Project

Back to overview

Lokale religiöse Gruppierungen in der Schweiz und in den USA. Eine quantitative und vergleichende Studie

English title Congregations in Switzerland and the USA. A Quanititative and Comparative Study
Applicant Stolz Jörg
Number 115719
Funding scheme NRP 58 Religions, the State and Society
Research institution Observatoire des Religions en Suisse ORS Faculté Théologie et Sciences des religions Université de Lausanne
Institution of higher education University of Lausanne - LA
Main discipline Religious studies, Theology
Start/End 01.09.2007 - 31.12.2010
Approved amount 399'001.00
Show all

All Disciplines (2)

Discipline
Religious studies, Theology
Sociology

Keywords (5)

Congrations; local religious communities; religious plurality; religious vitality; secularization

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Kurzzusammenfassung

Die neuartige repräsentative Studie beschreibt die Aktivitäten, Strukturen und den "Erfolg" von lokalen religiösen Gruppierungen ("Congregations") aller in der Schweiz zu findenden Religionen. Die Ergebnisse werden mit einer gleichartigen Studie in den USA verglichen, um so etwas über das Rätsel aussagen zu können, warum die USA soviel "religiöser"sind als europäische Länder wie die Schweiz.


Zusammenfassung

Hintergrund
In der Schweiz finden sich gegenwärtig etwa 4500 - 5000 Kongregationen (lokale religiöse Gruppierungen). Bisherige quantitative Forschung zu Religion und Religiosität in der Schweiz hat sich vor allem auf die Analyse individueller christlicher Religiosität beschränkt. Noch nie wurden jedoch die Kongregationen oder lokalen religiösen Gruppierungen in der Schweiz selbst religionsübergreifend und repräsentativ untersucht. Eine solche Studie, welche nicht nur christliche, sondern auch jüdische, islamische, buddhistische und viele weitere Gruppierungen einbezieht, vermag zum einen Informationen zu liefern, die bislang völlig fehlten. Zum anderen wird ein Vergleich der Schweizer Kongregationslandschaft mit derjenigen der USA möglich, wo gegenwärtig eine analoge Studie durchgeführt wird. Auf diese Weise kann das bekannte Rätsel, warum die USA so viel "religiöser" sind als europäische Länder, mit völlig neuartigen Daten behandelt werden.

Ziel
Die Studie will zur Beantwortung der Frage beitragen, welche religiösen, sozialen, politischen und kulturellen Aktivitäten Kongregationen verschiedener Religionen in der Schweiz anbieten, welche Strukturen die verschiedenen lokalen Gemeinschaften aufweisen und wieviel "Erfolg" (z.B. bezüglich Mitgliederzuwachs) sie haben. Ausserdem fragen wir danach wie all diese Phänomene sich zwischen den USA und der Schweiz unterscheiden.

Bedeutung
Wissenschaftlich ist die Studie insofern von Bedeutung als einerseits eine grosse Anzahl von völlig neuartigen Informationen produziert werden, welche der Forschung bislang fehlten. Die Frage des Religiositätsunterschieds zwischen den USA und den europäischen Ländern ist in der Fachdiskussion bisher zwar ausgiebig diskutiert, aber noch nicht mit angemessenen Daten angegangen worden.Gesellschaftlich werden Informationsstellen zu Religion, politische Entscheidungsträger, NGOs und nicht zuletzt die religiösen Gemeinschaften selbst von den Ergebnissen profitieren können.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

-