Project

Back to overview

Artistic Research: Evaluation and Canon Formation

English title Artistic Research: Evaluation and Canon Formation
Applicant Siegenthaler Fiona
Number 131247
Funding scheme DORE conferences
Research institution Forschungsschwerpunkt Transdisziplinarität Zürcher Hochschule der Künste Zürcher Fachhochschule
Institution of higher education Zurich University of the Arts - ZHdK
Main discipline Arts
Start/End 01.04.2010 - 30.06.2010
Approved amount 8'000.00
Show all

Keywords (9)

Artistic Research; Canon Formation; Evaluation; Theory; Fine Arts; Music; Theatre; Performance; Design

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Kein Lay-Summary nötig
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Abstract

Artistic Research: Evaluation and Canon FormationTagung 29.-30.4.2010, ZHdKDie Zürcher Hochschule der Künste hat bereits drei Tagungen in Zusammenarbeit mit ELIA (European League of the Institutes of the Arts) durchgeführt, an denen der Stand der "Künstlerischen Forschung" im europäischen Kontext diskutiert wurde (April 2006, Sept. 2007, April 2009). Die Präsentationen und Diskussionen anlässlich dieser Tagungen machten deutlich, dass das Bedürfnis nach einer kritischen Auseinandersetzung und begrifflichen wie auch theoretischen Klärung gestiegen ist. Während die Frage nach der Bestimmung von Künstlerischer Forschung an der letzten Tagung sowie im von der ZHdK herausgegebenen zweisprachigen Band „Art and Artistic Research/Kunst und Künstlerische Forschung“ vertieft untersucht wurde, stellt sich nun verstärkt auch die Frage nach Qualitätskriterien. Das vorliegende Tagungsprogramm sucht dieser Frage nachzugehen, indem im ersten Teil Praxiserfahrung und Theorie erörtert werden und im zweiten Teil konkret anhand bestimmter Projekte der ZHdK und anderer Schweizer Hochschulen solche Evaluationsprozesse und Qualifizierungskriterien erprobt und befragt werden.Die Referent/innen sind Angehörige verschiedener europäischer (Belgien, England, Niederlande, Norwegen, Österreich, Schweden) sowie schweizerischer Kunsthochschulen (Basel, Genf, Luzern, Zürich; s. bio-bibliografische Angaben der Teilnehmer/innen). Damit wird ein Vergleich zwischen bestehenden europäischen und schweizerischen Problemen und Lösungen zur Evaluation von Künstlerischer Forschung angestrebt sowie der Versuch unternommen, Ansätze zu einer Kanonbildung zu erarbeiten. Das Ziel der Tagung besteht darin, den Diskurs "Artistic Research" unter dem Aspekt der Kanonbildung weiterhin zu schärfen und insbesondere auch die mittlerweile vertiefte Theoriebildung mit konkreten Fragen der Evaluationskriterien und Qualitätssicherung in der Praxis der Hochschullehre zu verbinden.Die Tagung findet unter der Schirmherrschaft von ELIA statt, d.h. Idee und Durchführung sowie die Distribution des Tagungsprogramms werden von ELIA mitgetragen, es ist allerdings keine finanzielle Unterstützung seitens ELIA möglich.
-