Project

Back to overview

Moritz Heidenheim und seine Bibliotheca Hebraica

Applicant Franz-Klauser Olivia
Number 106210
Funding scheme Marie Heim-Voegtlin grants
Research institution Theologisches Seminar Universität Zürich
Institution of higher education University of Zurich - ZH
Main discipline Religious studies, Theology
Start/End 01.12.2004 - 30.11.2005
Approved amount 55'210.00
Show all

Keywords (3)

Hebrew Collection; German Jewish History; Samaritans

Lay Summary (German)

Lead
Lay summary
Moritz Heidenheim (1824-98) und seine BibliothecaHebraica
Die Heidenheimiana ist eine Sammlung von rund 3000 altenhebräischen Drucken und Handschriften, die in der Zentralbibliothek Zürichaufbewahrt wird. Ziel des Projektes ist die Sacherschliessung der Sammlungund die Aufarbeitung ihrer Entstehungsgeschichte im Zusammenhang mit derBiographie Moritz Heidenheims anhand seines Nachlasses und andererArchivalien in England, Deutschland, Israel und der Schweiz. Heidenheimabsolvierte eine Rabbinerausbildung und promovierte in Giessen inPhilosophie. Danach trat er zum Christentum über und studierte in Londonchristliche Theologie. Von 1864 an wirkte er als anglikanischer Kaplan inZürich, las als Privatdozent Altes Testament und semitische Sprachen undpublizierte bis dahin unbekannte samaritanische Texte. Heidenheims vonBrüchen gekennzeichnetes Leben veranschaulicht die Problematik, die derKampf um Emanzipation und bürgerliche Gleichstellung im 19. Jh. für einIndividuum bedeutete.
Weitere Information unter: www.heidenheim.ch
Direct link to Lay Summary Last update: 21.02.2013

Responsible applicant and co-applicants

Employees

-