Project

Back to overview

Uncovering the VHL-regulated proteome in human renal cell cancer - implications for renal cancer biology and therapy

English title Uncovering the VHL-regulated proteome in human renal cell cancer - implications for renal cancer biology and therapy
Applicant Moch Holger
Number 118356
Funding scheme Project funding (Div. I-III)
Research institution Institut für Klinische Pathologie Departement für Pathologie Universitätsspital Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Clinical Cancer Research
Start/End 01.10.2007 - 30.04.2011
Approved amount 425'000.00
Show all

Keywords (5)

proteomics; Renal cell cancer; Therapy; Biology; VHL

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Ziele: Die Behandlung des Nierenzellkarzinoms hat sich in den letzten Jahren durch die Verfügbarkeit von Thyrosinkinase-Hemmern geändert. Die Prognose von Patienten mit metastasierenden Nierenzellkarzinomen wurde verbessert. Allerdings sind die molekular-biologischen Grundlagen für das Ansprechen bzw. Versagen mit solchen Therapien nur unzureichend aufgeklärt. In der vorliegenden Untersuchung soll mit Hilfe von Proteomics das VHL-regulierte Oberflächenproteom von Nierenkarzinomzellen aufgeklärt werden. Duch die Charakterisierung von Zielstrukturen des VHL-Proteins hofft man, weitere Ziele für potentielle Tumortherapien zu identifizieren. Kontext und Bedeutung: Das VHL- Gen ist in der Mehrzahl der klarzelligen Nierenzellkarzinome verändert. Dadurch entstehen veränderte VHL-Proteinvarianten, die unterschiedlich biologische Effekte auslösen. Man geht heute davon aus, dass die Gruppe der klarzelligen Nierenzellkarzinome heterogen ist und wahrscheinlich unterschiedlichste molekulare Veränderungen vorliegen, die das Ansprechen auf Therapien mit Thyrosin-Kinase-Hemmern beinflussen. Durch die vorgeschlagenen Untersuchungen werden diese molekularen Veränderungen analysiert mittels Einsatz von Proteomics, Mausmodellen und Massenspektrometrie. Mit diesem Vorgehen erhofft man sich, die Patienten mit Nierenzellkarzinomen individualisierter zu behandeln.Wissenschaftlicher Rahmen und Methodologie: Das Vorschungsprojekt beinhaltet in einer ersten Phase die Untersuchung von Zelllinien mittels Proteomics und Massenspektrometrie. Durch die Identifikation des Proteoms werden potentiell neue Kandidaten identifiziert, die auf ihre funktionelle Bedeutung weiterhin analysiert werden. In einem nächsten Schritt sollen dann in vivo Tumorgewebeproben auf das Vorhandensein dieser Strukturen hin analysiert werden. Insgesamt erhofft man sich damit eine genauere Aufklärung bestimmter Regulationsmechanismen und ein besseres Verständnis der Biologie des Nierenzellkarzinoms. Die abgeleiteten Erkenntnisse können auch auf andere Tumore übertragen werden.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

Associated projects

Number Title Start Funding scheme
135792 VHL-abhängige und unabhängige Mechanismen des Nierenzellkarzinoms. Ueberführung in klinische Anwendungen 01.01.2012 Project funding (Div. I-III)
103145 Identification and definition of novel targets for treatment of metastatic renal cell carcinoma 01.03.2004 Project funding (special)
135792 VHL-abhängige und unabhängige Mechanismen des Nierenzellkarzinoms. Ueberführung in klinische Anwendungen 01.01.2012 Project funding (Div. I-III)
166391 Tumor heterogeneity and cancer stem cell properties in renal cancer 01.06.2016 Project funding (Div. I-III)

-