Project

Back to overview

Die innere Differenzierung der Priesterschrift: Vorlagen und Fortschreibungen der Priesterschrift (mit besonderer Beachtung des Numeribuches)

English title The Inner Differentiation of the Priestly code: Traditions and Redactions of the Priestly Code (with a Special Focus on the Book of Numbers)
Applicant Römer Thomas
Number 131123
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Institut Religions, Cultures, Modernité Faculté de Théologie Université de Lausanne
Institution of higher education University of Lausanne - LA
Main discipline Religious studies, Theology
Start/End 01.09.2011 - 31.12.2015
Approved amount 153'288.00
Show all

Keywords (5)

Priestly tradition (P); Redactional-critical differentiation of P; Holiness school (H),; reception and innovation; Pentateuch, Book of Numbers.

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Hintergrund: Die Ausgrenzung der Priesterschrift (P) aus dem Pentateuch als einer ursprünglich eigenständigen Quellenschrift gilt aufgrund bestimmter Eigenheiten (schulsprachliche und theologisch-konzeptionelle Prägung, eigenständiges Vokabular und eigener Stil) zu den weithin anerkannten Ergebnissen der Bibelkritik, wobei es immer Stimmen gab und gibt, die P als eine Bearbeitungsschicht älterer Pentateuchtradition verstehen. In der aktuellen Forschungsdebatte wird darüber aber oft die Frage nach der inneren Differenzierung der Priesterschrift vernachlässigt. Darf man P gleichsam als literarisch und konzeptionell monolithischen Block interpretieren?Verschiedene Beobachtungen sprechen gegen diese verbreitete Annahme: Es gibt starke Indizien, dass P schriftliche Quellen benutzt und inkorporiert hat. Verarbeitetes Quellenmaterial dürfte sich u.a. in Gen 1, in den Sterbe- und Begräbnisnotizen der Erzväter sowie in den Opfertorot finden. Es gibt zudem Anhaltspunkte, dass P um sekundäres Material ("Ps", Heiligkeitsgesetz [H]) erweitert wurde. Auch hier bedarf es in der gegenwärtigen Pentateuchdiskussion Kriterien zur Identifizierung dieser spätpriesterlichen Texte, die insbesondere im Buch Numeri vorzuliegen scheinen. Weitere Fortschreibungen der literarisch noch selbständigen Priesterschrift finden sich wohl v.a. in Ex 35-40 und in Lev. Damit stellt sich auch die Frage nach dem Ende der ursprünglichen Priesterschrift.Ziel: Das vorliegende Forschungsprojekt will mit seiner Frage nach Vorlagen und Fortschreibungen von P das gegenwärtig als sicher angesehene Fundament "Priesterschrift" innerhalb der Pentateuchforschung einer differenzierten Sichtweise zuführen. Dabei geht es um mehr als eine redaktionsgeschichtliche Schichtung von P: Angepeilt wird eine methodisch breiter angelegte Fragestellung, die u.a. auf das Problem der Identifizierung priesterlicher Texte sowie auf die die Art und Weise der Verarbeitung von vorgegebenen Traditionen durch die priesterlichen Autoren fokussiert. Eine besondere Bedeutung im vorliegenden Projekt kommt den sogenannten priesterlichen Texten des während langer Zeit in der Forschung vernachlässigten Numeribuches zu.Bedeutung: Eine methodisch breit angelegte Untersuchung zur Frage der inneren Differenzierung der Priesterschrift fehlt zurzeit in der Forschung. Das vorliegende Projekt ist nicht nur für das Verständnis von P und ihrer Bestandteile von Bedeutung, sondern auch für die Frage der Entstehung des Pentateuch. Denn die der Priesterschrift zugeschriebene Funktion eines archimedischen Punktes in der Pentateuchdiskussion kann sie nur dann wahrnehmen, wenn ihre innere Schichtung hinreichend erforscht worden ist.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Publications

Publication
La fureur divine et son détournement en Nb 25
Hutzli Jürg (2015), La fureur divine et son détournement en Nb 25, in Durand Jean-Marie, Marti Lionel, Römer Thomas (ed.), Academic Press; Vandenhoeck & Ruprecht, Fribourg; Göttingen, 177-190.
Transgression et initiation : tendances idéologiques et développement littéraire du récit de Genèse 2-3
Hutzli Jürg (2015), Transgression et initiation : tendances idéologiques et développement littéraire du récit de Genèse 2-3, in Durand Jean-Marie, Guichard Michaël, Römer Thomas (ed.), Academic Press; Vandenhoeck & Ruprecht , Fribourg; Göttingen, 113-133.
La conception du ciel dans la tradition sacerdotale de la bible hébraïque I The concept of heaven in the priestly tradition of the Hebrew Bible
Hutzli Jürg (2012), La conception du ciel dans la tradition sacerdotale de la bible hébraïque I The concept of heaven in the priestly tradition of the Hebrew Bible, in Journal Asiatique, 300(2), 595-607.
The Procreation of Seth by Adam in Gen 5:3 and the Composition of Gen 5
Hutzli Jürg (2012), The Procreation of Seth by Adam in Gen 5:3 and the Composition of Gen 5, in Semitica, 54, 147-162.

Scientific events

Active participation

Title Type of contribution Title of article or contribution Date Place Persons involved
Annual Meeting of the Society of Biblical Literature Talk given at a conference The distinct literary profile of the Priestly Abraham narrative 21.11.2015 Atlanta, Giorgia, United States of America Achenbach Reinhart; Hutzli Jürg; Gertz Jan Christian; Römer Thomas;
Kingdoms of Israel and Judah in the Bible and History Talk given at a conference Epilogue formulae in the Books of Kings 28.04.2014 Prague, Czech Republic Hutzli Jürg; Römer Thomas;
Annual Meeting of the Society of Biblical Literature Talk given at a conference Tradition and Redaction in Num 20:1-13 24.11.2013 Baltimore, United States of America Gertz Jan Christian; Achenbach Reinhart; Römer Thomas; Hutzli Jürg;
XXI Congress of the International Organization for the Study of the Old Testament Talk given at a conference Beth Pe‘or and Ba‘al Pe‘or in the Hebrew Bible 04.08.2013 Munich, Germany Hutzli Jürg; Gertz Jan Christian; Achenbach Reinhart; Blum Erhard; Römer Thomas; Albertz Rainer;
Annual Meeting of the Society of Biblical Literature Talk given at a conference Tradition and Redaction in Num 20:1-13 17.11.2012 Chicago, United States of America Gertz Jan Christian; Hutzli Jürg; Römer Thomas; Achenbach Reinhart;
International Meeting (Society of Biblical Literature) Talk given at a conference The Formulae about the Patriarchs’ Burials in the Cave of Machpelah (Gen 25:9-10; 49:29-32; 50:12-13) 22.07.2012 Amsterdam, Netherlands Achenbach Reinhart; Hutzli Jürg; Albertz Rainer;


Self-organised

Title Date Place
International colloquium “Colères et repentir divins” (Collège de France) 24.04.2013 Paris, France
“Tabou et transgression” (Collège de France) 11.04.2012 Paris, France

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
146045 Composition and Redaction of the Wilderness Narratives (Exod. 15:22-18:27; Num. 10:11-20:29) in their Pentateuchal and Hexateuchal Context 01.10.2013 Project funding (Div. I-III)

-