Project

Back to overview

Der Traktat "Über die Seele" des ostsyrischen Patriarchen Timotheos I. (780-823) an Rabban Boktisho', Oberarzt des Kalifen Harun ar-Rashid: Christliche und islamische Reflexion über die Seele zu Beginn des kulturellen Aufschwungs der Abbasidenzeit

Applicant Bergjan Silke-Petra
Number 134522
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Theologisches Seminar Universität Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Ecclesiastical history
Start/End 01.06.2011 - 30.09.2012
Approved amount 147'865.00
Show all

Keywords (7)

Patriarch Timothy I; Church history; Christian identity; Baghdad; Aristoteles; East Syrian Church; Early Islam

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Patriarch Timotheos I., Oberhaupt der ostsyrischen Kirche zwischen 780 und 823, gehört zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der syrischen Kultur, ja sogar des christlichen Orients insgesamt. Die von ihm erhaltenen Schriften, darunter 59 Briefe und ein Rechtsbuch, sind das umfangreichste christliche Textkorpus der frühen Abbasidenzeit. Es zeigt, wie sich in dieser Zeit das christlich-muslimische Religionsgespräch gestaltete, wie die ostsyrische Kirche im multikulturellen und multiethnischen Kontext des Abbasidenreiches gegenüber dem Islam wie auch gegenüber anderen christlichen Konfessionen ihre Identität zu wahren versucht, und gibt exemplarischen Einblick in die Rolle der syrischen Christen bei der Vermittlung der antiken Literatur, insbesondere der aristotelischen Schriften an die arabische Welt. Obwohl der hohe Quellenwert dieses Textkorpus in der Wissenschaft anerkannt ist, wird es erst nach und nach durch Detailstudien erschlossen. Zu den bisher kaum beachteten Texten gehört ein Traktat Über die Seele (Brief 2), den Timotheos für Rabban Boktisho, den damaligen Oberarzt des Abbasidenkalifen Harun ar-Rashid (786-809) verfasste: Der Text zeigt, wie Timotheos die antiken Vorstellungen einer unsterblichen menschlichen Seele zu verbinden versucht mit der klaren Trennung zwischen Gott und seiner Schöpfung, welche die ostsyrische Kirche stärker als die anderen christlichen Kirchen und in auffälliger Nähe zum Islam besonders betont. Bis heute ist dieser Text weder durch eine Übersetzung in eine moderne Sprache noch durch eine Einzelstudie erfasst. Das vorliegende Projekt soll in Gestalt einer Monographie Inhalt und Quellen herausarbeiten und in einer Kontextualisierung die Bezüge dieses Textes zu seinem christlichen und islamischen Umfeld erfassen.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Publications

Publication
L'au-delà de l'âme et l'en-deçà du corps: Approches d'anthropologie chrétienne de la mort dans l'Eglise syro-orientale
Berti Vittorio (2015), L'au-delà de l'âme et l'en-deçà du corps: Approches d'anthropologie chrétienne de la mort dans l'Eglise syro-orientale, Academic Press Fribourg, Fribourg.
Idéologie et politique missionnaire de Timothée Ier, patriarche syro-oriental (780-823)
Berti Vittorio (2011), Idéologie et politique missionnaire de Timothée Ier, patriarche syro-oriental (780-823), in Jullien Christelle (ed.), Association pour l'Avancement des Etudes Iraniennes, Peeters Press, Paris, 71-110.
Le débat sur la vision de Dieu et La condamnation des mystiques par Timothée Ier: La perspective du patriarche
Vittorio Berti (2011), Le débat sur la vision de Dieu et La condamnation des mystiques par Timothée Ier: La perspective du patriarche, in Les Mystiques Syriaques, ParisGeuthner, Paris.
Provvidenza, libertà e legame anima-corpo nella lettera 2 di Timoteo I a Rabban Bokhtīšō, archiatra di Hārūn al-Rašīd
Vittorio Berti, Provvidenza, libertà e legame anima-corpo nella lettera 2 di Timoteo I a Rabban Bokhtīšō, archiatra di Hārūn al-Rašīd, in Le vie del sapere in area siro-mesopotamica (secoli III-IX), RomaPontificio Istituto Orientale, Roma.

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Medicine of the Mind, Philosophy of the Body Talk given at a conference A Christian Thanatology for the Physicians of the Abbasid Caliphate: The Letter 2 of the Patriarch Timothy I (780-823) 01.06.2015 Berlin, Germany Bergjan Silke-Petra;
Medicina greca e teologia siriaca nei dottori persiani nestoriani alla corte dei califfi. Individual talk Medicina greca e teologia siriaca nei dottori persiani nestoriani alla corte dei califfi. 21.11.2014 Rom, Italy Bergjan Silke-Petra;
Il corpo in scena. Rappresentazioni, tecniche, simboli Talk given at a conference Culto delle reliquie e sonno dell’anima nella tradizione siro-orientale. Rivisitare un problema. 26.09.2013 Padova, Italy Bergjan Silke-Petra;
Saperi, chiese e regni nella Siria tra VI e VIII secolo Talk given at a conference Teologia e medicina nella lettera 2 di Timoteo I. 22.02.2013 Padova, Italy Bergjan Silke-Petra;
Symposium Syriacum Talk given at a conference Ecclesiastical conflicts and logical argumentation: the Synod of Ḥenanīšō II (775) and his strategy to smooth out differences. 16.07.2012 University of Malta La Valletta, Malta Bergjan Silke-Petra;


Associated projects

Number Title Start Funding scheme
162973 Theologie, Philosophie und Alltagsleben der ostsyrischen Christen am Vorabend der klassisch-islamischen Zeit: Letzter Band der Gesamtausgabe der Werke von Patriarch Timotheos I. (kritische Edition und Übersetzung der Briefe 1-29 und Fragmente) 01.02.2016 Project funding (Div. I-III)
126669 Aristotelestransfer, christlich-muslimisches Religionsgespräch und christliche Identitätsbestimmung in Bagdad um 800. Edition und Übersetzung der Briefe 34-41 des ostsyrischen Patriarchen Timotheos I. (780-823) 01.10.2009 Project funding (Div. I-III)
143377 Aristoteles als Brücke zwischen den Religionen : Die ostsyrische Kirche zur Zeit des Patriarchen Timotheos I. (780-823) als Vermittlerin zwischen griechischer und arabischer Kultur 01.02.2013 Project funding (Div. I-III)

Abstract

Patriarch Timotheos I., Oberhaupt der ostsyrischen Kirche zwischen 780 und 823, gehört zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der syrischen Kultur, ja sogar des christlichen Orients insgesamt. Die von ihm erhaltenen Schriften, darunter 59 Briefe und ein Rechtsbuch, sind das umfangreichste christliche Textkorpus der frühen Abbasidenzeit. Es zeigt, wie sich in dieser Zeit das christlich-muslimische Religionsgespräch gestaltete, wie die ostsyrische Kirche im multikulturellen und multiethnischen Kontext des Abbasidenreiches gegenüber dem Islam wie auch gegenüber anderen christlichen Konfessionen ihre Identität zu wahren versucht, und gibt exemplarischen Einblick in die Rolle der syrischen Christen bei der Vermittlung der antiken Literatur, insbesondere der aristotelischen Schriften an die arabische Welt. Obwohl der hohe Quellenwert dieses Textkorpus in der Wissenschaft anerkannt ist, wird es erst nach und nach durch Detailstudien erschlossen. Zu den bisher kaum beachteten Texten gehört ein Traktat Über die Seele (Brief 2), den Timotheos für Rabban Boktisho, den damaligen Oberarzt des Abbasidenkalifen Harun ar-Rashid (786-809) verfasste: Der Text zeigt, wie Timotheos die antiken Vorstellungen einer unsterblichen menschlichen Seele zu verbinden versucht mit der klaren Trennung zwischen Gott und seiner Schöpfung, welche die ostsyrische Kirche stärker als die anderen christlichen Kirchen und in auffälliger Nähe zum Islam besonders betont. Bis heute ist dieser Text weder durch eine Übersetzung in eine moderne Sprache noch durch eine Einzelstudie erfasst. Das vorliegende Projekt soll in Gestalt einer Monographie Inhalt und Quellen herausarbeiten und in einer Kontextualisierung die Bezüge dieses Textes zu seinem christlichen und islamischen Umfeld erfassen.
-