Projekt

Zurück zur Übersicht

Gemeinbesitz, kollektive Ressourcen und die politische Kultur in der alten Eidgenossenschaft (17. und 18. Jahrhundert)

Gesuchsteller/in Schläppi Daniel
Nummer 122330
Förderungsinstrument Projektförderung (spezial)
Forschungseinrichtung Historisches Institut Philosophisch-historische Fakultät Universität Bern
Hochschule Universität Bern - BE
Hauptdisziplin Schweizer Geschichte
Beginn/Ende 01.02.2009 - 31.01.2014
Bewilligter Betrag 311'661.00
Alle Daten anzeigen

Keywords (10)

cultural History, Eidgenossenschaft, Statebuilding, Modernisation, History, political and cultural History, alte Eidgenossenschaft, Common Pool Ressources, political Culture, Rituals

Lay Summary (Deutsch)

Lead
Lay summary
[Lead] Gemeinbesitz und kollektive Ressourcen prägten die politische Kultur der alten Eidgenossenschaft. Politik und Gesellschaft waren von einer ökonomischen Logik durchdrungen. In unterschiedlichen Kontexten wurde permanent um die Nutzung und Verteilung kollektiver Ressourcen gerungen. [Hintergrund] Die im 17. und 18. Jahrhundert zunehmenden sozialen Unruhen drehten sich um die Verteilung der Erträge aus korporativem Besitz und die Missachtung angestammter Nutzungsrechte. Kritik am Regierungsstil der aristokratischen Eliten denunzierte, dass sich eine Minderheit am Gemeinwesen bereicherte, als dessen Teilhaber sich die vollberechtigten Bevölkerungsgruppen (Bürgerschaften, Landleutekorporationen, Dorfgenossen) verstanden. Kollektive Ressourcen implizierten einen charakteristischen Modus der Staatsbildung. Die Bewirtschaftung gemeiner Herrschaften und rentabler Aussenbeziehungen (Pensionen) klammerte die eidgenössischen Orte zusammen. Öffentliche Aufgaben wurden von Gemeinden auf eigene Kosten übernommen. Im Gegenzug blieben die korporativen Einheiten gegenüber obrigkeitlichen Vereinheitlichungsbestrebungen relativ autonom. Gemeineigentum wirkte kohäsiv auf Gemeinden, Staaten und den Staatenbund. Fragen der Allmend- und Waldnutzung sowie des Armenwesens dominierten die kommunale Politik, die bestrebt war, den nutzungsberechtigten Angehörigen materiellen Rückhalt bei minimalen Kosten zu garantieren. [Ziel] Die schweizergeschichtliche Forschung zum Ancien Régime fokussiert bislang auf Theoreme wie Herrschaft, Aristokratisierung oder – im Gegenzug – Freiheit. Die geplante Studie schlägt ein alternatives Interpretament vor. Über die Logik kollektiver Ressourcen eröffnen sich neue Perspektiven auf grundlegende Fragen der älteren Schweizer Geschichte (Modus der Staatsbildung, Persistenz des politischen Systems ohne Machtmittel etc.). Die Untersuchung stellt ab auf vernetzte Analyse unterschiedlicher Quellengattungen. [Bedeutung] Das Projekt schliesst an aktuelle Diskurse zu Staatsbildung, politischer Kultur und Allmendewesen an und leistet einen Beitrag zur «Kulturgeschichte der Politik» und den «Studies of the Commons». Operationalisiert wird der Ansatz anhand der Konzepte der «common-pool resources» sowie des «reziproken Altruismus». Diese Modelle liefern ein der alteidgenössischen Gesellschaft adäquates methodisches Instrumentarium. Die Ergebnisse sollten sich auf korporative Strukturen in anderen europäischen (und aussereuropäischen) Regionen extrapolieren lassen. Schliesslich bestehen mehrere Gegenwartsbezüge: Frühneuzeitliche Positionen manifestieren sich in heutigen Debatten über Staatsbürgerrecht und Sozialversicherungen. Genossenschaftliche Modelle funktionieren bis in die Gegenwart. 08.01.2009
Direktlink auf Lay Summary Letzte Aktualisierung: 21.02.2013

Verantw. Gesuchsteller/in und weitere Gesuchstellende

Publikationen

Publikation
Höflichkeit als Schmiermittel des Staatsapparates und kommunikativer Kitt in republikanisch verfassten Gemeinwesen der alten Eidgenossenschaft.
Schläppi Daniel (2009), Höflichkeit als Schmiermittel des Staatsapparates und kommunikativer Kitt in republikanisch verfassten Gemeinwesen der alten Eidgenossenschaft., in Gisela Engel Brita Rang Susanne Scholz Johannes Süssmann (ed.), Konjunkturen der Höflichkeit in der Frühen Neuzeit., Vittorio Klostermann, Frankfurt/M., 274-299.
Corporate Property, Collective Resources and Statebuilding in Older Swiss History.
Schläppi Daniel (2009), Corporate Property, Collective Resources and Statebuilding in Older Swiss History., in Wim Blockmans André Holenstein Jon Mathieu in collaboration with Daniel Schläppi (ed.), Empowering Interactions. Political Cultures and the Emergence of the State in Europe 1300–1900., Ashgate, Aldershot, 163-172.
Organisiertes Chaos. Verfahren des Ressourcentransfers in korporativen Systemen am Beispiel eidgenössischer Politik des 17. und 18. Jahrhunderts.
Schläppi Daniel (2010), Organisiertes Chaos. Verfahren des Ressourcentransfers in korporativen Systemen am Beispiel eidgenössischer Politik des 17. und 18. Jahrhunderts., in Barbara Stollberg-Rilinger André Krischer (ed.), Herstellung und Darstellung von Entscheidungen. Verfahren, Verwalten und Verhandeln in der Vormodern, Duncker & Humblot, Berlin, 303-334.
Politische Riten, Ämterkauf und geschmierte Plebiszite. Ritualisierter Ressourcentransfer in der alten Eidgenossenschaft (17. und 18. Jahrhundert).
Schläppi Daniel (2010), Politische Riten, Ämterkauf und geschmierte Plebiszite. Ritualisierter Ressourcentransfer in der alten Eidgenossenschaft (17. und 18. Jahrhundert)., in Margo Kitts et al. (ed.), State, Power and Violence. Rituals of Power and Consent., Harrassowitz Verlag, Wiesbaden, 239-315.
Wohltätigkeit zwischen republikanischem Gemeinsinn und rechenhaftem Haushalten. Funktionsweise, Struktur und Bedeutung der Wohlfahrtseinrichtungen der bernischen Burgerschaft im Sog der Ökonomisierung
Schläppi Daniel (2010), Wohltätigkeit zwischen republikanischem Gemeinsinn und rechenhaftem Haushalten. Funktionsweise, Struktur und Bedeutung der Wohlfahrtseinrichtungen der bernischen Burgerschaft im Sog der Ökonomisierung, in André Holenstein Béla Kapossy Danièle Tosato-Rigo Simone Zurbuchen (ed.), Reichtum und Armut in den schweizerischen Republiken des 18. Jahrhunderts., Éditions Slatkine, Genève, 75-91.
Differenzmaschinen – Kommunen und Korporationen der Vormoderne als Instanzen postmoderner Ungleichheit.
Schläppi Daniel (2010), Differenzmaschinen – Kommunen und Korporationen der Vormoderne als Instanzen postmoderner Ungleichheit., in Thomas David Valentin Groebner Janick Marina Schaufelbuehl Brigitte Studer (ed.), Die Produktion von Ungleichheiten., Chronos, Zürich, 23-33.
Grenzen der Gleichheit. Wie und warum die helvetischen Regenten vor dem Gemeinbesitz von Korporationen kapitulierten.
Schläppi Daniel (2011), Grenzen der Gleichheit. Wie und warum die helvetischen Regenten vor dem Gemeinbesitz von Korporationen kapitulierten., in Würgler Andreas (ed.), Grenzen des Grenzen des Zumutbaren. Erfahrungen mit der französischen Okkupation und der Helvetische, Schwabe, Basel, 46-65.
Reziprozität und sanfte Regulierung. Legitimität und Funktionsweise politischer Herrschaft im Raum der alten Eidgenossenschaft.
Schläppi Daniel (2011), Reziprozität und sanfte Regulierung. Legitimität und Funktionsweise politischer Herrschaft im Raum der alten Eidgenossenschaft., in John Emeka Akude Anna Daun David Egner Daniel Lambach (ed.), Politische Herrschaft jenseits des Staates. Zur Transformation von Legitimität in Geschichte und Geg, VS Verlag, Wiesbaden, 209-234.
Verwalten statt regieren. Management kollektiver Ressourcen als Kerngeschäft von Verwaltung in der alten Eidgenossenschaft
Schläppi Daniel (2011), Verwalten statt regieren. Management kollektiver Ressourcen als Kerngeschäft von Verwaltung in der alten Eidgenossenschaft, in traverse, 2, 2011, 42-56.
Erbe aus ständischer Zeit. Die burgerlichen Korporationen der Stadt Bern im 19. und 20. Jahrhundert.
Schläppi Daniel (2011), Erbe aus ständischer Zeit. Die burgerlichen Korporationen der Stadt Bern im 19. und 20. Jahrhundert., in Peter Martig et al. (ed.), Berns moderne Zeit. Das 19. und 20. Jahrhundert neu entdeckt., Stämpfli Verlag, Bern, 97-99.
Ökonomie sozialer Beziehungen. Wie Gruppen in frühneuzeitlichen Gesellschaften Ressourcen bewirtschafteten.
Schläppi Daniel gemeinsam mit Gabriele Jancke (2011), Ökonomie sozialer Beziehungen. Wie Gruppen in frühneuzeitlichen Gesellschaften Ressourcen bewirtschafteten., in L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft., 1 (2011), 85-97.
Geschichte als Gemeinbesitz. Vom Umgang mit der Historie in korporativen Milieus.
Schläppi Daniel (2013), Geschichte als Gemeinbesitz. Vom Umgang mit der Historie in korporativen Milieus., in René Lehmann Florian Öchsner Gerd Sebald (ed.), Formen und Funktionen sozialen Erinnerns. Sozial- und kulturwissenschaftliche Analysen., Springer VS, Wiesbaden, 259-275.
Schul-, Praxis- und habituelles Herrschaftswissen. Bildung ländlicher Eliten mit Blick auf die korporative Selbstverwaltung in der frühmodernen Schweiz (18. und 19. Jahrhundert).
Schläppi Daniel (2013), Schul-, Praxis- und habituelles Herrschaftswissen. Bildung ländlicher Eliten mit Blick auf die korporative Selbstverwaltung in der frühmodernen Schweiz (18. und 19. Jahrhundert)., in Dagmar Freist Frank Schmeckel (ed.), Hinter dem Horizont. Band 2: Projektion und Distinktion ländlicher Oberschichten im europäischen Ver, Aschendorff Verlag, Münster, 235-248.
Teilen und Verteilen. «Umverteilung» in korporativer Logik am Beispiel der alten Eidgenossenschaft
Schläppi Daniel (2015), Teilen und Verteilen. «Umverteilung» in korporativer Logik am Beispiel der alten Eidgenossenschaft, in traverse, 1, 2015, 51-64.
Räumliche Dimensionen von Ökonomie. Historische Zunft- und Gesellschaftshäuser als Stätten der Allokation und Distribution kollektiver Ressourcen anhand von Berner Beispielen
Schläppi Daniel (2014), Räumliche Dimensionen von Ökonomie. Historische Zunft- und Gesellschaftshäuser als Stätten der Allokation und Distribution kollektiver Ressourcen anhand von Berner Beispielen, in Christoph Conrad Joachim Eibach Brigitte Studer Simon Teuscher (ed.), Wohnen und die Ökonomie des Raumes – L’habitat et l’économie de l’espace, Chronos, Zürich, 59-78.
Die Ökonomie sozialer Beziehungen – Ressourcenbewirtschaftung als Geben, Nehmen, Investieren, Verschwenden, Haushalten, Horten, Vererben, Schulden
Schläppi Daniel gemeinsam mit Gabriele Jancke (ed.) (2015), Die Ökonomie sozialer Beziehungen – Ressourcenbewirtschaftung als Geben, Nehmen, Investieren, Verschwenden, Haushalten, Horten, Vererben, Schulden, Franz Steiner, Stuttgart.
Ökonomie als Dimension des Relationalen. Nachdenken über menschliches Wirtschaften jenseits disziplinärer Raster und Paradigmen
Schläppi Daniel (2015), Ökonomie als Dimension des Relationalen. Nachdenken über menschliches Wirtschaften jenseits disziplinärer Raster und Paradigmen, in Schläppi Daniel gemeinsam mit Gabriele Jancke (ed.), Die Ökonomie sozialer Beziehungen., Franz Steiner, Stuttgart, 37-64.
Legitimation in Zeiten der Revolution. Symbolnutzung und politische Konzepte im helvetischen Einheitsstaat (Schweiz 1798–1803).
Schläppi Daniel (2015), Legitimation in Zeiten der Revolution. Symbolnutzung und politische Konzepte im helvetischen Einheitsstaat (Schweiz 1798–1803)., in Ellinor Forster Astrid von Schlachta Kordula Schnegg (ed.), Wie kommuniziert man Legitimation?, Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen, 121-144.
Selbstbereicherung an kollektiven Ressourcen. «Eigennutz» als Leitmotiv politischer und sozialer Skandalisierung in der vormodernen Eidgenossenschaft
Schläppi Daniel (2015), Selbstbereicherung an kollektiven Ressourcen. «Eigennutz» als Leitmotiv politischer und sozialer Skandalisierung in der vormodernen Eidgenossenschaft, in Tina Asmussen Malik Mazbouri Stefan Nellen François Vallotton (ed.), Skandale! Traverse, Zeitschrift für Geschichte, Chronos, Zürich, 57-71.
Einleitung: Ressourcen und eine Ökonomie sozialer Beziehungen
Schläppi Daniel gemeinsam mit Gabriele Jancke (2015), Einleitung: Ressourcen und eine Ökonomie sozialer Beziehungen, in Schläppi Daniel gemeinsam mit Gabriele Jancke (ed.), Die Ökonomie sozialer Beziehungen. Ressourcenbewirtschaftung als Geben, Nehmen, Investieren, Verschw, Franz Steiner, Stuttgart, 7-33.
«Einige Zeit aufs Singen verwendet». Musik als Kernressource dörflicher Kultur am Beispiel des schweizerischen 18. Jahrhunderts
Schläppi Daniel (2016), «Einige Zeit aufs Singen verwendet». Musik als Kernressource dörflicher Kultur am Beispiel des schweizerischen 18. Jahrhunderts, in Zeitschrift für Agrargeschichte und Agrarsoziologie, 64 (2016), 11-35.
Tagungsbericht gemeinsam mit Robert Brandt: «Von der Allmende zur Share Economy. Gemeinbesitz und kollektive Ressourcen in historischer und rechtlicher Perspektive»
Schläppi Daniel Gemeinsam mit Robert Brandt (2015), Tagungsbericht gemeinsam mit Robert Brandt: «Von der Allmende zur Share Economy. Gemeinbesitz und kollektive Ressourcen in historischer und rechtlicher Perspektive», H-Soz-Kult, Berlin.
«Wil der gmeine man nit mer wirt wellen den guoten Worten ohne werk glauben geben». Alteidgenössische Diplomatie als Dienstleistungs- und Schuldenwirtschaft
Schläppi Daniel (accepted), «Wil der gmeine man nit mer wirt wellen den guoten Worten ohne werk glauben geben». Alteidgenössische Diplomatie als Dienstleistungs- und Schuldenwirtschaft, in Slanicka Simona (ed.), Pensionen in der Alten Eidgenossenschaft., Chronos, Zürich.
Die Ökonomie sozialer Beziehungen. Forschungsperspektiven zu Praktiken des Umgangs mit Ressourcen.
Daniel Schläppi (accepted), Die Ökonomie sozialer Beziehungen. Forschungsperspektiven zu Praktiken des Umgangs mit Ressourcen., in Arndt Brendecke (ed.), Praktiken der Frühen Neuzeit, Böhlau, Wien, Köln, Weimer.

Wissenschaftliche Veranstaltungen

Aktiver Beitrag

Titel Art des Beitrags Titel des Artikels oder Beitrages Datum Ort Beteiligte Personen
Haus als Vermögen – von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart, Jahrestagung des Arbeitskreises «Haus im Kontext - Kommunikation und Lebenswelt» Vortrag im Rahmen einer Tagung Keynote: Ruinöser Reichtum. Sinn, Strategien und Schwierigkeiten des Jahrhunderte langen Werterhalts von historischen Lie-genschaften in Gruppenbesitz 12.05.2016 Schloss Beuggen, Rheinfelden/D, Deutschland Schläppi Daniel
«Commons in a ‹Global› World», IASC-European Regional Conference 2016, Universität Bern Vortrag im Rahmen einer Tagung Keynote: Shared Ownership as Key Issue of Swiss History. Common Pool Resources, Common Property Institutions and their Impact on the Political Culture of Switzerland from the Beginnings to our Days 11.05.2016 Universität Bern, Schweiz Schläppi Daniel
Kolloquium des Sinergiaprojektes «Doing House and Family» der Universitäten Basel, Bern und Lausanne Einzelvortrag Impulsreferat und Diskussion eigener Texte zum Thema «Haushalte, Ressourcen, Beziehungen» 08.12.2015 Bern, Schweiz Schläppi Daniel
Exzellenzcluster «Kulturelle Grundlagen von Integration» (Veranstaltungsreihe an der Universität Konstanz) Einzelvortrag Impulsreferat und Diskussion eigener Texte im Arbeitsschwerpunkt «Vormoderne Verwaltung» 15.07.2015 Konstanz, Deutschland Schläppi Daniel
«Von der Allmende zur Share Economy. Gemeinbesitz und kollektive Ressourcen in historischer und rechtlicher Perspektive» Vortrag im Rahmen einer Tagung Einleitung 03.07.2015 Frankfurt am Main, Deutschland Schläppi Daniel
Totgesagte leben länger? Geschichte und Aktualität ländlicher Gemeingüter in vergleichender Perspektive (Jahrestagung der deutschen «Gesellschaft für Agrargeschichte» Vortrag im Rahmen einer Tagung Impulsreferat und Podiumsdiskutant: «Rural Commons in Vergangenheit und Gegenwart: Potentiale eines neuen Paradigmas für die Gemeingüterforschung» 12.06.2015 Universität Regensburg, Deutschland Schläppi Daniel
Strategien der Subsistenz (Gesellschaft für Ethnographie e.V. in Kooperation mit dem Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin und dem Institut für Ethnologie der Freien Universität Berlin) Vortrag im Rahmen einer Tagung Logiken der Subsistenz in historischer Perspektive. Der wirtschaftlich tragfähige Haushalt als gesellschaftliche und politische Leitgrösse der Vormoderne 23.01.2015 Berlin, Deutschland Schläppi Daniel
Figures et acteurs du scandale en Suisse XVIIIe -XXe siècles (Tagung an der Université de Lausanne) Vortrag im Rahmen einer Tagung «Den gemeinen Nutzen geschädigt!» Selbstbereicherung an kollektiven Ressourcen als Leitmotiv politischer Skandalisierung im 18. Jahrhundert 25.09.2014 Lausanne, Schweiz Schläppi Daniel
The Early Modern German House and Household: New Perspectives and Approaches (Jahrestagung der German Studies Asso-ciation GSA, Kansas City) Vortrag im Rahmen einer Tagung Houses as interfaces between private and public households in Early Modern Switzerland (Chair David Sabean) 18.09.2014 Kansas City, Vereinigte Staaten von Amerika Schläppi Daniel
Herrschaft vor Ort - Kommunalverwaltungen im 19. und 20. Jahrhundert (Tagung an der Ludwig-Maximilians-Universität München) Vortrag im Rahmen einer Tagung Gemeindeverwaltung im Modus korporativer Selbstverwaltung 27.03.2014 München, Deutschland Schläppi Daniel
10. Arbeitstagung der AG Frühe Neuzeit im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands. Tagung an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Vortrag im Rahmen einer Tagung Organisation Panel: Die Ökonomie sozialer Beziehungen. - Einführung mit Gabriele Jancke. - Vortrag: Rechnungen und Rituale. Kollektive Praktiken als Schnittstelle zwischen den Finanz- und Beziehungshaushalten alteidgenössischer Personenkorporationen. 12.09.2013 München, Deutschland Schläppi Daniel
Fremdes Geld: Pensionen in der Alten Eidgenossenschaft (Haus der Universität Bern). Vortrag im Rahmen einer Tagung «Wil der gmeine man nit mer wirt wellen den gouten Worten ohne werk glauben geben». Fremdes Geld als Treibstoff der alteidgenössischen Politik. 30.11.2012 Bern, Schweiz Schläppi Daniel
Gastvortrag im Forschungskolloquium «Wissenstransfer in diplomatischen Diensten. Eidgenössische Reiseberichte aus London, Wien und Rom aus dem 17. Jahrhundert» (Prof. Thomas Lau) Einzelvortrag Geld, Getreide, Gloria und Gerüchte aus dem Ausland. Alteidgenössische Diplomatie als Geschäft 13.11.2012 Freiburg, Schweiz Schläppi Daniel
Bürgerlich-bäuerliche Eliten im 17.‒19. Jahrhundert (Tagung an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg). Vortrag im Rahmen einer Tagung Alltags-, Schul- und praktisches Fachwissen. Zum Stellenwert von Bildung für ländliche Eliten und die korporative Selbstverwaltung der vormodernen Schweiz. 20.09.2012 Oldenburg, Deutschland Schläppi Daniel
«Auf der Suche nach der Ökonomie» (Tagung an der Universität Luzern). Vortrag im Rahmen einer Tagung Ressourcen ‒ neue Zugänge. 13.09.2012 Luzern, Schweiz Schläppi Daniel
Universität Bern, Forschungskolloquium zur Frühen Neuzeit (Prof. Christian Windler). Einzelvortrag Begrifflichkeiten und Konzepte im Kontext des Forschungsprojektes «Gemeinbesitz, kollektive Ressourcen und die politische Kultur der Alten Eidgenossenschaft». 08.12.2011 Bern, Schweiz Schläppi Daniel
Universität Bern, Forschungskolloquium zur Älteren Schweizer Geschichte (Prof. Dr. André Holenstein, Prof. Dr. Heinrich-Richard Schmidt). Einzelvortrag Begrifflichkeiten und Denkfiguren im Kontext des Forschungsprojektes «Gemeinbesitz, kollektive Ressourcen». Ressourcen ‒ Koproduktion von Staatlichkeit ‒ Rotation und Rechenschaft ‒ Ökonomie sozialer Beziehungen. 19.08.2011 Bern, Schweiz Schläppi Daniel
Wohnen und die Ökonomie des Raumes (Jahrestagung Schweizerische Gesellschaft für Wirtschafts- und Sozialgeschichte). Vortrag im Rahmen einer Tagung Von der Stubenwirtschaft zur Immobilienbewirtschaftung. Alte Zunft- und Gesellschaftshäuser als Kondensationskerne kollektiver Ressourcen. 07.05.2011 Bern, Schweiz Schläppi Daniel
Bielefelder Forschungskolloquium «Aktuelle Forschungsprobleme zur Geschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit» (Prof. Andreas Suter). Einzelvortrag Gemeinbesitz, kollektive Ressourcen und die politische Kultur der alten Eidgenossenschaft. 28.04.2011 Bielefeld, Deutschland Schläppi Daniel
Goethe Universität Frankfurt am Main, Forschungskolloquium des Lehrstuhls für Wirtschafts- und Sozialgeschichte (Prof. Werner Plumpe, vertreten durch Ralf Banken). Einzelvortrag Rechenschaft, Rotation, kollektive Ressourcen. Basisgrössen der vormodernen Eidgenossenschaft. 26.04.2011 Frankfurt, Deutschland Schläppi Daniel
Formen und Funktionen sozialer Gedächtnisse – Sozial- und kulturwissenschaftliche Perspektiven (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg). Vortrag im Rahmen einer Tagung Geschichte als Gemeinbesitz. Vom Umgang mit der Historie in korporativen Milieus. 10.12.2010 Erlangen, Deutschland Schläppi Daniel
Konzept und Organisation der Tagung «Die Ökonomie sozialer Beziehungen – Ressourcenbewirtschaftung als Geben, Nehmen, Investieren, Verschwenden, Haushalten, Horten, Vererben, Schulden» an der FU-Berlin, gemeinsam mit Gabriele Jancke. Vortrag im Rahmen einer Tagung Einführung ins Tagungsthema gemeinsam mit Gabriele Jancke. - Vortrag: Buchführen, Bilanzieren und gemeinsam Begiessen. Wie in der alten Eidgenossenschaft korporative Besitztümer bewirtschaftet und deren Erträge verteilt wurden. - Leitung zweier Sektionen. 09.09.2010 Berlin, Deutschland Schläppi Daniel
Zweite schweizerische Geschichtstage. Vortrag im Rahmen einer Tagung Grenzen der Gleichheit. Wie und warum die helvetischen Regenten vor dem Gemeinbesitz von Korporationen kapitulierten. 04.01.2010 Basel, Schweiz Schläppi Daniel
The contribution of the commons. The effect of collective use and management of natural resources on environment and society in European history, Workshop in Pamplona-Iruñea, Universidad Pública de Navarra. Vortrag im Rahmen einer Tagung Corporate Property, Collective Resources and the Political Culture of the Old Eidgenossenschaft (Switzerland in the 17th and 18th Century). 05.11.2009 Pamplona, Spanien Schläppi Daniel
Kulturgeschichtetag 2009 Linz. Vortrag im Rahmen einer Tagung Gemeinbesitz, kollektive Ressourcen und die politische Kultur der alten Eidgenossenschaft. Politische Ökonomie im 17. und 18. Jahrhundert anhand kulturgeschichtlicher Methoden. 12.09.2009 Linz, Oesterreich Schläppi Daniel
Freie Universität Berlin, Forschungskolloquium Geschichte der Frühen Neuzeit (Prof. Claudia Ulbrich). Einzelvortrag Gemeinbesitz, kollektive Ressourcen und die politische Kultur der alten Eidgenossenschaft. Fragestellungen und Methoden. 05.05.2009 Berlin, Deutschland Schläppi Daniel


Selber organisiert

Titel Datum Ort
«Von der Allmende zur Share Economy. Gemeinbesitz und kollektive Ressourcen in historischer und rechtlicher Perspektive» 03.07.2015 Goethe Universität Frankfurt am Main, Deutschland
Konzept und Organisation der Tagung «Die Ökonomie sozialer Beziehungen – Ressourcenbewirtschaftung als Geben, Nehmen, Investieren, Verschwenden, Haushalten, Horten, Vererben, Schulden» an der FU-Berlin, gemeinsam mit Gabriele Jancke. 09.09.2010 Berlin, Deutschland

Veranstaltungen zum Wissenstransfer

Aktiver Beitrag

Titel Art des Beitrags Titel des Artikels oder Beitrages Datum Ort Beteiligte Personen
Zweite deutschsprachige Commons-Sommerschule, Bechstedt. Vortrag 29.06.2013 Bechstedt, Deutschland


Kommunikation mit der Öffentlichkeit

Kommunikation Titel Medien Ort Jahr
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Selbstverwaltung funktioniert. Interview über das Projekt. Schweizer Land + Leben, Beilage zum «Schweizer Bauer», 2 (2010), S. 6‒9. Romanische Schweiz Italienische Schweiz Westschweiz Deutschschweiz 2010
Medienarbeit: Printmedien, Online-Medien Das korporative Erbe der Alten Eidgenossenschaft. Unipress, Bern Juni 2012, S. 11f. Deutschschweiz 2012