Projekt

Zurück zur Übersicht

Visual Effects. Digital/analoge Formen der filmischen Darstellung

Gesuchsteller/in Flückiger Barbara
Nummer 105327
Förderungsinstrument Projektförderung (spezial)
Forschungseinrichtung Seminar für Filmwissenschaft Universität Zürich
Hochschule Universität Zürich - ZH
Hauptdisziplin Theater- und Filmwissenschaften
Beginn/Ende 01.10.2004 - 30.09.2006
Bewilligter Betrag 211'050.00
Alle Daten anzeigen

Keywords (9)

visual effects; film technique; aesthectis; film history; Aesthetics; Narration; Perception; Representation; Digital Image Processing

Lay Summary (Deutsch)

Lead
Lay summary
Projektbeschreibung

Computer generierte Visual Effects nehmen inder zeitgenössischen Filmproduktion zunehmend eine bedeutende Rolle ein,nicht nur in jenen Genres, die traditionell die Domäne von Special Effectsbilden, wie Fantasy-, Abenteuer- und Science-Fiction-Filme. Selbstromantische Komödien, Thriller und Historienfilme integrieren mehr undmehr Computeranimationen in die Konstruktion der Erzählung.

DasForschungsprojekt untersucht die ästhetischen und narrativen Funktionenvon Computer generierten Visual Effects im Spielfilm. Ausgehend von einerintensiven Beschäftigung mit den technischen Grundlagen der3D-Modellierung und Animation analysiere ich ihre Entwicklung und Praxisund diskutiere deren Differenz zu herkömmlichen Methoden der filmischenAbbildungsverfahren.

Die Compositing-Techniken, die analoges unddigitales Bildmaterial kombinieren, bringen eine Reihe von bisherungeklärten Fragen mit sich. Ästhetische Konsequenzen des Zusammenprallsvon Korn und Pixel, von additiven und subtraktiven Farbsystemen, vonkonventioneller Fotografie und mathematisch-naturwissenschaftlichenModellierungsalgorithmen erforsche ich auf der Folie von wahrnehmungs- undkognitionspsychologischen Erkenntnissen. Ebenso wichtig wird diefilmhistorische Perspektive sein, die Frage nämlich, ob die digitaleProduktion zu einem fundamentalen Umbruch filmischer Konventionenführt.

Die veränderten Beziehungen zwischen Realität und Simulationbringen eine Reihe von neuartigen narrativen Konstellationen mit sich, indenen Brüche zwischen Diegesen verschiedenen Authentizitätsanspruchs Themader Narration selber werden.
Direktlink auf Lay Summary Letzte Aktualisierung: 21.02.2013

Verantw. Gesuchsteller/in und weitere Gesuchstellende

Publikationen

Publikation
Properties of Digital Images and Computer Simulation.
Flückiger Barbara (2014), Properties of Digital Images and Computer Simulation., in Rania Gaafar Martin Schulz (ed.), Intellect Press, Bristol & Chicago, 137-150.
Computergenerierte Figuren in BENJAMIN BUTTON und AVATAR.
Flückiger Barbara (2012), Computergenerierte Figuren in BENJAMIN BUTTON und AVATAR., in Harro Segeberg (ed.), Fink, München, Paderborn, 109-137.
The iPhone Apps. A Digital Culture of Interactivity.
Flückiger Barbara (2012), The iPhone Apps. A Digital Culture of Interactivity., in Pelle Snickars und Patrick Vonderau (ed.), Columbia University Press, New York, 171-183.
„Liquid Selves“. Zur Transformation von Körpern.
Flückiger Barbara (2011), „Liquid Selves“. Zur Transformation von Körpern., in Franziska Bruckner Melanie Letschnig Georg Vogt (ed.), Böhlau, Wien, 23-37.
Ästhetik von analogen und digitalen Artefakten.
Flückiger Barbara (2009), Ästhetik von analogen und digitalen Artefakten., in Recherche Film und Fernsehen. Zeitschrift der Deutschen Kinemathek, (5/2009), 14-19.
Digital Bodies.
Flückiger Barbara (2009), Digital Bodies..
Städtebilder aus dem Computer.
Flückiger Barbara (2009), Städtebilder aus dem Computer., in Cinema, (54), 101-115.
Timeline history of visual effects, computer-generated imagery, and animation.
Flückiger Barbara (2009), Timeline history of visual effects, computer-generated imagery, and animation..
Visual Effects. Filmbilder aus dem Computer.
Flückiger Barbara (2008), Visual Effects. Filmbilder aus dem Computer., Schüren, Marburg.
Emotion Capture. Wie es einer digitalen Figur gelingt, Gefühle zu erzeugen.
Flückiger Barbara (2007), Emotion Capture. Wie es einer digitalen Figur gelingt, Gefühle zu erzeugen., in Jens Eder Kathrin Fahlenbrach Anne Bartsch (ed.), Von-Halem-Verlag, Köln, 405-424.
Zur Konjunktur der analogen Störung im digitalen Bild
Flückiger Barbara (2004), Zur Konjunktur der analogen Störung im digitalen Bild, in Alexander Böhnke und Jens Schröter (ed.), 407-428.
Rides und die entkörperlichte Kamera. Zum Verhältnis von Filmstil und Filmtechnologie.
Flückiger Barbara, Rides und die entkörperlichte Kamera. Zum Verhältnis von Filmstil und Filmtechnologie., in Julian Blunk, Tina Kaiser, Dietmar Kammerer, Chris Wahl (ed.), edition text + kritik, München.

-