Project

Back to overview

Lehrbetriebsverbünde in der Praxis - Eine multiple Fallstudie zum Funktionieren und den Anforderungen einer neuen Organisationsform der betrieblichen Lehre aus Sicht verschiedener Akteure

English title Training networks in practice - A multiple case study on the functioning and the demands of a new organisational form of apprenticeship from the perspective of various actors
Applicant Leemann Regula Julia
Number 134855
Funding scheme DORE project funding
Research institution Pädagogische Hochschule Fachhochschule Nordwestschweiz
Institution of higher education Pädagogische Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz - PH-FHNW
Main discipline Education and learning sciences, subject-specific education
Start/End 01.06.2011 - 28.02.2015
Approved amount 362'610.00
Show all

All Disciplines (3)

Discipline
Education and learning sciences, subject-specific education
Education and learning sciences, subject-specific education
Sociology

Keywords (7)

Berufsbildung; Lehrbetriebsverbund; Ausbildungsverbund; Berufslehre; Lehrlinge; Lehrbetriebe; Transitionen

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary

"Lehrbetriebsverbünde in der Praxis - Eine multiple Fallstudie zum Funktionieren und den Anforderungen einer neuen Organisationsform der betrieblichen Lehre aus Sicht verschiedener Akteure"

Zielsetzungen: Lehrbetriebsverbünde sind eine neue Organisationsform der Berufsbildung, welche zur Sicherung von Ausbildungsplätzen und zu einer verbesserten Qualität der Ausbildung beitragen soll. Die Studie untersucht das Funktionieren solcher Verbünde aus Sicht der beteiligten Organisationen und Lernenden mit dem Ziel, das Potenzial und die Herausforderungen dieser Ausbildungsform für die Berufsbildung und die Lernenden zu verstehen.

Kontext & Bedeutung des Projekts: Das Berufsbildungswesen ist angehalten, seine Organisationsformen an den gesellschaftlichen Wandel anzupassen. In den letzten zehn Jahren sind in diesem Zusammenhang Lehrbetriebsverbünde (LBV) entstanden, in denen mehrere Ausbildungsbetriebe zusammengeschlossen sind und gemeinsam Lernende ausbilden. Die Lernenden wechseln den Betrieb meist jährlich. Sie werden von der sogenannten Leitorganisation rekrutiert und angestellt. Diese bietet den Betrieben gleichzeitig Unterstützung in der Administration und der Betreuung der Lernenden an. Bisher ist nur wenig Wissen vorhanden zur Frage, wie LBV funktionieren. Wie finden die verschiedenen Akteure zusammen, so dass im Ergebnis ein gelingendes Ausbildungsverhältnis möglich wird? Welche Anforderungen stellen LBV an die Lernenden? Die Studie untersucht aus organisationeller und aus individueller Sicht das Funktionieren dieser Ausbildungsform, um die bestehende LBV zu stärken und die Gründung weiterer LBV zu fördern.

Wissenschaftlicher Rahmen und Methodologie: Die in der französischen Soziologie etablierte Theorie der Konventionen bietet einen geeigneten Rahmen, um die Komplexität von LBV aus organisationssoziologischer Perspektive zu untersuchen. Die Theorie unterscheidet verschiedene kulturelle Ordnungs- und Funktionsprinzipien (Konventionen), die das Urteilen und Handeln von Akteuren in Arbeits- und Ausbildungsorganisationen ermöglichen: Gemeinschaft, Effizienz, Markt, Gleichheit, Projekt, Inspiration. Diese Prinzipien können in Widerspruch zueinander stehen, so dass Kompromisse nötig werden. Die Studie untersucht, welche Kompromisse in LBV erforderlich sind, damit die Akteure Entscheide fällen, Probleme lösen, und Handlungen koordinieren können. Im Weiteren werden die Erfahrungen und Bewältigungsmuster der Lernenden mithilfe des ungleichheitssoziologischen Ansatzes von P. Bourdieu analysiert. Zentral sind die habituellen Anforderungen an die Lernenden für eine erfolgreiche Ausbildung. Mit Hilfe von Interviews, Dokumentenanalysen, Feldbegehungen, und z.T. quantitativen Befragungen werden vier LBV untersucht, die sich typologisch nach ihrer Grösse, Entstehungsgeschichte und Finanzierungsgrundlage unterscheiden. Die interessierenden Beobachtungsfelder sind die Bindung von Ausbildungsbetrieben an den LBV, die Rekrutierung und Rotation der Lernenden, ihre Ausbildung und Betreuung, sowie der Übergang der Ausgebildeten in das Beschäftigungssystem.

Keywords: Training networks, Organisation, Educational inequality, Economic of convention, Multiple-case study, Vocational training, Apprentice, Apprenticeship.

Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Project partner



Corporate bodies

Name Address
Laufbahnzentrum der Stadt Zürich Laufbahnzentrum der Stadt Zürich Konradstrasse 58 8031 CH-Zürich
Ausbildungsverbund Basler Speditions-Logistiker Ausbildungsverbund Basler Speditions-Logistiker Elisabethenstrasse 44 4051 CH-Basel
Geschäftssitz login Berufsbildung Geschäftssitz login Berufsbildung Tannwaldstrasse 2 4601 CH-Olten
Berufslernverbund Thal-Gäu-Bipperramt Berufslernverbund Thal-Gäu-Bipperramt Tiergartenweg 1 4710 CH-Balsthal

Publications

Publication
Training agencies as intermediary organisations in apprentice training in Norway and Switzerland: general purpose or niche production tools?
Michelsen Svein, Høst Håkon, Leemann Regula Julia, Imdorf Christian (2021), Training agencies as intermediary organisations in apprentice training in Norway and Switzerland: general purpose or niche production tools?, in Journal of Vocational Education & Training, 1-21.
Educational Governance von Ausbildungsverbünden in der Berufsbildung - die Macht der Konventionen
Leemann Regula Julia (2019), Educational Governance von Ausbildungsverbünden in der Berufsbildung - die Macht der Konventionen, in Langer Roman, Brüsemeister Thomas (ed.), Springer Fachmedien Wiesbaden, Wiesbaden, 265-287.
Soziale Ungleichheit in der flexibilisierten Berufsbildung
Rebekka Sagelsdorff (2018), Soziale Ungleichheit in der flexibilisierten Berufsbildung, Budrich UniPress, Opladen.
Training agencies as intermediary institutions in apprentice training in Norway and Switzerland: General Purpose or Niche Production Tools?
HøstHåkon, MichelsenSvein, LeemannRegula Julia, ImdorfChristian (2018), Training agencies as intermediary institutions in apprentice training in Norway and Switzerland: General Purpose or Niche Production Tools?, in Trends in vocational education and training research, Proceedings of the European Conference on Educational Research (ECER)European Research Network, Vocational Education and Training.
Lehrbetriebsverbünde. Integration von benachteiligten Jugendlichen in ein neues Modell der dualen Berufsausbildung in der Schweiz
Seiterle Nicolette (2017), Lehrbetriebsverbünde. Integration von benachteiligten Jugendlichen in ein neues Modell der dualen Berufsausbildung in der Schweiz, Budrich UniPress Ltd, Opladen.
Lehrbetriebsverbünde – das Potenzial eines neuen Ausbildungsmodells der Berufsausbildung zur Prävention von Lehrvertragsauflösungen
Seiterle Nicolette (2016), Lehrbetriebsverbünde – das Potenzial eines neuen Ausbildungsmodells der Berufsausbildung zur Prävention von Lehrvertragsauflösungen, in Leemann Regula Julia (ed.), Beltz Juventa, Weinheim und Basel, 208-232.
Les réseaux d'entreprises formatrices : une nouvelle forme d'apprentissage en Suisse
Leemann Regula Julia, Da Rin Sandra, Imdorf Christian (2016), Les réseaux d'entreprises formatrices : une nouvelle forme d'apprentissage en Suisse, in formation emploi, (133), 139-156.
Zugang zu einem Ausbildungsplatz für benachteiligte Jugendliche - das Potenzial von Lehrbetriebsverbünden im Spannungsfeld zwischen staatsbürgerlichen und wirtschaftlichen Logiken
Seiterle Nicolette, Leemann Regula Julia (2016), Zugang zu einem Ausbildungsplatz für benachteiligte Jugendliche - das Potenzial von Lehrbetriebsverbünden im Spannungsfeld zwischen staatsbürgerlichen und wirtschaftlichen Logiken, in Sturm Tanja (ed.), Julius Klinkhardt Verlag, Bad Heilbrunn, 367-377.
Ausbildungsverbünde als Krisen-Bewältiger und krisenhafte Modelle in der dualen Berufsbildung – Analysen mit dem Instrumentarium der Soziologie der Konventionen
Leemann Regula Julia, Da Rin Sandra, Imdorf Christian (2015), Ausbildungsverbünde als Krisen-Bewältiger und krisenhafte Modelle in der dualen Berufsbildung – Analysen mit dem Instrumentarium der Soziologie der Konventionen, in Lessenich Stephan (ed.), Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Universität Trier, 1290-1301.
Ausbildungsverbünde als Organisationsnetzwerke.
Leemann Regula Julia, Imdorf Christian (2015), Ausbildungsverbünde als Organisationsnetzwerke., in Knoll Lisa (ed.), Springer VS, Wiesbaden, 137-161.
Cooperative VET in training networks – analysing the free-rider problem in a sociology-of-conventions perspective
Leemann Regula Julia, Imdorf Christian (2015), Cooperative VET in training networks – analysing the free-rider problem in a sociology-of-conventions perspective, in International Journal for Research in Vocational Education and Training, 2(4), 184-207.
Der Aufbau von Erfahrungswissen in der betrieblichen Ausbildung von Ausbildungsverbünden: Potenziale und Bedingungen.
Leemann Regula Julia, Birr Lorraine (2015), Der Aufbau von Erfahrungswissen in der betrieblichen Ausbildung von Ausbildungsverbünden: Potenziale und Bedingungen., in Dietzen Agnes (ed.), Beltz, Weinheim/München, 236-257.
La formation professionnelle dans le cadre des réseaux d'entreprises formatrices comme aide à l'intégration des jeunes issus de l'immigration.
Imdorf Christian, Seiterle Nicolette (2015), La formation professionnelle dans le cadre des réseaux d'entreprises formatrices comme aide à l'intégration des jeunes issus de l'immigration., in Felouzis Georges (ed.), Peter Lang, Bern, 141-159.
Training Networks in VET as Innovative Concepts – Reasons and Boundaries for Training Companies to Participate
Leemann Regula Julia, Da Rin Sandra, Imdorf Christian (2015), Training Networks in VET as Innovative Concepts – Reasons and Boundaries for Training Companies to Participate, in Gessler Michael (ed.), Institute Technology and Education University of Bremen, Bremen, 124-127.
Der Erwerb von Schlüsselkompetenzen in Ausbildungsverbünden: Chance oder Risiko für Jugendliche aus bildungsfernen Herkunftsmilieus?
Leemann Regula Julia, Sagelsdorff Rebekka (2014), Der Erwerb von Schlüsselkompetenzen in Ausbildungsverbünden: Chance oder Risiko für Jugendliche aus bildungsfernen Herkunftsmilieus?, in Sozialer Fortschritt, 63(4-5), 107-117.
New models of apprenticeship and equal employment opportunity. Do training networks enhance fair hiring practices?
Imdorf Christian, Leemann Regula Julia (2012), New models of apprenticeship and equal employment opportunity. Do training networks enhance fair hiring practices?, in Journal of Vocational Education and Training, 64(1), 57-74.
Ermöglicht die Flexibilisierung in der Berufsausbildung mehr Chancengerechtigkeit bei der Ausbildungsplatzvergabe? Fallstudie eines Schweizer Ausbildungsverbundes.
Imdorf Christian, Leemann Regula Julia (2011), Ermöglicht die Flexibilisierung in der Berufsausbildung mehr Chancengerechtigkeit bei der Ausbildungsplatzvergabe? Fallstudie eines Schweizer Ausbildungsverbundes., in Voss-Dahm Dorothea (ed.), VS , Wiesbaden, 49-74.

Collaboration

Group / person Country
Types of collaboration
Berufslernverbund Thal-Gäu-Bipperamt (BLV TGB) Switzerland (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Université de Poitiers, Laboratoire GRESCO France (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Håkon Høst, NIFU Norway (Europe)
- Publication
Verein Lehrbetriebsverbünde Schweiz und Liechtenstein (VLSL) Switzerland (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Julia Brandl, Universität Innsbruck Austria (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results
Bildungsnetz Zug Switzerland (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Ausbildungsverbund Basler Speditions-Logistiker (ABV) Switzerland (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB) Dr. Agnes Dietzen Germany (Europe)
- Publication
- Exchange of personnel
Svein Michelsen, University of Bergen Norway (Europe)
- Publication
Institut für sozialwissenschaftliche Forschung München (BOPS) Germany (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Stiftung Berufslehr-Verbund Zürich (BVZ) Switzerland (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
login, der Ausbildungsverbund in der Welt des Verkehrs Switzerland (Europe)
- Industry/business/other use-inspired collaboration
Jean-Michel Bonvin, École d'études sociales et pédagogiques Lausanne Switzerland (Europe)
- in-depth/constructive exchanges on approaches, methods or results

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
ECER 2018, RN 2 (VET) Talk given at a conference Training Agencies as Intermediary Institutions in Apprentice Training in Norway and Switzerland: General Purpose or Niche Production Tools? 05.09.2018 Bolzano, Italy Imdorf Christian; Leemann Regula Julia;
Forschungstag der PH FHNW Talk given at a conference Steuerungsversuche und Störungsrisiken bei der Etablierung von Lehrbetriebsverbünden zur Verbesserung der Integration in der beruflichen Grundbildung 24.11.2017 Basel, Switzerland Leemann Regula Julia;
ECER 2017, RN 2 (VET) Talk given at a conference Educational Governance of Training Networks in Switzerland 22.08.2017 Copenhagen, Denmark Leemann Regula Julia;
SGBF 2017 Talk given at a conference Educational Governance von Ausbildungsverbünden in der Berufsbildung - die Macht der Konventionen 27.06.2017 Fribourg, Switzerland Leemann Regula Julia;
Bildungs- und Erziehungsorganisationen im Spannungsfeld von Inklusion und Ökonomisierung (Jahrestagung der Sektion Sonderpädagogik in der DGfE) Talk given at a conference Integration von benachteiligten Jugendlichen in die duale Berufsbildung - das Potenzial von Lehrbetriebsverbünden im Spannungsfeld zwischen wirtschaftlichen und staatsbürgerlichen Logiken 22.09.2015 Basel, Switzerland Leemann Regula Julia;
International VET Conference. Crossing Boundaries in Vocational Education and Training: Innovative Concepts for the 21st Century Talk given at a conference Training Networks in VET as Innovative Concepts - Reasons and Boundaries for Training Companies to Participate 02.09.2015 Bremen, Germany Leemann Regula Julia; Imdorf Christian;
Sociology of conventions workshop University of Vienna Talk given at a conference The "Économie des Conventions" as theoretical framework for empirically based reconstructions of branch-specific conventions concerning qualities of workforce and work processes, 29.06.2015 Wien, Austria Birr Lorraine;
Forschungstag Pädagogische Hochschule n/w 2014. Lernen in der Schule: Modelle, Praxis, Lernergebnisse Poster Lehrbetriebsverbünde als innovative Ausbildungsform zur Beförderung eines flexibilisierten Typus von Arbeitskraft? 28.11.2014 Basel, Switzerland Birr Lorraine;
Forschungstag Pädagogische Hochschule n/w 2014. Lernen in der Schule: Modelle, Praxis, Lernergebnisse Poster Flexibilisierung der beruflichen Grundbildung in Lehrbetriebsverbünden: Reduktion oder Reproduktion sozialer Ungleichheiten? 28.11.2014 Basel, Switzerland Sagelsdorff Rebekka;
Schweizerische Gesellschaft für Soziologie, Sektion Bildungssoziologie (Sociological Perspectives in Research on Education in Switzerland) Talk given at a conference Flexibilisation of vocational education in training networks: Reduction or reproduction of social inequalities? 14.11.2014 Fribourg, Switzerland Sagelsdorff Rebekka;
37. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (Routinen der Krise - Krise der Routinen). Talk given at a conference Analyse von Ausbildungsverbünden - einem neuen Organisationsmodell in der Berufsbildung - aus Sicht der Soziologie der Kritik und der Rechtfertigung 06.10.2014 Trier, Germany Leemann Regula Julia; Imdorf Christian;
Sektionen Bildungssoziologie DGS, SGS, ÖGS (Congress Organizing Education: Sociological Approaches, Analyses and Findings) Talk given at a conference Training Networks: A new and hybrid organizational form in the system of vocational education and training (VET) 13.06.2014 Basel, Switzerland Imdorf Christian; Sagelsdorff Rebekka; Leemann Regula Julia; Birr Lorraine;
Workshop Konventionensoziologie Individual talk Analyse von Erfahrungen und Bewältigungsmuster bei einer beruflichen Lehre in einem Lehrbetriebsverbund 08.05.2014 Universität Innsbruck, Austria Sagelsdorff Rebekka;
Workshop Konventionensoziologie Individual talk Konventionen im Berufsalltag der Berufe Kaufmann/Kauffrau Speditionslogistik und Kaufmann/Kauffrau öffentlicher Verkehr 08.05.2014 Universität Innsbruck, Austria Birr Lorraine;
European Conference on Educational Research (ECER) Talk given at a conference Learning for the Project-World: Opportunities and Risks of a Network-oriented Organisation of Vocational Education from a Perspective of Social Inequalities 10.09.2013 Istanbul, Turkey Sagelsdorff Rebekka; Leemann Regula Julia;
VET Congress Swiss Federal Institute for Vocational Education and Training Talk given at a conference Training Networks in VET - Reasons for Training Companies to Participate 13.03.2013 Bern/Zollikofen, Switzerland Imdorf Christian; Birr Lorraine; Leemann Regula Julia; Sagelsdorff Rebekka;
Colloque der Etudes doctorales en Sciences de l'éducation (Enfants de migrants: Parcours scolaire, parcours du combattant en Suisse et Europe) Talk given at a conference How new organisational forms of vocational training avoid the discrimination of immigrant youth 19.10.2012 Lausanne, Switzerland Imdorf Christian;
Schweizerische Gesellschaft für Bildungsforschung. Kongress 2012 (Bildungsungleichheit und Gerechtigkeit - Wissenschaftliche und gesellschaftliche Herausforderungen) Talk given at a conference Gerechtigkeitskonzepte in Lehrbetriebsverbünden - zwischen Leistungsgerechtigkeit, Marktprinzip und Chanchen-gleichheit 02.07.2012 Bern, Switzerland Imdorf Christian; Leemann Regula Julia; Sagelsdorff Rebekka;
Schweizerische Gesellschaft für Soziologie, Sektion Gesundheitssoziologie (Gesundheitsberufe im Wandel) Talk given at a conference Fachangestellte/r Betreuung, generalistisches Modell - Anforderungen an ein neues Berufsbild 01.06.2012 Winterthur, Switzerland Birr Lorraine;
Bundesministerium für Bildung und Forschung (Bildungsforschung 2020 - Herausforderungen und Perspektiven. Bildungsforschungstagung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung) Talk given at a conference Ausbildung im Verbund als Integrationshilfe für Jugendliche mit Migrationshintergrund 29.03.2012 Berlin, Germany Imdorf Christian;
Deutsche Gesellschaft für Soziologie, Sektion Bildung & Erziehung (Berufliche Bildung im Umbruch - der Beitrag der soziologischen Berufsbildungsforschung zu einer Berufsbildung der Zukunft) Talk given at a conference Zum Funktionieren von Lehrbetriebsverbünden (LBV) – einer neuen Organisationsform beruflicher Bildung – aus der Perspektive der Soziologie der Konventionen 04.11.2011 Basel, Switzerland Birr Lorraine; Sagelsdorff Rebekka; Imdorf Christian; Leemann Regula Julia;


Self-organised

Title Date Place
Workshop Economics de Convention - sociology of conventions – pragmatism. Theoretical and empirical approaches 12.12.2014 Basel, Switzerland
Analyse-Workshop Konventionensoziologie/-ökonomie 13.12.2013 Basel, Switzerland

Communication with the public

Communication Title Media Place Year
Media relations: print media, online media Integration von ausländischen Jugendlichen in die berufliche Ausbildung stärken BWP International 2018
Print (books, brochures, leaflets) Potenziale und Herausforderungen der Lehre im Verbund German-speaking Switzerland 2018
Media relations: print media, online media Potenziale von Lehrbetriebsverbünden nutzen. Integration von ausländischen SGAB-Newsletter Italian-speaking Switzerland Western Switzerland Rhaeto-Romanic Switzerland German-speaking Switzerland 2018
Talks/events/exhibitions Regula Julia Leemann “Ausbildungsverbünde". Arbeiterkammer Tirol, Innsbruck. 12. Mai 2016 International 2016
Media relations: print media, online media A 15 anni non si compie una scelta atipica. Discriminazioni nel mondo della formazione contatto.sev. Giornale del sindacato del personale dei trasporti Italian-speaking Switzerland 2015
Media relations: print media, online media Mit 15 Jahren trifft man keine atypische Wahl. Diskriminierung in der Welt der beruflichen Ausbildun kontakt.sev. Die Zeitung der Gewerkschaft des Verkehrspersonals German-speaking Switzerland 2015
Media relations: print media, online media On ne fait pas de choix atypique à 15 ans. Discrimination dans le monde de la formation contact.sev. Le journal du Syndicat du personnel des transports Western Switzerland 2015
Print (books, brochures, leaflets) Wechselnde betriebliche Lernorte in Ausbildungsverbünden. Zeitschrift BWP 1/2015. International 2015
New media (web, blogs, podcasts, news feeds etc.) www.bildungssoziologie.ch/lehrbetriebsverbuende Internet-Homepage German-speaking Switzerland 2015
Other activities Bericht 2b: Ausbildungsbetriebe - Integration durch Problemprävention und -bewältigung (ABV)) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 2b: Ausbildungsbetriebe - Integration durch Problemprävention und -bewältigung (BLV TGB) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 2b: Ausbildungsbetriebe - Integration durch Problemprävention und -bewältigung (login) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 2c: Ausbildungsbetriebe - Beruflichkeit (ABV TGB) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 2c: Ausbildungsbetriebe - Projektförmigkeit und Beruflichkeit (login) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 3: Quantitative Auswertung Lernendenbefragung Gruppe 1 (login) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 3: Quantitative Auswertung Lernendenbefragung Gruppe 1 +2 (BVZ) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 3: Quantitative Auswertung Lernendenbefragung Gruppe 2 (login) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 3: Quantitative Auswertung Lernendenbefragung Gruppe 3 (BVZ) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 3: Quantitative Auswertung Lernendenbefragung Gruppe 3 (login) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 4: Quantitative Befragung Ausbildungsbetriebe (BVZ) German-speaking Switzerland 2014
Other activities Bericht 4: Quantitative Befragung Ausbildungsbetriebe (login) German-speaking Switzerland 2014
Print (books, brochures, leaflets) Lehrbetriebsverbünde. Warum ein Hoffnungsträger nicht abhebt. Zeitschrift Panorama (Ausgabe 05|2014) Italian-speaking Switzerland German-speaking Switzerland Western Switzerland 2014
Other activities Bericht 2a: Auswertungen Ausbildungsbetriebe (ABV) German-speaking Switzerland 2013
Other activities Bericht 2a: Auswertungen Ausbildungsbetriebe (BLV TGB) German-speaking Switzerland 2013
Other activities Bericht 2a: Auswertungen Ausbildungsbetriebe (BVZ) German-speaking Switzerland 2013
Other activities Bericht 2a: Auswertungen Ausbildungsbetriebe (login) German-speaking Switzerland 2013
Other activities Bericht 1: Auswertungen Leitorganisationen (an ABV, BLV TGB, BVZ, login) German-speaking Switzerland 2012
Media relations: print media, online media Ein alternatives Ausbildungsmodell mit wechselnden Lehrbetrieben verspricht Zukunft Forschungseinblicke 2011 (Fachhochschule Nordwestschweiz) German-speaking Switzerland 2012

Awards

Title Year
Förderbeitrag für die Abschlussfinanzierung der Promotion durch die Pädagogische Hochschule FHNW 2015
Förderbeitrag für die Abschlussfinanzierung der Promotion aus dem Forschungsfonds 2014 der Universität Basel 2014

Abstract

Das Berufsbildungswesen ist vor dem Hintergrund des technologischen, wirtschaftlichen und gesell-schaftlichen Wandels herausgefordert, seine Organisationsformen an die sich verändernden Bedingungen und Anforderungen anzupassen, um seinen Qualifikations- und Integrationsaufgaben gerecht zu werden. Insbesondere in Branchen mit vorwiegend Klein- und Mittelunternehmen ist in den letzten zehn Jahren durch das Bundesamt für Berufsbildung und Technologie eine neue Organisationsform der Berufsbildung - sogenannte Lehrbetriebsverbünde (LBV) - lanciert worden, welche zur Erhaltung und Gewinnung von Ausbildungsplätzen, zu einer verbesserten Qualität der Ausbildung und zu Ausbildungsmöglichkeiten auch für benachteiligte Jugendliche führen soll. Vergleichbare Bestrebungen gibt es in Deutschland und Österreich. Verschiedene Evaluationsstudien bestätigen das Potenzial von LBV und es wäre wichtig, noch mehr Betriebe für diese Ausbildungsform zu gewinnen.Bei LBV handelt es um eine komplexe Organisationsform, bei der sich verschiedene Akteure mit un-terschiedlichen Ausgangslagen und Motiven für die (arbeitsteilig organisierte) berufliche Ausbildung zusammenfinden. Eine intermediäre Organisation (Leitorganisation, LO) rekrutiert geeignete Ausbil-dungsbetriebe (AB), welche sich an der Ausbildung beteiligen und die Kosten für den Lernenden und die LO tragen. Sie rekrutiert auch die Lernenden und schliesst mit ihnen den Lehrvertrag ab, weshalb die LO der eigentliche Lehrbetrieb ist. Die Lernenden rotieren in der Regel jährlich zwischen den AB. Die Zutei-lung wird durch die LO vorgenommen, wobei eine gute Passung zwischen dem Bedarf der AB und den Voraussetzungen der Lernenden relevant ist. Die Lernenden werden während ihrer Lehrzeit vom Lehr-meister in der LO und vom Ausbildner im AB betreut.Diese Komplexität stellt sowohl für die betrieblichen Akteure wie die Lernenden eine Herausforde-rung dar. Gleichzeitig ist über das innerorganisatorische Funktionieren von LBV kaum Wissen vorhanden ist. Auch mit Sicht auf die Lernenden sind kaum Ergebnisse vorhanden zur Frage, welche Anforderungen sich ihnen stellen und wie sie diese bewältigen. Das hier geplante Forschungsprojekt verfolgt deshalb zwei Zielsetzungen. Es soll einerseits in einer organisationellen Perspektive untersucht werden, wie LBV funktionieren, so dass im Ergebnis ein gelingendes Ausbildungsverhältnis ermöglicht wird. Andererseits sollen in einer individuellen Perspektive die mit der Organisationsform von LBV verbundenen Anforde-rungen sowie Bewältigungsmuster der Lernenden bestimmt werden. Um in der Perspektive auf die Organisation die Komplexität der Handlungskoordination zwischen LO, AB und Lernenden zu untersuchen, wird die Studie sich theoretisch auf den in der französischen Soziologie etablierten Ansatz der Konventionentheorie abstützen. Im Wirtschaftssystem können fünf verschiedene Konventionen (kulturelle Ordnungsprinzipien) unterschieden werden: Gemeinschaft, Effi-zienz, Markt, Gerechtigkeit, Netzwerk. In der Untersuchung interessiert, welche Kompromisse zwischen verschiedenen Konventionen eine erfolgreiche Handlungskoordination zwischen LO, AB und Lernenden ermöglichen. Die Perspektive auf die Lernenden orientiert sich an der Netzwerkkonvention. Die durch das Rotations- und Betreuungssystem gegebene Netzwerkstruktur von LBV erfordert von den Lernenden jene Flexibilität und Selbstverantwortlichkeit, welche auch mit dem neuen Leittypus des Arbeitskraftun-ternehmers umschrieben wird. Es interessiert, welche Anforderungen sich Lernenden stellen, wie sie die-se Anforderungen bewältigen und inwiefern soziale Merkmale der Lernenden diese Bewältigungsmuster mitformen. Es ist im Weiteren anzunehmen, dass die Konventionen der Handlungskoordination und die Anforderung an die Lernenden von strukturellen Merkmalen von LBV mitbestimmt sind. Die relevanten theoretischen Dimensionen sind die Grösse eines LBV, die Ausrichtung der Trägerschaft - privatwirt-schaftlich oder (para-)staatlich - sowie der Grad der Heterogenität der Branchen und Berufe.Die Zielsetzungen sollen auf der Grundlage einer multiplen Fallstudie erreicht werden, bei der vier LBV, welche sich als Praxispartner beteiligen, auf der Ebene der LO, der AB und der Lernenden mit Hil-fe von Interviews, Feldbegehungen, Dokumentenanalysen und z.T. quantitativen Befragungen vertieft untersucht werden. Die fokussierten Beobachtungsfelder sind die Bindung von AB an den LBV, die Rek-rutierung und Rotation der Lernenden, die Ausbildung und Betreuung sowie der Übergang der Ausgebil-deten in das Beschäftigungssystem. Mittels der theoriegeleiteten kontrastiven Auswahl der vier Fälle ent-lang der theoretischen Dimensionen 'Grösse des LBV' und 'Ausrichtung der Trägerschaft' sowie aufgrund der Rückbindung der Ergebnisse an die theoriebasierten Arbeitshypothesen (theoretische Replikation) wird eine analytische Generalisierbarkeit der Resultate ermöglicht. Auf der Grundlage der Ergebnisse können bestehende LBV ihre Organisationsformen, -abläufe und -regelungen besser auf die Bedürfnisse der AB und der Lernenden ausrichten und ihre Ausbildungsqualität verbessern. Im Weiteren werden die Resultate Argumente bieten, um weitere Organisationen und AB dafür zu gewinnen, sich in LBV für die Ausbildung von Lernenden zu engagieren.
-