichheit: Nationale Programmatiken am Beispiel Deutschland und Schweiz. 23.04.2015 Berlin, TU Berlin, Germany Nentwich Julia; Borra Carolina; Offenberger Ursula;
GenderChange und unternehmerische Universität Poster Exzellenz und / oder Chancengleichheit – Eine Analyse des Latsis-Preises 23.04.2015 Berlin, Germany Becker Véronique;


Self-organised

Title Date Place
Panel on „Gender, excellence and the managerial university“ for the first joint conference of Fachgesellschaft Geschlechterstudien e.V. (Deutschland), Österreichische Gesellschaft für Geschlechterforschung ÖGGF and Schweizer Gesellschaft für Geschlech 28.09.2017 Köln, Germany
Symposium an der VHB Tagung: Nachhaltiger Wandel durch Diversity Management: Erkenntnisse heute, Wirkungen morgen? 07.06.2017 St. Gallen, Switzerland
Conference Stream at GWO on Scientific Excellence and Gender Change: Managerialism and Newly Emerging Science Policy 29.06.2016 Keele, Staffordshire, Great Britain and Northern Ireland
Research Workshop "Translating Organizational Change: Methodological Discussions and Empirical Examples 03.09.2015 St. Gallen, Switzerland
GenderChange und unternehmerische Universität 23.04.2015 Berlin, Germany

Knowledge transfer events

Active participation

Title Type of contribution Date Place Persons involved
Die Macht ambivalenter Allianzen – Chancengleichheit und Exzellenzdiskurs im Widerstreit Talk 05.02.2018 Bern, Switzerland Nentwich Julia;
1. St. Galler Diversity und Inclusion Tag Talk 12.09.2017 St. Gallen, Switzerland Nentwich Julia;
Gender and Excellence: Challenges in Research Funding II Talk 21.06.2016 Bern, Switzerland Nentwich Julia;


Abstract

Eingebettet in die Diskussion zur Entrepreneurial University untersucht das Projekt aktuelle Reformen bezüglich Exzellenz und Chancengleichheit in der Wissenschaft. Es fokussiert auf nationale Programmatiken und diskursive Praktiken im Alltag von ausgewählten Universitäten in Deutschland und der Schweiz, die einer Wissenssoziologischen Diskursanalyse unterzogen werden, die auf Dokumentenanalysen, Problemzentrierten und ExpertInneninterviews sowie Gruppendiskussionen basiert. Unter Rekurs auf die reflexive Verwendungsforschung und auf Konzepte von Geschlechterwissen wird erstens herausgearbeitet, welche Verständnisse von Männlichkeit, Weiblichkeit und Geschlechterverhältnissen in Exzellenz- und Chancengleichheitsdiskursen konstruiert werden. Zweitens wird untersucht, in welcher Weise und mit welchen Konsequenzen die auf der national-programmatischen Ebene vorgefundenen Diskurse auf der lokal-organisationalen Ebene jeweils neu verhandelt, umgestaltet oder aber neu entworfen werden. Analysiert wird drittens, in welchem Verhältnis Exzellenz- und Chancengleichheitsdiskurse stehen und welche Begründungsmuster und Effekte in der wechselseitigen Bezugnahme beziehungsweise Koexistenz nationaler Programmatiken und lokal-organisationaler Praktiken der Exzellenz und der Chancengleichheit zu finden sind. Die ausgewählten Länder unterscheiden sich hinsichtlich der Förderung von Exzellenz und ähneln einander hinsichtlich der Programmatiken in der Gleichstellung.
-