Project

Back to overview

Le plurilinguisme de la Confédération. Représentation et pratique linguistiques dans l'administration fédérale

English title Multilingualism of the Swiss Confederation. Linguistic representation ans practices in the federal public administration
Applicant Kübler Daniel
Number 113240
Funding scheme NRP 56 (Language Diversity and Linguistic Competence in Switzerland)
Research institution Hochschule für Soziale Arbeit (HSA) Fachhochschule Nordwestschweiz Fachhochschle Nordwestschweiz
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Political science
Start/End 01.11.2006 - 31.12.2008
Approved amount 198'545.77
Show all

Keywords (4)

plurilinguisme ; linguistique ; Confédération ; practices

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Wie wird Mehrsprachigkeit in der Bundesverwaltung gelebt?

Hintergrund
Mehrsprachigkeit in der Bundesverwaltung basiert auf einem breiten Konsens und trägt zum nationalen Sprachfrieden der Schweiz bei. Die praktische Umsetzung der Mehrsprachigkeit in der Bundesverwaltung trat gegen Ende der 90er Jahre in Kraft, wurde aber noch nicht wissenschaftlich untersucht. Die politologischen Untersuchungen galten bisher der linguistischen Vertretung der drei, resp. vier Sprachgruppen im Verhältnis zu ihrem jeweiligen demographischen Gewicht, ihrer nationalen Bedeutung für den multikulturellen Staat sowie den Beziehungen zwischen den Sprachgruppen.

Ziel
Im Rahmen dieses Projekts sollen sowohl die sprachliche Vertretung der Mitarbeitenden der Bundesverwaltung erhoben als auch die Beziehungen zwischen den Bundesangestellten unterschiedlicher Sprachgruppen in der Praxis untersucht werden. Das Projekt schliesst die sprachpolitische Wahrnehmung aus der Sicht der Kantone in allen drei Sprachregionen mit ein; zusätzlich wird ein Vergleich mit der mehrsprachigen kanadischen Verwaltung vorgenommen.

Bedeutung
Die Studie soll systematische Kenntnisse zur Umsetzung der Mehrsprachigkeit in der Bundesverwaltung beschaffen. Bei den quantitativen Kriterien werden die Chancengleichheit der sprachlichen Minderheiten berücksichtigt sowie die kulturellen Faktoren, welche die Mitarbeitenden je nach Sprachzugehörigkeit einbringen. Die qualitativen Erhebungen ergänzen die quantitativen Daten des Eidgenössischen Personalamtes in diesem Bereich und sollen mit dem gewonnenen Wissen um die Praxis in den Kantonen sowie mit einem Vergleich aus der kanadischen Verwaltung einen Beitrag zur Reflexion über die Mehrsprachigkeit in Verwaltungen leisten.
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

-